142 Aufrufe
Gefragt in NW-Sonstiges von maik2020 Einsteiger_in (27 Punkte)
Hallo alle zusammen,

ich habe in meinem Netzwerk folgende Konfiguration :

NAS > 1m Netzwerkkabel Standard CAT5e > Switch > ca. 15m Netzwerkkabel CAT 6 selbst Konfi. mit Industrie RJ45 Stecker > Switch > ca. 1m Netzwerkkabel Standard CAT5e > PC

NAS QNAP 2 Bay. TS-253A

2x TP-Link TL-SG1005 BJ2014

für DHCP wird eine FritzBox mit 1GBIT LAN verwendet

Wie gesagt, ich bin mit der Geschw. nicht soooo zufrieden und würde gerne wissen wie ich das

ganze Optimieren kann.

1GBIT wird angezeigt.

Für den Download habe ich eine 65GB Datei genommen, die ich max. mit 100MBIT runtergeladen habe, manchmal gab es auch einen Abbruch auf 45MBIT (max. 5SEK)

vielen Dank für eure Unterstützung

16 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von maik2020 Einsteiger_in (27 Punkte)
Bearbeitet von maik2020
Ich werde kommende Woche auch mal ein paar Tests laufen lassen....

Gibt es eigentlich auch ein Programm bei dem man die Geschwindigkeit direkt aus dem Netzwerk lesen kann, ich habe zwar auch eine Anzeige im NAS selbst...aber vielleicht verfälscht das auch ein wenig...

Habe bei meiner 65GB Datei immer 100MBIT durchschnittlich stehen gehabt....aber wenn ich mal weiter etwas recherchiere und mir die Zeit für die 65GB anschaue....ca. 28min. komme ich ja über die 100MBIT...nach meiner Rechnung auf 258MBIT...

Ich habe da auch nochmal eine Frage, ich habe auf meinem NAS zwei NW Anschlüsse....bringt das eigentlich was? gibt es sowas wie eine Kanalbündelung ?
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (5.7k Punkte)
ich habe meine Geschwindigkeiten am PC abgelesen. Die MBit im Taskmanager. Die MByte im Kopieren-Dialogfenster

Mein NAS zeigt ziemlich ähnliche Werte an. Aber nur als Diagramm. Es sind keine genauen Zahlen ablesbar.

Mein Switch zeigt nur Bytes ohne Zeitangabe an.

Wenn du einen Switch hast, der das unterstützt, kannst du die Anschlüsse zusammenlegen, das nennt sich Port-Trunking. Es könnte auch sein, dass der zweite Anschluss nur dafür ist, um in ein zweites LAN-Netz eingebunden zu werden.
0 Punkte
Beantwortet von maik2020 Einsteiger_in (27 Punkte)
Also das NAS unterstützt das...man kann das direkt einstellen, habe mich da mal etwas belesen, und so wie ich das verstanden hab, bringt es nur was, wenn zwei USER was auf dem NAS machen....dann können Sie wohl mit gleicher Geschwindigkeit Arbeiten...ob es bei einem Einzelnen was bringt...steht dort nicht...aber es wird immer von zwei USERN bei solchen Geschichten gesprochen...
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (5.7k Punkte)
wenn du am PC eine 2,5 GBbit Karte drin hast

und einen Switch der einen Port für die 2,5-er Karte UND zwei 1000er Ports die sich in den Trunking-Mode schalten lassen

dann bringt es etwas.
0 Punkte
Beantwortet von maik2020 Einsteiger_in (27 Punkte)
Hallo alle zusammen,

ich habe jetzt nochmal alles auf den Kopf gestellt und siehe da...

habe nun beim kopieren im Schnitt 115MB/s.  Bei dieser Bündelung merke ich natürlich nicht so viel, da mein Rechner dies nicht Unterstützt , was ich aber festgestellt habe, wenn ich etwas DL und auch etwas UL dann werde beide Karten im NAS unterstützt....am Rechner selbst kommt aber dennoch max. dann nur 120MB/s an.

Aber da sich um einen Laptop als Desktopersatz handelt , werde ich damit leben....

Auf jedenfall bin ich schonmal ein gutes Stück weiter und mehr als 115MB/s bei >15m Kabel, wird wohl nicht mehr drin sein...

Seit ich nun auch einen anderen Switch habe...( Managed) kommt es mir so vor, das die Geschw. auch ohne größere Abbrüche daherkommt...
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16.3k Punkte)
Mit den 120 MB/s bist du schon sehr nah am theoretisch möglichen Maximum von GBit-LAN (120*8 = 960 MBit/s) dran. Für mehr brauchst du andere Hardware.

Gruß Flupo
...