Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

2. SATA HD geht nicht bei nforce 3 ultra Chipsatz





Frage

Hallo, in der vergangen Woche war ja hier im Forum von mir eine Diskussion angestoßen worden über eine 2. SATA -Platte. Nochmals die Fakten: In einem nagelneuen Rechner mit MSI -Board K8N Neo2, nforce 3 ultra-Chipsatz, läuft eine Maxtor ohne Probleme als Boot-HD. Danach wurde eine 2 Platte, Samsung, dazu gebaut. Wenn die Samsung, egal an welchem SATA-Controller, im System hängt, braucht der Rechner ca. 3 min zum hochfahren. Ich habe alles, definitiv alles getestet ( Die Samsung als Boot-HD, die Maxtor als 2. Platte, jede Platte an jedem der vier SATA-Anschlüße ). Bei der Maxtor wurde ein Firmware-Update ( ja sowas gibts auch für HD ) gemacht. Es bleibt jetzt nur noch der Chipsatztreiber, habe mittlerweile ja des öfteren davon gehört. Ich denke der Wurm liegt bei NVidia. Oder hat noch jemand eine Idee ? Grüße

Antwort 1 von Das_Urmel

Die Nforce´s machen gerne Probleme wenn
SATA-I und SATA-II dranhängen

Laufen auch nicht {immer} sauber wenn nur SATA-II dranhängt und die HD sich nicht runterjumpern läßt.

So ein Miftstück hatte ich eben - Seagate(nicht) Baracuda SATA-II - nen 386 wäre flotter.
Maxtor rein - passt - absolut nix zu reissen sonst.
Abgesehen vom verpatzen Inf-Pfad ;)
Gruss an Medion und FSJ

Michael

Antwort 2 von dos

Es gibt ein massives Problem zwischen SATA II Festplatten und dem nForce Chipsatz, insbesonders nForce4.

Hatte selbst nach tagelanger Fehlersuche (Samsung SP2504C mit Asus A8N-SLI Premium, Nfoce4 SLI, ewig langes Booten mit ratternden FP-Geräuschen) folgende Informationen zusammengetragen:

1. Einige Festplattenhersteller sind betroffen, darunter vor allem Samsung und Maxtor. Während der Samsung Support offiziell von nix weiss, hat z.B. Maxtor inzwischen ein Firmware Update für betroffene FP herausgebracht.

2. Nvidia kennt das Problem auch, hat aber noch keine Lösung: "NVIDIA has received emails from customers experiencing problems with certain NCQ enabled SATA hard drives. NVIDIA is currently working on an updated nForce driver which will address the issues with certain hard drives which have been reported to us by end users. "

3. Was man tun kann:
In meinem Fall hat
a) Update des BIOS (z.B. ASUS 1011beta für A8N)
b) Update der Chipsatztreiber (Nvidia 6.70)
nix gebracht.
Einzig
c) Abschalten des NCQ (Native Command queuing) im Gerätemanager: Festplattencontroller > Eigenschaften > Comand Queuing
hat bei mir das Problem behoben!
Allerdings mit dem Nachteil, dass man auf NCQ verzichtet...

Hoffentlich hilft diese Info einigen anderen Leidtragenden...

Gruß
DOS

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: