Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Raid-Probleme nach Mainboardaustausch





Frage

Hallo, ich habe an meinem Board (Asus P4C800) 2 Samsung-Platten SP 1213C (S-ATA) im Raid 0 laufen. Nach dem defekt des Boardes habe ich nun ein Austauschboard erhalten. Nach dem Einbau habe ich im Bios die notwendigen Einstellungen für den Raid-Betrieb vorgenommen. Beim anschließenden hochfahren des Systems hängt es sich mittendrin auf (Windows-Schriftzug; Balken bleibt irgendwann stehen). Wollte nun nach dem Booten von der XP-CD das System reparieren bzw. neu installieren. Nachdem ich die Eingabetaste für eine Neuinstallation bzw. die R-Taste für eine Reparatur gedrückt habe, erscheint die Meldung, das keine gültigen Festplattenlaufwerke vorhanden sind - obwohl diese vom Controller-Menü erkannt und für i.O. befunden sind. Wollte daraufhin den Raid-Controller beim booten von CD durch drücken von F6 neu installieren, nur komme ich in dieses Menü nicht hinein (F6-Taste ist auch nicht defekt!). Kann mir jemand bei meinem Problem helfen? Ich wüsste jetzt noch nicht einmal, wie ich das System neu installieren könnte. Vielen Dank

Antwort 1 von heizeisen

Hi Tom,
sieht sehr danach aus, das die Platten in der falschen Reiehenfolge angsprochen werden. tausche diese mal im Raidbios. dann poste nochmals.
Stimmt die Biosversion? Hast Du das Bios oder das RAID-Bios des alten Boards irgendwann mal aktualisiert?

Grüße
He

Antwort 2 von Tom-M

Hallo He,
danke für die Antwort. Kann es auch sein, dass die S-ATA-Kabel am Board vertauscht sind und ich sie einfach tauschen sollte? Ist das Raid-Bios das, wo ich ein Raid-System erstellen und löschen kann? Habe dort noch nicht gesehen, wo man die Ansprechreihenfolge für die Platten ändern kann.
Am Bios habe ich nichts geändert, weiß allerdings nicht, wie sich das neue Board vom alten hinsichtlich der Bios-Version unterscheidet.
Kann Deinen Tip erst heute Abend probieren, da ich momentan auf Arbeit bin.
Vielen Dank

Antwort 3 von mr_x_hacker

Hi,

Du gibst doch beim Erstellen des Raid-Sets im Raid-Bios nacheinander an, welche Platten beteiligt sind, oder? (So meine ich das in Erinnerung zu haben...) - und wenn diese Reihenfolge eben nicht so ist, wie sie vorher war, wird es nicht klappen - das vertauschte Kabel kommt aufs gleiche raus :-)
Was mich wundert ist, dass Du dann überhaupt ein Win-Logo siehst...

Ciao Sascha

Antwort 4 von Tom-M

Hi Sascha,
die Reihenfolge habe ich bisher noch nicht geändert oder irgendwie angegeben. Die Platten werden untereinander angezeigt. Werde heute Abend probieren, die Reihenfolge zu ändern. Sollte dies auf Softwarebasis nicht funktionieren, werde ich die Anschlüsse der Kabel tauschen.

Andere Frage:
Falls dies nicht zum gewünschten Erfolg führen sollte, würde ich mit einer Knoppix-CD zumindest an meine Daten herankommen?

Gruß Tom

Antwort 5 von Tom-M

Hey Leute,

das Ändern der Boot-Reihenfolge brachte nicht den erwünschten Erfolg. Habe es aber geschafft, dass nach dem Boten von der XP-CD zumindest wieder erkannt wird, dass Festplatten angeschlossen sind und sich ein System darauf befindet. Nun versuche ich das System zu reparieren. Dabei wird verlangt, eine Diskette mit dem "Intel Application Accelerator Driver" einzulegen. Habe auf der Intel-Seite diesen und den Treiber für ein Raid-System gefunden, nur sind diese *.exe - Dateien 5 MB bzw. 12 MB groß. Sind wohl nur für eine Anwendung von der Benutzeroberfläche her ausgelegt. Was kann ich da machen?

Gruß Tom

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: