Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Rechner stürzt ab, siehe Problemsignatur





Frage

Liebe Experten, ich habe eine wirklich harte Nuss für euch. Unser Rechner stürzt immer bei bewegten Internetseiten ab, egal ob ich den AOL Browser oder den IE nutze. Immer wenn sich was bewegt (ist das Java?) stürzt er ab. So kann ich nicht mal mehr Internetbanking machen, weil bei meiner Bank beim einloggen symbolische Blätter vom Rechner zur Bank fliegen und dabei der Rechner immer abstürzt. Hier die Problemsignatur: BCCode: d1 BCP1: 01B80000 BCP2: 00000002 BCP3: 00000001 BCP4: F98D77E2 OSVer: 5_1_2600 SP: 1_0 Product: 768_1 Hilft das? Ich weiß nicht ob das immer der selbe Fehler ist, ich kann es nur annehmen, habe ihn das erste Mal aufgeschrieben. Die Absturzursache ist immer die selbe: es bewegt sich, es stürzt ab! Vielen Dank Ines

Antwort 1 von Satan

HA

Prüf deinen PC mal auf Viren !!!

Gruß::::S::::

Antwort 2 von iwachs

jetzt habe ich noch eine zweite Problemsignatur, weil er schon wieder abgestürzt ist:


BCCode: 1000008e

BCP1: C000001D BCP2: 00220000 BCP3: F45CFC40 BCP4: 00000000 OSVer: 5_1_2600 SP: 1_0 Product: 768_1


Ich habe auch eine Firewall (aktuell) und außerdem lasse ich immer wieder Ad-aware drüberlaufen, aber das Problem taucht immer wieder auf.

Danke und HILFE Ines

Antwort 3 von Birger

Hi

Eine Firewall ist kein Antiviren-Tool und Ad-Aware ist auch kein Antivieren-Tool.

Antwort 4 von Juergen54

Hi,

Birger und Iwachs Antworten hast du nicht verstanden?
Firewall und Spyware sind keine Antivirenprogramme.
Wenn du im Moment keins installiert hast, dann kann dir ein Online Scan erstmal helfen. zB. bei Trend Micro.

Antwort 5 von harhar

grafiktreiber? directx? chipsatztreiber?
das sind so meine 3 vermutungen. sind die aktuell?

Antwort 6 von iwachs

...also der Grafikkartentreiber war so ein Verdacht bei der Bankhotline. Das habe ich alles aktualisiert, hat aber nix gebracht. DirectX bin ich mir fast sicher, dass ich das auch letztens schon gemacht habe aber

WAS IST EIN CHIPSATZTREIBER?

und zu der Sache mit dem Anitvirenprogramm. Ich dachte immer Ad-Aware wäre eines. Was ist Ad-Aware denn sonst? Und was sind denn gute Virenprogramme und was versteht

man unter einem ONLINESCAN?

Vielen Dank Ines

Antwort 7 von uwei

Der Chipsatz ist ein Hauptbestandteil auf einem Motherboard - Der Chipsatz ist verantwortlich für die Ansteuerung des Prozessors, der Systembusse, des Speichers (RAM), und diverser Peripherie.
Der Chipsatz befindet sich auf dem Motherboard und besteht unter anderem aus der Northbridge und der Southbridge. Der Chipsatz ist für die Ansteuerung der Komponenten verantwortlich und regelt den Datentransport zwischen diesen, also z. B. die Übermittlung der Daten die vom Prozessor zum Arbeitsspeicher oder zur Grafikkarte transportiert werden.
Die Treiber müssen prinzipiell bei jeder Windows-Neuinstallation installiert werden, nach längerer Zeit oder Problemen mit neuer Hard/Software ist ein Update nicht verkehrt.
Die Treiber gibt´s beim Chipsatz- oder Mainboardhersteller.

Beim Online-Scan musst du das Virenprogramm nicht installieren/kaufen/updaten.
Du erlaubst den Zugriff auf deine Festplatte(AktiveX) und lässt das vom Anbieter des Virenprogramms erledigen.
Das kann allerdings je nach Internetverbindung und Umfang des Scans ziemliche Zeit dauern.
Es gibt auch kostenlose Virenprogramme wie z.B. AntiVir oder Avast!4 Home.
Aktiv sollte allerdings immer nur ein Virenprogramm sein.

AdAware durchsucht den Speicher, die Registry, die Festplatten sowie entnehmbare und optische Laufwerke nach bekannten schädlichen Daten, lästiger Werbung und Tracking-Komponenten.
Das beinhaltet keine Viren.

Ein Basispaket zum Scannen könnte z.B. sein:
Virenprogramm+Adaware+Spybot+Hijackthis, alles auf dem aktuellen Updatestand.
Windows-Update auf dem aktuellen Stand ist ebenfalls empfehlenswert.

Finden diese zusammen nichts, kannst du eigentlich sagen, dein System ist sauber und die Ursache der Probleme woanders suchen.

Antwort 8 von iwachs

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort.

Welchen onlinescan könnt ihr denn empfehlen?

Danke Ines

Antwort 9 von Juergen54

Hallo Iwachs,

Zum Online Scan ist Trendmicro gut geeignet:
http://de.trendmicro-europe.com/index_consumer.php

Antwort 10 von iwachs

...also vielen Dank. Ich habe den Onlinescan von Trendmicro gemacht und mein Rechner ist sauber. Was kann es dann sein? Danke Ines

Antwort 11 von uwei

Da stelle ich mal ein paar Standardfragen:
Seit wann besteht das Problem?
Wurden Komponenten ersetzt/eingebaut oder Software installiert bzw. geändert direkt oder kurz vor dem Auftreten des Problems?
Außer dem genannten Problem läuft alles einwandfrei(oder wird der PC nur zum Surfen benutzt)?
Tritt das Problem auch auf, wenn sich etwas außerhalb des Browsers bewegt(z.B. Videos, Filme, Spiele)?

Antwort 12 von iwachs

...danke erst mal für die Hilfe.

Also das Problem tritt in der Regel beim Surfen auf, wobei gestern mein Freund nur Fotos bearbeitet hat und der Rechner auch abgestürzt ist. Wir können nicht sagen, seit wann wir genau mit diesen Abstürzen zu kämpfen haben, es ist mindestens schon ein halbes Jahr auffällig, aber in letzter Zeit eben extrem (gestern 10 Abstürze).

Wir können das auch nicht mit einer speziellen Software in Verbindung bringen. Was wir schon probiert hatten, war den Rechner auf frühere Einstellungen zurückzusetzen, auch ohne Erfolg.

Ich denke manchmal, das der Rechner wohl überfordert ist, aber warum? Oder dass eine bestimmte Software, nicht richtig arbeitet. Aber der Rechner stürzt auch einfach so ab, ohne dass jemand davor sitzt. Weil wir eine Flatrate haben, ist der Rechner gerne auch mal eine Stunde alleine und in der Zeit dann öfter mal abgestürzt.

Was mich auch immer wundert, ist, dass da so viele Programme im Hintergrund einfach so arbeiten. Wenn ich ad aware gleich nach Starten des Rechners laufen lasse, werden mir 39 (!) laufende Processe angezeigt. Meistens soll ich dann 3 neue Komponenten löschen, danach sind es aber immer noch 37 laufende Prozesse und das obwohl noch kein einziges Programm tatsächlich von mir aufgerufen wurde.

Kann auch unser AntiVir Programm eine Meise haben?

Danke vielmals Ines

Antwort 13 von Jose

Hi
hab nen ähnliches problem. Mir stürtzt die Kiste auch ohne bestimmten Grund ab. hatte bisher einiges versucht und bin mir mittlerweile sicher, dass es an der Grafikkarte oder dem bildschirmtreiber liegt. Wie alt ist dein Bildschirm, haste aktuelle Treiber. Meiner is 5 jahre alt und Treiber gibts leider keine mehr im Netz, also kann ich mein Problem auch nicht lösen, evtl hast du ja mehr Glück mit den Treibern. Is nen Versuch wert
Gruß

Antwort 14 von Juergen54

Hallo,

Wenn keine Viren die Abstürze verursachen, kann es sein das der Arbeitsspeicher defekt ist. Das kann man prüfen mit dem Programm MEMTest ( mal googlen ). Außerdem könnte auch das Netzteil defekt sein oder es ist ein verstaubter CPU Lüfter schuld der nicht mehr genug kühlen kann.
Das wären eigentlich noch Ansatztpunkte die man überprüfen könnte. Lade Dir mal noch EVEREST runter. Dort kannst du die Temperaturen auslesen.

Gruß --juergen--

Antwort 15 von iwachs

...die Treiber sind aktuell, das hatte ich schon versucht. Nun zu MEMTest: was sagt einem das Programm? Es läuft gerade und zeigte einen Error

"with word pair # 5441792, values 2009988545, 1993211329, do not match"

"with word pair # 5441793, values 2984022507, 2984018275, do not match"

"with word pair # 5441808, values 424530657, 2864126650, do not match"

"with word pair # 5441809, values 2522185449, 2485411218, do not match"

"with word pair # 5441840, values 1317406630, 1319528358, do not match"

"with word pair # 5441841, values 605608960, 2887310336, do not match"

"with word pair # 5447632, values 263224713, 2864126650, do not match"

"with word pair # 5447633, values 4287398277, 2485411218, do not match"

Also bis jetzt 16 errors. Und nun?

Danke Ines

Antwort 16 von uwei

Benutze Everest.
Unter Computer/Sensoren findest du Temperaturwerte, soweit angezeigt.
Unter Motherboard/SPD die Anzahl und Spezifizierung deiner Speicherriegel.
Unter Motherboard/Motherboard den Namen deines Mainboards, wenn benötigt.

Hast du mehrere Speicherriegel verbaut, teste immer nur jeweils einen(die anderen raus) auf der ersten Bank. Findest du so den Übeltäter, ersetze ihn mit einem möglichst identischen(SPD).
Hast du nur einen Riegel, besorg dir probehalber anderen kompatiblen Markenspeicher(idealerweise vom Mainboardhersteller empfohlenen).

Antwort 17 von iwachs

...o.k. gefunden, nur was sagt mir jetzt die Temperatur? (Motherboard 40°C, CPU 82°C, Seagate 48 °C )

Den Rest von deinen Ausführungen finde und verstehe ich leider nicht ("Unter Motherboard/SPD die Anzahl und Spezifizierung deiner Speicherriegel.
Unter Motherboard/Motherboard den Namen deines Mainboards, wenn benötigt..... ") Kannst du mir da was erklären?

Sorry Ines

Antwort 18 von Mag

Die CPU sieht etwas heiß aus, hast du schon mal (bei ausgeschaltetem Computer) nachgesehen, ob vielleicht der Lüfter verstaubt ist?

Schreib am Besten mal die RPM (Umdrehungszahl) des CPU Lüfters, falls Everest es anzeigt. Findest du bei Everest unter Computer>Sensoren.

Ich hoffe es hilft dir weiter.

Antwort 19 von iwachs

...CPU 3444 RPM

ist das gut?

Danke Ines

Antwort 20 von Mag

Die Geschwindigkeit scheint ok zu sein. Trotzdem mal nach Staub im Lüfter schauen, und gegebenenfalls entfernen, hat bei mir einen Schub von 3924 RPM auf 4018 RPM bei meinem Lüfter erreicht.

Vielleicht auch mal, wie uwei bereits empfohlen hat, den RAM Riegel auswechseln, oder falls du zwei hast mal nur einen benutzen.

Ich hoffe das hilf weiter.

Antwort 21 von iwachs

...wenn mir mal jemand erklärt was ein RAM Riegel ist und wie ich den auswechsle...

danke Ines

Antwort 22 von uwei

Drehzahl ist eigentlich o.k.
Das Temperaturproblem solltest du aber als erstes lösen.Das ist nicht normal. Bei Belastung wird das noch etwas mehr.
Versuch ihn mal vorsichtig zu reinigen bei ausgeschaltetem PC, ich nehm da immer die Pinseldüse bei meinem Staubsauger. Den PC offen lassen und schau dann wieder mal nach der Temperatur.
Kann aber auch sein, daß der Kühler nicht richtig sitzt.
Optimal wäre neue Leitpaste,

Deinen verwendeten Prozessor kannst du auch mal erwähnen(Everest).

Die Mainboardbezeichnung braucht man eventuell, um im Handbuch oder beim Hersteller nachzusehen, welcher Speicher von diesem empfohlen wird bzw. sicher kompatibel ist bei einem eventuellen Austausch.

Unter SPD/Gerätebeschreibung stehen deine Speicherriegel. Steht da nur einer, hast du nur einen eingebaut. Stehen da mehrere, erscheint darunter beim Anklicken die technischen Daten. Diese braucht man, will man nur einen Riegel tauschen und sich einen möglichst gleichen besorgen.
Wieviel Speicherriegel hast du?

Antwort 23 von firefox

Zu A15:
Beim MEMTest dürfen genau 0 Fehler auftreten! In deinem Fall scheint also mind. ein Riegel kaputt zu sein.
Diesen zu wechseln ist an sich einfach, besser wäre es aber ihr holt euch Fachkundige hilfe, oder lasst den netten PC Händler von neben ran.

CPU 82C ... ich nehme mal an du hast einen INTEL Prozessor, sonst würde ich mal den Löscheimer holen ;)

Trotzdem ist das bei normalem Windowsbetrieb etwas viel ...

(zum Verlgeich mein Athlon64 hat hier so um die 30°C ...)

Antwort 24 von uwei

Mein Intel 36 °C ohne Last

Antwort 25 von Mag

http://dev.gentoo.org/~vapier/pics/hppa-c3600/C3600-ram-cpu.jpg

hier sieht man ein Motherboard,auf dem 2 RAM Riegel stecken. Sie sind durch kleine schwarze 8oder auch weiße) Clips an den Seiten der Riegel befestigt.

Einzeln sieht ein RAM Riegel so aus:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/c/cb/800px-RAM.jpg

Ist einen Versuch wert, mal nur einen zu testen, falls du 2 hast, bzw. einen anderen testen.

Antwort 26 von iwachs

Wo finde ich die Prozessorbezeichnung?

Gefunden:

Motherboard Name Gigabyte 7VA Series


unter "Motherboard" habe ich "SPD" gefunden, aber nicht die "Gerätebeschreibung". Eine Suchfunktion habe ich bei Everest auch nicht entdeckt, dann wäre ich vielleicht schneller.


wieder danke ines

Antwort 27 von uwei

Motherboard/CPU
Typ und Bezeichnung sind interessant.

Erscheint gar nichts bei SPD?

Übrigens kannst du durch Nutzen des Bericht-Reiters mit Schnellbericht/z.B. HTML die Daten des rechten Fensters, die du mitteilen möchtest, markieren und hier posten.

Antwort 28 von Mag

Poste mal was unter Everest bei Computer>Übersicht steht. (Also mit einem rechts klick auf der Maustaste alles kopieren, und dann hier einfügen).

Antwort 29 von iwachs

ich hatte eben schon mal alles gesandt, das war aber wohl zuviel für meinen Rechner, Folge: Absturz, versuche es gleich wieder...

