Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Kühlung/Modding

Laptop stürzt häufig ab wegen Überhitzung





Frage

Ich habe folgendes Problem: Spätestens nach einer Stunde stürzt mein Laptop ohne Vorwarnung ab. Ich glaube, es liegt daran, dass der Laptop total überhitzt ist jeweils, weil er relativ heiss wird. Dies geschieht auch, wenn ich "nur" im Internet surfe, also Anwendungen benutze, die keine grosse Leistungsansprüche an das Gerät stellen. Was kann ich tun, damit der Laptop besser gekühlt wird? Zur Information die wichtigsten Daten von meinem Notebook: Modell : Intel(R) Pentium(R) 4 CPU 3.06GHz System : Acer Aspire 1600 Mainboard : Acer Aspire 1600 Gesamtspeicher : 510MB DDR-SDRAM Grafikkarte : MOBILITY RADEON 9000 Festplatte : TOSHIBA MK4025GAS (37GB) Windowssystem : Microsoft Windows XP/2002 Home 5.01.2600 (Service Pack 1) Netzwerkkarte : Realtek RTL8139/810x Family Fast Ethernet NIC Alles von Anfang an drin.

Antwort 1 von Penorek

Hi,

Lüfter reinigen; NB hinten anheben damit mehr Luft rankommt.
Und mal die Temperatur überwachen.


MfG

Antwort 2 von jensen

Hi,

wenn der Lüfter unten am Laptop sitzt bringt es natürlich was, den ganzen Laptop höher zu setzen um damit dem Lüfter mehr Frischluft zu geben. Aaaaber bitte nicht nur hinten anheben ( sorry Peno ) aber im Laptop läuft die Festplatte und die mag es eigentlich nicht so sehr, wenn die "schräg" rotiert. Daher besser hinten und vorne um den gleichen Höhenunterschied das Laptop anheben ;-)

Gruss
Jens

Antwort 3 von Usefull-User

Hallo Luigi2!

Ich denke das dein Notebook schon etwas älteren
Datums (>2 Jahre?) ist und deshalb keine Garantie-
ansprüche geltend gemacht werden können.
Deshalb hilft Dir wahrscheinlich nur eine kleine
Pressluftflasche und ein Schrauberdrehersatz etwas
weiter.Öffne vorsichtig deinen "Läppi" und benutze
dann die Pressluftflasche um den angesammelten
Staub aus den Kühlkörpern und dem Lüfter(-Gehäuse) gründlich zu entfernen.Achte aber darauf die Staub und Schmutzpartikel in die richtige Richtung
(nicht zum CD-Laufwerk!) zu pusten.
Nach der "Befreiungsaktion" müßte dein "Läppi" wieder einwandfrei laufen sofern die eingebauten Lüfter noch funktionieren! (Prüf, wenn möglich, die Funktion!)
Alles wieder zusammenschustern und danach.....:-)

Grüßchen......:-)

Antwort 4 von Penorek

@Jensen
Imho ist das egal, die externen stehen ja auch auf dem Kopf.
Und bestimmte Hersteller bauen die Hochkant in die Boards ein.

Genaues weiß ich nciht ;-)

Antwort 5 von bloedi

@Peno, Jensen schreibt wirr.

Antwort 6 von jensen

Hi,

also blödi, wenn ich einen Laptop nur hinten anhebe, steht der schräg. Das solltest auch Du verstehen.
Eine Festplatte, die mit min. 5400 Umdrehungen läuft mag es auf Dauer nicht wirklich, wenn die schräg steht, da in der Platte Lager laufen. Das solltest Du eigentlich auch verstehen.
Daher stehen Festplatten im Auslieferzustand eben immer vertikal oder horizontal, aber niemals schräg. Denk mal drüber nach blödi und schau Dir mal Dein/e Rechner an. Dann solltest Du auch mein Posting verstehen.

Gruss
Jens

Antwort 7 von bloedi

@ Jens, ich repariere beruflich Notebooks, ich vestehe alles.
Aber Danke für den Hinweis.

Antwort 8 von Luigi2

Besten Dank für eure Ratschläge. Ihr habt mir sehr geholfen. Danke!

Antwort 9 von Luigi2

Ich habe mir ein Cooler Pad bei einem Online-Auktionshaus ersteigert und es hat wirklich stark geholfen: Abstürze sind zwar nicht ganz verschwunden (bisher 1), aber bestimmt um ca. 90% gesunken.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: