Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

Win 98 Arbeitsspeicher





Frage

Ich kann viele Funktionen einschließlich Defrag und Scandisk unter WIN nicht mehr ausführen, angeblich ist zu wenig Arbeitsspeicher vorhanden.Mein Arbeitsspeicher beträgt 512 MB.

Antwort 1 von Schade1

Hi,

512 müssten dicke schicken - Dein Problem hat wohl einen anderen Grund?!

Gruss

JS

Antwort 2 von bloedi

Räume mal uner Start-->Ausführen msconfig den Autostart auf.
Mal alles Raushaken was du nicht wirklich brauchst. Also Virenscanner und Firewall besser drinlassen.
Den Rest zum Testen raus. Kannst du ja dann wieder rinhakeln.

Antwort 3 von Kalle

Hi,

wie groß ist denn deine Festplatte? Wenn sie fast voll ist, gibt es auch die genannten Probleme.

Kalle

Antwort 4 von TheHappyJoker

Oder Defragmentiere im Abgeicherten Modus (F8 beim Start drücken). Dann gibts keine evtl. störenten Programme.

<gruß thj>

Antwort 5 von bloedi

Jo oder so TheHappyJoker...
Aber die Systemressourcen sollte man trotzdem im Auge behalten

Antwort 6 von joko

Hallo und besten Dank für die Antworten,
mein Arbeitsspeicher und die Partition des Betriebssystems sind sicherlich mehr als ausreichend groß, trotz aller obigen Versuche über Ausklikken aller im msconfig-Auto-Starts bzw. im abgesicherten Modus gabs stets die gleiche Reaktion:
Arbeitsspeicher zu klein!
Leider bin ich nicht ausreichen Fachmann um zu wissen, was ich unter "Systemressourcen" in diesem Zusammenhang verstehen muß?
Ich bitte um Belehrung.

joko

Antwort 7 von StopTCPA

Zuviel RAM = zuwenig RAM mit W98 :-(

Wenn nichts hilft versuch 512 auf 384 oder 256
zu reduzieren...

W98 hat Probleme mit >512 oder >=512 MB ...

Es gibt auch patches dafuer.

Antwort 8 von Werner.3

Hi
Öffne den Windows Explorer und lösche mal alle Dateien aus dem "versteckten" Verzeichnis ..WindowsApplog. Über das Menü "Ansicht" "Ordneroptionen" hier in das Register "Ansicht", markiere die Option "Alle Dateien Anzeigen".
Im Ordner "Applog" markierst du alle dort abgelegten Dateien entweder über das Menü Bearbeiten und den Eintrag "Alles markieren", danach [ENTF] - Löschen, und nach dem Bestätigen einer Sicherheitsabfrage werden die Dateien gelöscht. Dann sollte dein Defrag und Scandisk auch wieder durchlaufen.Erst mal im Abgesicherten Modus.
mfg.Werner

Antwort 9 von joko

Besten Dank für die Antworten 7 und 8.

Die Speichhalbierung auf 312 MB half nicht weiter.
Eine Datei Applog unter WINDOWS bzw. C konnte ich nicht finden, habe sie jedoch auf einem zweiten Rechner.
Was nun?.....joko

Antwort 10 von bloedi

Wenn du mit rechts auf Arbeitsplatz-->Eigenschaften klickst steht da was von Systemressourcen in % oder war das ME, ist schon lange her.

Antwort 11 von StopTCPA

Applog ist Mist : RAUS !!!

Geh ins DOS (start -> beenden)
(DOS-BOX ist NICHT gut genug),

C:WINDOWS

DIR A*.* /A

Verz. APPLOG ist sichtbar.

DELTREE APPLOG

So.

Und wenn schon:

DELTREE TEMP
DELTREE RECENT
DELTREE VERLAUF
DELTREE COOKIES
DELTREE TEMPOR~1

ERASE SHELLI~1

Antwort 12 von ro+con

@ joko,

nur so als Hinweis. Deine Meldung hatte ich auch mal, nachdem ich meine HDD partitioniert hatte. Sobald ich die Partitionierung aufhob ging auch scandisk wieder und die Fehlermeldung zuwenig RAM war weg. War wohl ein Fehler vom Partitionierungsprogramm....

gruss r.

Antwort 13 von hehe

Hi,

so ein Fehler ist meistens auf die falsche Clustergrösse der Partition/en zurückzuführen.
Da du nicht viel darüber geschrieben hast (wie partitioniert, womit), kann man nicht genau sagen was die Ursache sein könnte.
Mit einem Festplattenprogramm (wie Partition Magic) kann man es beheben- die Festplatte neu zu partitionieren sollte man einklich als die letzte Lösung betrachten und die Anzahl der angelegten Partitionen hat keinen Einfluss drauf.

mfg

FAT 32 Partitions Größe Standart Cluster 1 Größe
kleiner als 8 GB 4 K
größer oder gleich 8 GB, und kleiner als 16 GB 8 K
größer oder gleich 16 GB, und kleiner als 32 GB 16 K
größer oder gleich 32 GB 32 K


Antwort 14 von joko

Hallo, nochmals besten Dank für die Hilfsbereitschaft!
Leider hat sie mich jedoch nicht weiter gebracht.
Ev. noch einiges zur Erläuterung.
Ich verwende min. 2 Festplatten und habe auf diese auch meine Betriebsysteme als Absicherung kopiert und versteckt (PartitionMagic8).
Auf diese Weise habe ich mehrere Betriebssysteme Win98 (bei XP gelingt mir dies so nicht).

Das Angesprochene System A2 ist nun schon mehrere Jahre alt, sehr umfangreich und über 4 GB groß, weshalb ich es weiterhin verwenden möchte, nur leider stürzt es des öfteren ab, fährt nicht einwandfrei hoch und läßt sich nicht aufräumen.

HEHE, Dein Darstellung verstehe ich nicht so recht.
Ich öffnete verschiede große Betriebssysteme bzw. log. Laufwerke, stellte fest, daß alle trotz Partitionierung mit FAT 32 unterschiedliche Clustergrößen aufweisen.
So heißt es bei PM8
Eigenschaften: Aktuelle Clustergröße 1k, unter FAT-Angaben, Sektoren 35.992 in jeder von 2 FATs

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: