288 Aufrufe
Gefragt in Windows98 von tacoomik Mitglied (358 Punkte)
Gibt es nicht irgendeine methode, PATA-disk zu wechseln, ohne den rechner runterfahren und neu starten zu müssen?

Grob meine vorstellung: Abmelden - aber wie? Im  geräte-manager? -> kabel in richtiger reihenfolge abziehen -> kabel in die neue disk in richtiger reihenfolge einstecken -> anmelden - im geräte-manager?

Gibt es nicht irgendeine utility dafür?

12 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (6.3k Punkte)
3,% Zoll PATA SATA Adapter gibt es z.B. bei Reichelt.

Die kleinen finde ich gerade nicht.

Aber die SATA-Platte muss auch klein genug sein. Die sind auch kaum noch zu bekommen. Aktuelle TB-Platten lassen sich damit nicht betreiben
0 Punkte
Beantwortet von win98professor Experte (1.4k Punkte)
Hallo takoomic,

das Problem unter Windows 98 ist die noch mangelnde ACPI (Advanced Configuration and Power Interface) Unterstützung zur Energieeinsparung. Für volle ACPI-Unterstützung müssen sowohl die Hauptplatine mit Chipsatz und BIOS, als auch das Betriebssystem und der Prozessor ACPI fähig sein. Auch das Netzteil muss die Spezifikation ATX 2.01 oder neuer unterstützen.

Ein Beispiel: Auf meinem nForce 3 Mainboard laufen Windows 98 / 2000 / XP / 7 und 10 unter der gleichen Hardware. Im Idle Zustand benötigt Windows 98 - 116 W, Windows 2000 – 89 W, Windows XP – 84 W, Windows 7 – 112 W und Windows 10 - 118 W. Windows 98 – XP verwenden AMD Cool'n Quiet, Windows 7 – 10  die eigene Stromsparfunktion. Der Mehrverbrauch der neueren Systeme, ist dem auf mittlerweile 20 GB angewachsenen Betriebssystem und den damit im Hintergrund laufenden Diensten geschuldet. Mein auf dem Mainbord integrierter RAID Controller (verwende ich für einen Festplattenrahmen mit Wechseleinschub) lässt sich unter keinem Betriebssystem in den Energiesparmodus setzen.

P-ATA zu S-ATA Adapter habe ich 2006 ausprobiert. Ich wollte wissen, ob P-ATA Festplatten am S-ATA-Controller eine höhere Leistung erzielen können. Dafür wird in der Regel aber eine S-ATA PCI Steckarte mit Windows 98 Treiberunterstützung benötigt. Die einzige, einwandfrei laufende PCI Karte, die ich in den ganzen Jahren kennen gelernt habe, ist ein S-ATA-Controller mit einem Via VT6421A Chipsatz. Ich würde jedoch erstmal nicht davon ausgehen, dass diese S-ATA PCI Karte unter einem älteren Mainboard und Windows 98 die Möglichkeit zur Energiesparfunktion bietet.

Gruß

Micha
...