85 Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von honsai Einsteiger_in (41 Punkte)
Bearbeitet von honsai

Hallo, vor einiger Zeit hatte ich Hilfe** erhalten, um meine mobiles und den TV-PC ins Netzwerk der Fritzbox einzubinden. Unter Win 7 hatte das auch wunderbar funktioniert!

Nun unter Win 10 steh ich vor dem Problem, daß ich Fehlermeldung bekomme, wenn ich das so wie unter Win 7 gemacht habe: einfach (zB) "https://192.168.178.25/" in die Adressleiste des WIndows Explorer eingeben, und voila, nach ein paar Sekunden waren die SD-Speicher meiner mobiles im Explorer sicht- und bearbeitbar.

Jetzt unter Win 10 werde ich auf eine Firefox-Seite umgeleitet und kriege folgende Fehlermeldung:

Fehler: Gesicherte Verbindung fehlgeschlagen

Beim Verbinden mit 192.168.178.25 trat ein Fehler auf. Die Gegenstelle verwendet eine nicht unterstützte Version des Sicherheitsprotokolls.

Fehlercode: SSL_ERROR_UNSUPPORTED_VERSION

    Die Website kann nicht angezeigt werden, da die Authentizität der erhaltenen Daten nicht verifiziert werden konnte.
    Kontaktieren Sie bitte den Inhaber der Website, um ihn über dieses Problem zu informieren.

Diese Website unterstützt möglicherweise nicht das TLS-1.2-Protokoll, welches die niedrigste von Firefox unterstützte Version ist.

Zu beachten wäre bei dieser Meldung allerdings, daß unter W7 das alles fehlerfrei im Windowsexplorer lief, und daß ich das auch wieder im Windows Explorer laufen haben möchte!!

Kann mir jemand helfen, das einzurichten?

Ich vermute daß es vllt eine Sicherheitseinstellung von Win 10 sein könnte....

Ich hoff, ich hab alles an Infos gepostet, die Ihr braucht (Win 10, mobiles: Blackberry Z30 & Z10, Fritzbox 7520 Latitude 5290)

vielen Dank im voraus!

**: siehe hier

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (28.7k Punkte)
Hallo honsai,

eine Möglichkeit ist, dass der Blackberry tatsächlich nur bis TLS 1.1 unterstützt und dass jetzt in Windows 10 nur TLS 1.2 aktiviert ist. Das kannst du sehr einfach testen und ggf umstellen: Klicke einmal auf Start und tippe dann einfach

internetoptionen

ein. Dann wird oben links im Startmenü diese App angeboten, die du anklickst. Hier klickst du auf das Tab "Erweitert" und rollst dann in der Liste herunter zum Abschnitt Sicherheit. Dort sind auch die möglichen TLS Versionen verfügbar. Hier sollte auch TLS 1.1 ausgewählt sein. Das Häkchen bei TLS 1.2 kann gesetzt bleiben, weil üblicherweise die Teilnehmer die richtige Version miteinander aushandeln.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von honsai Einsteiger_in (41 Punkte)

Hallo Computerschrat,

sorry aber unter Win 10 finde ich nur unmittelbar rechts vom Start-button eine Lupe (meintest du die?), dorthin ist wohl die Suchfunktion abgewandert. Dort eingegeben, finde ich das Register Eigenschaften von internet als klassiches Registerkarte. Dort unter Sicherheit finde ich tatsächlich weiter unten die TLS Fraktion, dort war bereits TLS 1.0 - 1.1 und 1.2 aktiviert, TLS 1.3 hab ich zwar nun auch aktiviert, aber das System meldet immer noch kein Zugriff.

hoffnungsvolle Grüsse

honsai

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (28.7k Punkte)

Dann schau mal im Blackberry nach, welche TLS Version der unterstützt. Wie das geht, kannst du hier finden:

https://docs.blackberry.com/en/endpoint-management/blackberry-uem/12_11/administration/email-calendar-contacts/secure-gateway-service/mye1463159219158.

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von honsai Einsteiger_in (41 Punkte)
vielen Dank! weitere Fragen können folgen!
0 Punkte
Beantwortet von honsai Einsteiger_in (41 Punkte)

So, hier kommen weitere Fragen:

hatte zwischenzeitlich den Versuch in seiner ursprünglichen Form ('Ausführen' und dann:  \\192.168.178.xy\ anstatt '192.168.178.xy'  einfach nur in Explorer-Adresszeile) nochmal gewagt, und siehe da, es kam diesmal eine etwas genauere Meldung von Windows: Freigabe von SMB1 sei veraltet, und daher deaktiviert, etc


Meine Suche nach Aktivierung von SMBx ergab ein procedere, welches nun dazu führte, daß die mobiles wieder im Netzwerk erreichbar sind.

SO weit so gut.

Natürlich ist mir nicht entgangen, daß dieses SMBx Sicherheitslücken aufweist, die ich nat. gerne schliessen würde. Nur war der weitere content derart gespickt mit Fachtermini, daß ich nun - was das Verständnis betrifft - leider das Handtuch werfen muss, und auf weitere Hilfe von hier hoffe:

Es soll nämlich sehr wohl möglich sein, SMBx zuzulassen, wenn man zB entsprechende Ports von/zu Internet für SMBx sperrt, und dergleichen.

Die entsprechenden Seiten auf denen ich fündig geworden bin:

https://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=852747

https://www.computerbild.de/artikel/cb-Tipps-Windows-SMB1-in-Windows-10-aktivieren-31570265.html

https://www.pcwelt.de/ratgeber/Das-kleine-1-mal-1-der-Sicherheitsluecken-10605017.html

https://www.windowspro.de/wolfgang-sommergut/smb-windows-firewall-gegen-angriffe-absichern

Ich hoffe, jemand könnte mir eine leichtverständliche Anweisung geben, ohne daß ich Kurse in Windows-It-Technik belegen müsste.

Vielen Dank!

...