513 Aufrufe
Gefragt in Windows 11 von

Wenn ich den Computer neu starte oder aus dem Ruhezustand aufwecke, dauert es sehr lange, bis sich Programme wie Chrome oder Bing aber auch Openoffice oder auch andere öffnen. Manchmal dauert es auch sehr lange, bis sich das Netzwerk mit dem Internet verbindet oder bis ich die Startleiste öffnen kann. Nach ein paar Minuten geht dann plötzlich alles...die ganzen Programme öffnen sich gleichzeitig und alles läuft prima.

 Ich habe bereits alle Startprogramme deaktiviert und im Task-Manager nichts Auffälliges gefunden, das die Systemrecourcen stark beansprucht.

 Wenn ich den Computer im abgesicherten Modus starte, funktionieren alle Programme blitzschnell.

Ich möchte wissen, wie ich herausfinden kann, welche Installation oder was dafür verantwortlich ist, dass Programme so lange brauchen zum Starten.

Hat jemand eine Idee, wie ich vorgehen kann?

Vielen Dank für Hinweise.

Ich habe schon viel recherchiert und keine Hinweise gefunden, die geholfen haben.



Meine PC-Spezifikationen:

Huawei Matebook D14

Gerätename   
Prozessor   AMD Ryzen 7 3700U with Radeon Vega Mobile Gfx     2.30 GHz
Installierter RAM   8,00 GB (6,94 GB verwendbar)
Geräte-ID   
Produkt-ID   
Systemtyp   64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessor


Edition   Windows 11 Home Single Language
Version   22H2
Installiert am   ‎05.‎10.‎2022
Betriebssystembuild   22621.1848
Leistung   Windows Feature Experience Pack 1000.22642.1000.0

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von kody Experte (3.1k Punkte)
Hallo,
was die Ursache ist, ist schwer zu sagen. Es kann sich um ein fehlerhaftes Windows-Update handeln oder es wird beim PC-Start versucht irgendwelche Updates zu downloaden.
Trenne mal die Internetverbindung und starte den PC neu. Wenn er normal startet, hast du die Fehlerquelle schon gefunden. Bei mir war es mal das Antivirenprogramm, das fehlerhaft war und eine hohe Prozessorauslastung und Startzeit verursachte.

MfG Kody
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (17.8k Punkte)
Die Beschreibung des Fehlers deutet für mich darauf hin, dass nach dem Start eine Aktion ausgeführt wird, nach deren Beendigung es dann erst mit den anderen Programmen weitergeht.

Ich würde versuchen, während der Wartezeit den TaskManager zu öffnen (STRG+Alt+Entf. und dann im Menü auswählen), um da mal zu schauen, welcher Prozess gerade für CPU und/oder Datenträger-Auslastung sorgt. Ein Klick auf die entsprechende Spalte sortiert die Liste danach.

Sollte das nicht klappen, kann man sich auch durch die Windows-Protokolle in der Computerverwaltung wühlen und schauen, ob es da irgendwelche Fehlermeldungen mit passendem Zeitstempel gibt.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von

Es ist möglich, dass zu viele Programme beim Start des Computers gestartet werden und dadurch den Startprozess verlangsamen. Überprüfen Sie die Liste der Startprogramme und deaktivieren Sie alle. Flappy Bird

0 Punkte
Beantwortet von kody Experte (3.1k Punkte)
@ das hatte er ja schon gemacht!
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.5k Punkte)

Hallo,

du kannst dir von Microsoft den Process Monitor herunterladen. Der bietet eine Startzeit Protokollierung an. Im damit erstellten Protokoll wird der Startzeitpunkt und Startdauer eines jeden Treibers gelistet. Damit findet sich eventuell der Auslöser für die Verzögerung und kann dann gezielt bearbeitet werden.

Der Process Monitor findet sich hier: https://learn.microsoft.com/de-de/sysinternals/downloads/procmon

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von

Vielen lieben Dank an alle für all diese hilfreichen Hinweise. smiley

@Kody *Die Internetverbindung zu trennen hat nichts verändert

@Flupo *Der Taskmanager zeigt eben keine ausserordentliche Belastung an
*Die Windows-Protokolle in der Computerverwaltung zu prüfen .......das werde ich tun

@computerschrat *genau nach solch einem Tool habe ich gesucht. Ich lade es gleich runter

Ihr seit klasse !!! Dankeschön !!!

Ich werde es Euch wissen lassen, ob sich das Problem mit diesen Tipps beheben lässt.

0 Punkte
Beantwortet von kody Experte (3.1k Punkte)
Bearbeitet von kody

Frage:
Laufen vielleicht 2 Antivirenprogramme gleichzeitig auf dem PC, der Windows eigene Defender und ein zusätzlich installiertes? Die würden sich gegenseitig beeinflussen und den PC verlangsamen.
Es kann aber auch an beschädigte Systemdateien liegen.
Systemdateien reparieren
Schritt 1. Öffne die Eingabeaufforderung und als Administrator ausführen;
Schritt 2. Gebe “sfc /scannow” ein und drücken die Eingabetaste, um den Befehl zu bestätigen;
Schritt 3. Wenn Windows defekte Systemdateien gefunden haben, wird es die Dateien automatisch reparieren.

Gruß Kody

0 Punkte
Beantwortet von

Vielleicht hilft das?

1) Microsoft eigenes Putz-Tool: PC Manager

2) Computerschutz: den Inhalt leeren

3) eventuell verstekte Autostart deaktivieren mit dem Tool: Autoruns (freeware - google fragen)

mfg Roland

0 Punkte
Beantwortet von

Tipp !! Microsoft Freeware - PC Manager unbedingt bei Winfuture herunterladen ..und warum? der ist umfangreicher oder besser gestaltet (keine Ahnung warum das so ist?)

...