527 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von honsai Mitglied (109 Punkte)

Hallo,


an einem Latitude 7200 2-in-1 tritt folgendes Problem auf: man kann alle möglichen micro-SDs lesen, aber nicht beschreiben.
Bei dem Versuch Dateien (zB .txt, .jpg, .png, .pdf, etc pp) abzuspeichern kommt die Meldung:  
   "Speichern in  "X:\" nicht möglich, wählen Sie einen anderen Speicherort ... "

oder
   "Datenträger ist schreibgeschützt, heben Sie den Schreibschutz auf, oder verwenden Sie einen anderen Datenträger ...."

Auch der Versuch, den Laufwerksbuchstaben in der Computerverwaltung zu ändern scheitert, der entsprechende drop down-Punkt im Menue ist ausgegraut.

Alle SD-karten, die auf diesem Gerät nur zu lesen gehen, lassen sich in anderen PCs oder externen Kartenlesern einwandtfrei beschreiben & speichern! 

Fehlverhalten der Karten kann also ausgeschlossen werden.

Im Gerätemanager gibt es keine Ausrufezeichen, etc.
Unter 'Tragbare Geräte' ist das Kartenlaufwerk aufgeführt, es wird behauptet, daß das Gerät einwandtfrei funktionieren soll. Im Gerätemanager hatte ich unter dieser Rubrik Treiber aktualisieren angeklickt, dort auf dem eigenen Gerät suchen, dann WPD-Dateisystem-Volumetreiber aktualisiert, aber das hilft auch nichts!

Bereits versuchte Massnahmen:
BIOS & chipsatz aktualisiert, den Realtek-Speicherkarten Treiber aktualisiert, im BIOS den entsprechenden Haken kontrolliert (read only)
Der SupportAssist (Dell) sagt: alle Treiber aktuell.

zunächst würde mich also interessieren, wie man herausfinden kann, ob das Problem tatsächlich physisch oder virtuell ist!?

vielen Dank!

12 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von

Im Kartenslot wird ein PIN den Kontakt verloren haben. Mit einem Laser-Pointer rein leuchten und gucken ob alle Pins gleichmäßig sichtbar sind. Sollte ein Pin in der Versenkung sichtbar sein, dann versuchen mit einer Nähmaschinen-Nadel den versenkten Pin nach oben biegen (Erfolg nicht garantiert) Könnte auch sein dass der Kartenslot (innen) defekt oder abgenutzt ist. (sollte auf jedenfall reparierbar sein)

1) Tipp - Micro-SD-Speicherkarte! Welche Pins sind zuständig für den Schreibschutz (Google fragen)

2) Oder schreiben auf Speicherkarte frei geben falls gesperrt

0 Punkte
Beantwortet von honsai Mitglied (109 Punkte)
Bearbeitet von honsai

also ich zähle da drinnen 10 pins, Angefangen mit links Nr. 1: der ist etwas breiter, und dann 9 weitere, da sieht eigentlich nichts verbogen aus, soweit man das von aussen beurteilen kann.

Wenn dieser 'write protect pin' affiziert sein sollte, dann sehe zumindest ich den nicht. Glaube aber, daß der in der Aufsicht ganz links sitzen müsste. Woanders habe ich bereits gelesen, daß wenn der angekäst ist, daß die micro-SD's dann nur noch lesbar und nicht mehr beschreibbar sein sollen....

Wie kann ich denn herausfinden, ob dieser 'write protect pin' affiziert ist oder nicht??

0 Punkte
Beantwortet von kody Experte (3.1k Punkte)
Bearbeitet von kody
Hallo honsai,
versuche es mal damit:
Den Schreibschutz im Windows entfernen.
https://www.computerbild.de/artikel/cb-Tipps-PC-Hardware-Micro-SD-Speicherkarte-Schreibschutz-entfernen-31524603.html
MfG Kody
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.5k Punkte)

Hallo honsai,

bei Micro SD Karten gibt es diesen Schieber für den Schreibschutz meines Wissens nach nicht. Ich kenne den nur bei der standard SD Karte. 

Es gibt in der Windows Regsitry einen Schalter für den Schreibschutz von USB-Datenträgern. Da auch ein interner DS-Kartenleser im Allgemeinen über USB angeschlossen ist, sollte das auch hier wirken. Eine Beschreibung für den Schlüssel findet sich z.B. hier: https://de.minitool.com/datentraegerverwaltung/sd-karte-schreibschutz-aufheben.html

Wenn das nicht hilft, könnte auch ein Hardwaredefekt vorliegen. Auf der Webseite von Dell wird ein Diagnosetool angeboten, das die Hardware des Rechners prüfen kann. Vielleicht findet sich da ein Problem. Mindestens schaint der Test recht intensiv zu sein, es wird eine Testdauer von etwa 40 Minuten angegeben. Schau mal hier: https://www.dell.com/support/home/de-de/product-support/product/latitude-12-7200-2-in-1-laptop/diagnose

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von honsai Mitglied (109 Punkte)
Bearbeitet von honsai
edit: hier ist auf der Zeitleiste etwas drucheinander gekommen! Ok, der Dell-hardware test wird jetzt gerade gestartet, dann hoffentlich werden wir sehen, denn ich glaube inzwischen, daß es ein hardware defekt sein dürfte! Was aber noch bestätigt werden muss.

AW für Kody:

Sorry, das haben wir alles schon durchprobiert.

Ich möchte hier nochmal darauf hinweisen, daß alle Karten, die in diesem internen PC-Laufwerk nicht beschreibbar sind, auf anderen Laufwerken (intern oder extern) einwandtfrei funktionieren!

Das weisst nach meiner Ansicht auf einen Defekt des internen micro-SD Laufwerks des infrage kommenden PCs hin.

Vorrangig ist daher die Frage, ob es tatsächlich ein physischer Defekt ist, denn dann greift Reklamations-Recht!

Die nachfolgende Frage wäre dann, ob man diesen 'write protect pin' evtl. physisch ausser Kraft setzen könnte??

Und wenn ja wie.

vielen Dank!
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.5k Punkte)
Hallo honsai,

das mit dem write protect Pin wird nichts, weil es den bei einem reinen Micro SD Slot nicht gibt.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von honsai Mitglied (109 Punkte)

eh pardon, da hab ich jetzt schon etliche Seiten aufgemacht, die anders lauten. Zwar nicht explizit bei einem Latitude 7200 2-in-1, aber wie wird denn der Schreibschutz bei Micro-SD Karten in einem geräte-internen Micro-SD Laufwerk sonst umgesetzt???

Habe jetzt den Dell-Test laufen lassen, der hat allerdings nichts festgestellt.

Nach wie vor muss ich leider feststellen, daß alle micro-SD Karten die ich habe (aktuell ca 12), auf genau diesem internen Laufwerk nicht beschreibbar sind, während die gleichen Micro-SD's in anderen Lw's beschreibbar sind, egal ob mit Text oder anderen Dateien.

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.5k Punkte)

Hallo honsai,

schau mal in die SD Spezifikationen (eine leicht lesbare Version hier bei Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/SD-Karte. Da gibt es den Schreibschutzschieber  ausschließlich bei der großen standard SD- Schon bei der mini SD ist der weggefallen.

Hast du denn mal in die Registry geschaut, ob da der Schreibschutz aktiviert ist? Wenn nicht, ist wahrscheinlich wirklich der Kartenslot defekt.

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von honsai Mitglied (109 Punkte)
Bearbeitet von honsai
wo in der Registry finde ich diesen Schreibschutz??
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.5k Punkte)

Einen Artikel, der das beschreibt hatte ich in einem meiner vorherigen Beiträge verlinkt. Schau hier:

https://de.minitool.com/datentraegerverwaltung/sd-karte-schreibschutz-aufheben.html

Dort gehe nach unten zu Lösungsansatz Nr. 4

Gruß computerschrat

...