655 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von turms33 Mitglied (455 Punkte)
Hallo zusammen,

habe mehrere Fragen zu einem Notebook Asus Model A53S (Betriebssystem: aktuell Windows10 Home):

1.
CPU-Z zeigte an, dass zwei Grakas verfügbar sein sollen:
Intel(R) HD Graphics 3000 (welche wohl aktuell in Betrieb ist)
und
NVIDIA GeForce GT 540M.
Trifft es zu, dass diese NVIDIA-Graka leistungsfähiger ist?
Wenn ja:
Wie nehme ich diese NVIDIA-Graka in Betrieb?

2.
CPU-Z zeigte außerdem an, dass 2x4GB Arbeitsspeicher verbaut sind (Slot #1 und Slot #3), die jedoch nicht identisch sind, sondern - wie folgt - beschrieben wurden:
Slot #1:
4BG DDR3 PC3-10700 (667 MHz)
und
Slot #3:
4BG DDR3 PC3-12800 (800 MHz)
Wie läßt sich dieser Zustand erheblich optimieren?

3.
Der Gerätemanager meldet folgende Festplatte:
WDC WD5000BPVT-80HXZT3.
Wie groß darf im vorliegenden Fall eine (wohl deutlich schnellere) SSD-Festplatte sein, die diese vorhandene HDD ersetzt?

4.
Die vorhandene HDD enthält das Betriebssystem Windows10 Home (64-Bit).
Was ist der beste Weg, Windows10 auf eine SSD zu bekommen, wenn diese SSD die vorhandene HDD ersetzt?

Beste Grüße

31 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von kody Experte (3.1k Punkte)
Bearbeitet von kody
Deine funktionieren nicht! Kann an der anderen Bezeichnung liegen.
Außerdem, wenn die 32Bit Version von Windows installiert ist, kannst du nur max. 4GB Speicher verwenden. Deine Riegel haben aber 8GB. Dafür müsstest du eine RAM Erweiterung vornehmen. Siehe dazu hier: https://praxistipps.chip.de/ram-begrenzung-aufheben-unter-windows-10-das-sind-die-schritte_157178
Nachtrag:
Habe eben unter deinem Punkt 4. gelesen, daß es sich bei dem installierten Windows, um ein 64Bit System handelt. Somit sind meine Angaben nur informativ zu betrachten, für diejenigen, die ein ähnliches Problem haben!
Grüße Kody
0 Punkte
Beantwortet von vadderloewe Mitglied (867 Punkte)

http://crucial CT102464BF160B.M16FPD 8GB DDR3L-1600 SODIMM 1.35V CL11

Lass die mit dem L weg

sonst ok DDR3 S0 Dimm

0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (17.8k Punkte)

Außerdem, wenn die 32Bit Version von Windows installiert ist, kannst du nur max. 4GB Speicher verwenden.

Überflüssige Info, die mehr verwirrt, als hilft. Du hast zwar im Grunde Recht, aber die 32bit-Windows haben Erweiterungen an Bord, die mehr RAM nutzbar machen.

@turms33 Wenn die beiden Riegel in deinem Laptop funktionieren, lohnt es m.E. nicht, da was zu ändern. Merklich schneller wird das Ding dadurch jedenfalls nicht.

Wesentlich mehr wird die geplante SSD bringen.

Gruß Flupo

0 Punkte
Beantwortet von turms33 Mitglied (455 Punkte)
Hallo zusammen,

im vorliegenden Fall handelt es sich um eine 64bit-Variante von Windows10 (Home); siehe eingangs unter 4..

Inzwischen liegt eine SSD vor mir:
Samsung 870 Evo mit 1TB.
Was haltet Ihr bezüglich des Klonens der HDD auf diese Samsung-SSD von der Samsung-Software "Magician"?

Beste Grüße
0 Punkte
Beantwortet von
Hat bei mir in 3 von 3 Fällen funktioniert.
0 Punkte
Beantwortet von turms33 Mitglied (455 Punkte)
Habe die SSD nun mittels eines "2,5-Zoll-Sata auf 3.2-Gen1-USB"-Adapters von Sabrent an den USB3.0-Port des Notebooks angeschlossen.

Beim Anschließen höre ich einen kurzen Ton vom Notebook und die blaue Lampe des Adapters geht an. Allerdings zeigt der Windows-Explorer diese SSD nicht an und auch das geöffnete Programm Magician scheint die SSD nicht zu erkennen.
Was ist da wohl los?
Wie läßt sich vom Notebook auf diese SSD zugreifen?

Beste Grüße
0 Punkte
Beantwortet von turms33 Mitglied (455 Punkte)
Bearbeitet von turms33
Hallo zusammen,

die SSD konnte über die Datenträgerverwaltung initialisiert und ein Volume erstellt werden (NTFS, 931,51GB). Anschließend wurde die SSD in zwei Partitionen unterteilt.
Nun erscheint die SSD bzw. erscheinen die beiden Partitionen im Windows-Explorer.

Magician hat die SSD noch nicht gefunden (HDD wurde jedoch gefunden) ...

Beste Grüße
0 Punkte
Beantwortet von turms33 Mitglied (455 Punkte)
Bearbeitet von turms33
Im Gerätemanager findet sich unter Laufwerke neben der HDD nur der Sabrent-Adapter, zu dem jedoch "Das Gerät funktioniert einwandfrei." hinterlegt ist.

Warum fehlt die SSD im Gerätemanager, wenn sie im Windows-Explorer in Form zweier Partitionen angezeigt wird?
Wie erklärt sich das?

Beste Grüße
0 Punkte
Beantwortet von turms33 Mitglied (455 Punkte)
Hallo zusammen,

der zunächst verwendete "2,5-Zoll-Sata auf 3.2-Gen1-USB"-Adapter hatte einen Wackelkontakt ...

Die HDD ist nun mittels eines anderen Adapters auf die SSD geklont.
(Dabei wurden die beiden auf der SSD angelegten Partitionen vom Samsung-Programm "Magician" wieder vereint.)

Aktuell ist die HDD noch im Notebook und die SSD noch als externes Laufwerk angeschlossen.
Wie ist beim nun anstehenden Ersetzen der internen HDD durch die SSD genau vorzugehen? Was ist dabei zu beachten?

Beste Grüße
0 Punkte
Beantwortet von turms33 Mitglied (455 Punkte)
Geschafft:
Notebook läuft mit interner SSD.

Beste Grüße
...