88 Aufrufe
Gefragt in Peripherie von immernochdos Mitglied (332 Punkte)
Hallo zusammen,

seit 2 Wochen habe ich einen 32" View Sonic an meinen Fujisu Tower-PC Windows 10 pro angeschlossen. Der fällt nach 10 min immer in den Ruhezustand. Das ist ja auch gewollt. Bei meinem bisherigen Bildschirm reichte da ein Rüttler an der Maus und man konnte sich wieder anmelden. Der neue Bildschirm erwacht aber nicht. Nur nach langem Gklopfe auf der Tastatur, oder ununterbrochenem Bewegen der Maus. Untern rechts leuchtet zwar das weiße Licht am Monitor, dann erscheint die Meldung, no Signal dedectet und plötzlich kommt er dann. Das nervt. Ich habe schon den Treiber gecheckt. Alles da. Aber irgendwo stimmt das meiner Meinung nach nicht.

PC und Monitor sind über so ein neuartiges Kabel verbunden. Also nicht HDMI, sondern schon wieder was neuartigeres.

Kenn jemand das Problem und kann evtl weiter helfen?

4 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von computerschrat Profi (27.7k Punkte)
Hallo immernochdos.

der Monitor hat mehrere Signaleingänge. Ich nehme an, dass er während des Ruhezustands des PC auch in einen Schlafmodus geht. Wenn dann der PC wieder aufwacht, fängt der Monitor an nach Signalquellen zu suchen und das dauert eine Weile.

Vermutlich kannst du den Monitor aber so konfigurieren, dass er fest auf der verwendeten Schnittstelle bleibt und deshalb nicht suchen muss. Wahrscheinlich hast du ihn mit Displayport verbunden.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von tacoomik Mitglied (358 Punkte)
Bearbeitet von tacoomik
Ich weiss nicht, ob dir meine erfahrung hilft, unsere anlagen sind nicht die gleichen. Aber wieder auch nicht so unterschiedlich, dass es nicht könnte. Mein PC ist nämlich satte 24 jahre alt  :D)) - der rechner IBM 300PL mit pentium MMX und W98SE rauf, mit allen, auch inoffiziellen updates, die es gibt und sinn machen, der monitor ca. 10 jahre jünger - HP1740.

Als ich mit der anzeige so energie sparen wollte, habe ich durch blosses handanlegen am CPU-kühler festgestellt, dass, sobald sich der monitor ausschaltet, der prozessor offenbar auf seine maximalleistung zu heizen beginnt - keine ahnung, was ihn dabei dermassen beschäftigt. So verzichte ich jetzt auf diese automtische abschaltung des monitors und wenn ich doch bei seinem vorübergehenden nichtgebrauch strom sparen möchte, drücke ich einfach auf seinen ausschaltknopf direkt vor meiner nase. So kommen auch keine schocküberraschungen, wenn ich zb. vollkozentriert am monitor am lesen bin und plötzlich verschwindet das ganze vor mir wegen untätigkeit und auslaufen des zeitlimits im dunkeln.
0 Punkte
Beantwortet von immernochdos Mitglied (332 Punkte)
vielen Dank erstmal! Ein gutes neues JAhr wünsche ich Euch!

ich werde mal die Energieoptionen meines PCs überprüfen und dann suche ich, ob es ein Displaymenu gibt.

Computerschrat! Ja ich habe ihn mit Displayport verbunden.

tacoomik! ich hab auch noch einen 486er im Einsatz. Der ist jetzt auch 25 Jahre alt
0 Punkte
Beantwortet von immernochdos Mitglied (332 Punkte)
Es liegt scheinbar an meinem verkorksten Kabel. Ich hatte vorher einen Bildschirm ohne Displayport dran. Dementsprechend das Kabel von Displayport auf hdmi. Ich kaufe jetzt mal ein reines Displaportkabel. Dann sehn wir weiter.
...