Ines

Antwort 30 von CrackMan

Hallo.
Was mich etwas stutzig macht sind die in einen Psot erwähnten 39 Prozesse.
Auch ich habe allen möglichen kram auf meinem Rechner und schau auch ab und an in den Taskmanger rein.
Vllt. hast du ja diverse Prozesse dabei, die dein AntivierenTool, oder AdAware nicht erkennt.
Welcher Version benutzt du denn von AdAware?
Und hast du auch schonmal den Spybot Search & Destroy drüberlaufen lassen?

Da hier schon bei viel einfacheren Problemen oft dieser Vorschlag kam, sag ich dat einfach mal hier:
Wenn es nicht an den Prozessen liegt, deine HW ok ist, bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als wichtige Daten zu sichern und dann den Rechner neu auf zu setzten.


An die anderen:
ICh glaube nicht dass es ein Hardwareproblem ist.
Mein Rechner ist auch tierisch überfordert, die CPU viel zu heiß, die Graka zu schlecht und ich habe zu wenig ram.
Das einzige was dann da schon mal passiert ist, dass der PC bei zu hoher belastung einfach "abschaltet" oder rebootet.

Antwort 31 von Mag

ICh schließe mich CrackMan an, 39 Prozesse sind etwas zu viel, ich habe hier momentan 27 laufen, inklusive Firewall, E-Mail, AntiVirus, DSL-Verbindung, ICQ und Browser.

Welche Prozesse sind denn bei dir am laufen?

Antwort 32 von iwachs

...hatte gerade DREI Abstürze, so mal sehen ob es jetzt klappt...

ines

Antwort 33 von CrackMan

scheiße...
ich schreibe als wenn ich kein deutsch könnte...
Tut mir echt leid.

Antwort 34 von iwachs

Hatte eben DREI Abstürze, mal sehen ob es jetzt klappt:




Informationsliste Wert
Computer
Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition
OS Service Pack Service Pack 1
Internet Explorer 6.0.2800.1106 (IE 6.0 SP1)
DirectX 4.08.01.0810 (DirectX 8.1)
Computername NEU
Benutzername Falko

Motherboard
CPU Typ AMD Athlon XP, 1733 MHz (13 x 133) 2100+
Motherboard Name Gigabyte GA-7VAXFS (5 PCI, 1 AGP, 1 CNR, 3 DDR DIMM, Audio, LAN)
Motherboard Chipsatz VIA VT8377 Apollo KT400
Arbeitsspeicher 256 MB (PC2100 DDR SDRAM)
BIOS Typ Award Modular (10/01/02)
Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM2)
Anschlüsse (COM und LPT) Druckeranschluss (LPT1)

Anzeige
Grafikkarte NVIDIA GeForce4 MX 420 (64 MB)
3D-Beschleuniger nVIDIA GeForce4 MX 420
Monitor Samtron 76E/77E [17" CRT] (HJGTC10913)

Multimedia
Soundkarte VIA AC´97 Enhanced Audio Controller

Datenträger
IDE Controller VIA Bus-Master-IDE-Controller
Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk
Festplatte ST360020A (60 GB, 5400 RPM, Ultra-ATA/100)
Optisches Laufwerk CyberDrv CW088D CD-R/RW (48x/16x/48x CD-RW)
Optisches Laufwerk LITEON DVD-ROM LTD163 (16x/48x DVD-ROM)
S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

Partitionen
C: (NTFS) 57231 MB (13942 MB frei)

Eingabegeräte
Tastatur Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)
Maus A4Tech PS/2 Port Mouse
Maus HID-konforme Maus

Netzwerk
Netzwerkkarte Intel(R) PRO/100-WfM-PCI-Adapter
Netzwerkkarte Realtek RTL8139/810x Family Fast Ethernet NIC (192.168.0.3)
Netzwerkkarte WAN (PPP/SLIP) Interface (172.183.24.119)
Modem MSP3885-E 56K PCI Modem

Peripheriegeräte
Drucker \\ALT\LEXMARK
Drucker HP LaserJet 4L
USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
USB1 Controller VIA VT83C572 PCI-USB Controller
USB2 Controller VIA USB 2.0 Enhanced Host Controller
USB-Geräte USB-HID (Human Interface Device)

Antwort 35 von CrackMan

Hallo.
könntest du uns auch evtl mal die laufenden Prozesse posten und die dazugehörige CPU- & Speicherauslastung?
Denn von der Hardware ist mein Rechner identsich und ich nehme den schon sehr in Anspruch, also schließe ich wie gesagt ein HardwareProb aus.

