Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Plauderecke

DSL-Anschluss ist tot





Frage

Hallo, meine Freundin hat seit ihrem Umzug Mitte Mai kein DSL mehr. Der Anschluss ist laut Abfrage bis DSL 6000 verfügbar. Sie ist bei 1und1. Der Telefonanschluss wurde sofort nach Umzug (16.05.) umgeschaltet. Der DSL-Anschluss sollte laut 1und1 am 29.05. wieder laufen. Tut er aber nicht. Zahlreiche Anrufe bei der Super 0900-hotline von 1und 1 haben nichts ergeben, außer... Es wird sich umgehend ein Techniker bei ihnen melden, das Problem liegt bei der Telekom. Nichts passiert. Ein Anruf bei der Telekom hat ergeben, dass die sich erst dann damit befassen, wenn sie von 1und1 nen Auftrag dafür bekommen, was angeblich nicht geschenen ist. Zum Vergleich: Gestern ist mein DSL-Anschluss auch ausgefallen (bin bei t-online). Es hat ganze 25 Stunden gedauert, ein Techniker war gerade hier vor Ort und hat sich das angesehen. Er sagte, dauert noch ne viertelstunde, ein Port würde in der Vermittlungsstelle geändert. Und nun brummt es wieder wie ne Biene. Das nenne ich guten Service. Meine Frage: Können wir nun 1und 1 kündigen, wenn die permanent die Leistung nicht erbringen? Wir hatten eh schon fristgerecht gekündigt (läuft jetzt ca. 1 Jahr) allerdings nur per normalen Brief, kein Einschreiben. Daraufhin haben die sich gar nicht gerappelt, Kündigung ging angeblich nicht ein. Da wir aber zuvor eigentlich zufrieden waren, hatten wir es uns anders überlegt und wollten das so weiterlaufen lassen. Da nun aber garnix läuft, wollen wir da doch weg. Natürlich hat sich jetzt die Laufzeit verlängert, weil ja angeblich keine fristgerechte Kündigung eingegangen ist. Wie kann man vorgehen? Wir haben keine Lust mehr, noch groß irgendwelche Fristen zu setzen. Meine Freundin braucht das Internet auch ab und an beruflich (Lehrerin). GEht jetzt immer mit Smartsurfer und 56k-Modem online... Telefonieren kostet jetzt auch wieder richtig Geld, da sie bei Telekom nur den Standarstarif hat, da sie bei 1und1 übers Internet mit flatrate telefoniert hat. Wir würden am liebsten fristlos kündigen und auch bei ihr zu t-online wechseln. Kostet ja inzwischen auch nicht mehr. Und der service ist mal viel besser. Haben wir Kündigungsrecht wegen nichterfüllung??? Ich erwarte hier keine Rechtsberatung (ist ja nicht erlaubt), sondern nur mal paar tipps. Gruß, Oliver

Antwort 1 von BettyBoo

Mann, Mann, Mann popolli....

Eine Kündigung IMMER per Einschreiben oder Fax oder Kopie machen und aufbewahren. Du bist lediglich für die rechtzeitige Versendung der Kündigung zuständig.
Außerdem schreibe ich bei Kündigungen immer dazu:

"Ich bitte freundlich um schriftliche Bestätigung der Kündigung." oder ähnlich...Kommt dann nicht unmittelbahr danach eine, schick ich den Krempel ggf. nochmal.

Will Dir hier auch keinen Rat geben, das muß jeder selber verantworten, aber ICH würde folgendes machen:

Neuen Vertrag mit der Telekom abschließen, und die Kündigung bei 1&1 als angenommen betrachten. In der Regel kommen nämlich 99% der Briefe an!Vielleicht alternativ noch ein kurzes Schreiben bzw. Fax in denen Du 1&1 darauf hinweist. Ggf. irgendwelche Einzugsermächtigungen ebenfalls zurücknehmen.

Sollen die mal ihre angeblichen Forderungen versuchen durchzusetzen. *vbg*

Liebe
Grüße
BB

P.S. Hoffe Du hast was dazugelernt! ;-)

Antwort 2 von shorres

@ BettyBoo,

und was ist wenn 1und1 die Kündigung nicht akzeptiert.. Dann hat er 2 Verträge am laufen?

Ich wäre da eher vorsichtiger, vielleicht fehlt mir aber auch nur der Mut zum Risiko :-)

Gruß

shorres