155 Aufrufe
Gefragt in Tabellenkalkulation von zagor Mitglied (166 Punkte)

Liebe Community,

ich hoffe es geht euch gut!

Ich benötige eure Hilfe bei der Berechnung der OEE (Overall Equipment Effectiveness) in der Excel-Datei, die ich angehängt habe.

Das Problem besteht darin, dass für jede Maschine und Schicht mehrere Zeilen vorhanden sind, da verschiedene Komponenten hergestellt werden.

https://supportnet.de/forum/?qa=blob&qa_blobid=8030820466371191429

Es gibt keine Soll-Produktionszahlen, weil sie nicht vorgeschrieben sind.

Die Arbeitszeiten für die verschiedenen Schichten sind wie folgt:

 Frühschicht: 6:00 - 14:05 

Spätschicht: 14:05 - 22:10 

Nachtschicht: 22:10 - 6:00 

Die Pausenzeiten sind wie folgt:

Frühschicht 9:00 - 9:15 und 12:00 - 12:20 

Spätschicht 17:00 - 17:15 und 20:00 - 20:20 

Nachtschicht 01:00 - 01:15 und 04:00 - 04:20

Ich wäre sehr dankbar für eure Unterstützung dabei, die OEE für diese Daten zu berechnen.

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von m-o Profi (22.8k Punkte)
Hallo zagor,

die Zeiten für die Schichten stehen ja fest (8:05, 8:05 und 7:50). Und die Stückzahlen pro Tag und Schicht kannst du mit SUMMEWENNS ermitteln.

Ansonsten stelle mal dein Berechnungsproblem genau dar.

Gruß

M.O.
0 Punkte
Beantwortet von zagor Mitglied (166 Punkte)
Bearbeitet von zagor
Mein Problem:

Die Anlage "BV" hat am 09.01.2024  in der Spätschicht 1441 i.O-Teile und 84 n.i.O-Teile der Taktzeit 0,113 Sek. produziert. Diese Informationen sind in der Zeile 293.

Die Anlage "BV" hat am 09.01.2024  in der Spätschicht 600 i.O.-Teile und 84 n.i.O-Teile der Taktzeit 0,101 Sek. produziert. Diese Informationen sind in der Zeile 295.

Die Arbeitszeit für die Spätschicht beträgt 8 Stunden und 5 Minuten (von 14:05 bis 22:10 Uhr), abzüglich der Pausenzeiten von 15 Minuten (von 17:00 bis 17:15 Uhr) und 20 Minuten (von 20:00 bis 20:20 Uhr). Das ergibt eine Gesamt-Arbeitszeit von 7 Stunden und 30 Minuten oder 450 Minuten.

Die Ausfallzeit beträgt die Summe der dokumentierten Verlustarten: 20 Minuten für das Rüsten, 30 Minuten für das Messen und 45 Minuten für die Reinigung, insgesamt also 95 Minuten.

Verfügbarkeit = (Gesamtzeit - Ausfallzeit) / Gesamtzeit = (450 Minuten - 95 Minuten) / 450 Minuten = 0,789 oder 78,9 %

Für die Qualität berechne ich die Anzahl der fehlerfreien Teile geteilt durch die Gesamtzahl der produzierten Teile. Da ich zwei verschiedene Teile habe (DDDD und CCCC), berechne ich die Qualität separat für jedes Teil und nehme dann den Durchschnitt.

Qualität DDDD-Teile = Anzahl der fehlerfreien Teile / Gesamtzahl der produzierten Teile = 1441 / (1441 + 84) = 0,945 oder 94,5 %

Qualität CCCC-Teile = Anzahl der fehlerfreien Teile / Gesamtzahl der produzierten Teile = 600 / (600 + 84) = 0,877 oder 87,7 %

Der Durchschnitt der Qualität ist (94,5 % + 87,7 %) / 2 = 91,1 %

Verfügbarkeit = 78,9 %

Durchschnittliche Qualität = 91,1 %

Die OEE-Kennzahl der Anlage "BV" wird dann berechnet als:

OEE "BV" = Verfügbarkeit * Durchschnittliche Qualität = 78,9 % * 91,1 % = 71,9 %

In der Excel Tabelle muss ich diese Berechnung getrennt durchführen. Obwohl die Zeilen 293 & 295 eine ganze Maschine sind .
+1 Punkt
Beantwortet von m-o Profi (22.8k Punkte)
ausgewählt von zagor
 
Beste Antwort
Hallo Zagor,

mit SUMMEWENNS kannst du so z.B. die durchschnittliche Qualität berechnen:

=(SUMMEWENNS(G:G;A:A;TEXT("09.01.2024";"TT.MM.JJJJ");B:B;"Spätschicht";C:C;"BV";E:E;"CCCC";F:F;"YXC")+SUMMEWENNS(G:G;A:A;TEXT("09.01.2024";"TT.MM.JJJJ");B:B;"Spätschicht";C:C;"BV";E:E;"DDDD";F:F;"YXC"))/(SUMMEWENNS(G:G;A:A;TEXT("09.01.2024";"TT.MM.JJJJ");B:B;"Spätschicht";C:C;"BV";E:E;"CCCC";F:F;"YXC")+SUMMEWENNS(H:H;A:A;TEXT("09.01.2024";"TT.MM.JJJJ");B:B;"Spätschicht";C:C;"BV";E:E;"CCCC";F:F;"YXC")+SUMMEWENNS(G:G;A:A;TEXT("09.01.2024";"TT.MM.JJJJ");B:B;"Spätschicht";C:C;"BV";E:E;"DDDD";F:F;"YXC")++SUMMEWENNS(H:H;A:A;TEXT("09.01.2024";"TT.MM.JJJJ");B:B;"Spätschicht";C:C;"BV";E:E;"DDDD";F:F;"YXC"))

Ich habe hier die Suchkriterien direkt in die Formel eingetragen. Wenn du die Formel variabel haben willst, kannst du die Suchkriterien in Zellen eintragen und dann die entsprechenden Zellbezüge bei den Suchkriterien eintragen.

Entsprechend kannst du auch andere benötigte Daten ermitteln.

Gruß

M.O.
...