ALso, einfach mal neuste AdAware, evtl. Spybot search und Destroy und en Antivirentool drüber laufen lassen.

Falls du in etwa weißt, welcher Prozess wofür zuständig ist, einfach mal die googlen die die Spanisch vorkommen.

Antwort 36 von iwachs

...habe ich doch schon (siehe oben)...

die Ines

Antwort 37 von CrackMan

Nee du, das hattest du nicht.
Das war eine Log-Datei von dem everesttool, glaub ich.

Die Prozesse findet du in dem du im Windows STRG+ALT+ENTF drückst und dann auf Taskmanager klickst und dann dort oben auf den Reiter "Prozesse".
Oder aber es erscheint sofort das Fenster wo du auf "Prozesse" klicken kannst.

Antwort 38 von iwachs

ja klar, kann ich die Prozesse kopieren damit ihr sie lesen könnt?

übrigens meinte ich mit "hatte ich schon", dass ich adaware schon drüber laufen lies....

Danke Ines

Antwort 39 von firefox

@CrackMan
Mag ja sein das bei dir die Hardware ohne Probleme läuft, aber ein Athlon XP (2100) hat eine maximal Temperatur von 90° C !
Da sind dann 82° im beim IDLen schon heftig... hinzu kommt der scheinbar defekte RAM. Und Schlußendlich kann auch noch das NT schlapp machen...

Also Hardwaredeffekt kann man hier nich unbedingt ausschließen.

Antwort 40 von Mag

Am besten einfach die Prozessnamen abschreibwen, sind ja kurz. :-)

z.B.

Leerlaufprozess
System
winlogon.exe
smss.exe
csrss.exe

und so weiter...

Antwort 41 von Mag

Meine CPU (auch AMD athlon XP) ist momentan bei 49°C, unter Hochleistung maximal 61°C.

Ich würde mal auf die Anfangsvorschläge RAM wechseln, Lüfter vorsichtig reinigen eingehen.

Prozesse sollten auch nicht so viele laufen, es sei denn du hast mehrere Virenprogramme installiert, die alle ein aktiviertes Protection Shield haben.

Antwort 42 von iwachs

Amoumain.exe
AOLacds.exe
AOLDial.exe
aoltpspd.exe
AVGNT.exe
AVGUARD.exe
AVWUPSRV.exe
csrss.exe
ctfmon.exe
Dit.exe
explorer.exe
ibguard.exe
ibserver.exe
ieplore.exe
Leerlaufprozess
lsass.exe
mdm.exe
MpfAgent.exe
MpfService.exe
MpfTry.exe
nvsv32.exe
OSA.exe
ProxyPlus.exe
qttask.exe
realplay.exe
SCARDS32.exe
services.exe
shellmon.exe
smss.exe
SOUNDMAN.exe
spoolsv.exe
svchost.exe System
svchost.exe System
svchost.exe System
svchost.exe Netzwerkdienst
svchost.exe Lokaler Dienst
System
taskmgr.exe
waol.exe
wdfmgr.exe
winampa.exe
winlogon.exe
wkUFind.exe
wimprvse.exe

Antwort 43 von firefox

ieplore.exe

Das soll doch bestimmt iexplore.exe heißen?! Sonst böse ...

Ansonsten waol.exe mal prüfen : http://www.file.net/prozess/waol.exe.html

Antwort 44 von sTk

Hallo!

Also meines Erachtens sind 82°C für einen Athlon viel zu viel und dass der Rechner dann abstürzt wundert mich gar nicht. Normal wären um die 30 bis maximal 50°C und das ist schon viel!!! Säubere mal den Lüfter und den Kühlkörper und trage evtl. mal neue Wärmeleitpaste zwischen Kühlkörper und Prozessor auf.
Wenn das alles nichts bringt, dann muß dringend ein neuer Lüfter her, sonst verabschiedet sich der Prozessor ziemlich bald und das wird wesentlich teurer!!!
Also als aller wichtigstes, schnellstens die Temperatur senken!!!

Gruß, Steffen

Antwort 45 von Mag

nvsv32.exe sieht verdächtig aus. Wie viel Speicher verbraucht die Datei?

Könntest du dir folgend beschriebenen wurm eingefangen haben?


http://www.pc-magazin.de/internet/cm/virenecke/show_sophos.php?id=912

W32/Forbot-DS ist ein Netzwerkwurm, der versucht, sich über Netzwerkfreigaben zu verbreiten. Der Wurm verfügt über Backdoor-Funktionen, die unbefugten Fernzugriff auf den infizierten Computer mittels IRC-Kanälen ermöglichen.


Sobald der Wurm installiert ist, deaktiviert er Antivieren- und Sicherheitsanwendungen.


W32/Forbot-DS versucht dann, einen HTTP-Proxy-Server einzurichten und Verbindungen zu Netzwerkfreigaben zu löschen, sofern er die entsprechenden Anweisungen von einem remoten Angreifer erhält.


Der Wurm verbreitet sich auf nicht gepatchte Rechner, die von der Schwachstelle LSASS (MS04-011) betroffen sind.


Wenn W32/Forbot-DS gestartet wird, verschiebt er sich in den Windows-Systemordner unter NVSV33.EXE und erzeugt die folgenden Registrierungseinträge, so dass er automatisch bei der Computeranmeldung startet:


HKLMSoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionRun
nvsv32.exe
nvsv33.exe


HKLMSoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionRunOnce
nvsv32.exe
nvsv33.exe


HKLMSoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionRunServices
nvsv32.exe
nvsv33.exe


HKCUSoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionRun
nvsv32.exe
nvsv33.exe


HKCUSoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionRunOnce
nvsv32.exe
nvsv33.exe


Bei auf Windows NT basierenden Betriebssystemen erstellt W32/Forbot-DS seinen eigenen Dienst namens "MsCplScan" mit dem Anzeigenamen "nvsv32.exe" und erzeugt folgende Registrierungseinträge:


HKLMSYSTEMCurrentControlSetEnumRootLEGACY_MSCPLSCAN


HKLMSYSTEMCurrentControlSetServicesMsCplScan

Antwort 46 von iwachs

nvsv32.exe verbaucht 1.848 K

Antwort 47 von iwachs

Ist denn nvsv32.exe definitv ein Wurm oder "nur" eine Datei in der ein Wurm sein könnte?

Danke die Ines

Antwort 48 von Mag

Habe nichts wichtiges über diese Datei mit google gefunden, außer, das sie mit dem Wurm in verbindung gebracht wird.

Auf meinem PC ist sie gar nicht vorhanden.

Verbraucht nicht gerade viel, aber kann trotzdem nict so gut sein. Wenn der Prozess im Task manager nicht beenden geht, versuche es mal mit dem Programm:

http://www.sysinternals.com/ntw2k/freeware/procexp.shtml

danach noch mal virenprogramm und adaware drüberlaufen lassen.

Dann noch mal Temperaturen & Prozesse ablesen.

Falls Temperaturen weiterhin so hoch sind, Lüfter säubern.

Antwort 49 von firefox

nvsv32.exe -> ja
nvsvc32.exe -> nein (nvidia treiber)

p.s. Im Zweifel immer Dr. Google fragen...

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: