Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

USB-Stick





Frage

Versuchte einen neuen USB-Stick unter Windows 98 zu installieren. Nach Einstecken in die USB-Buchse reagierte die Hardwareerkennung. Jedoch fand das System den Treiber auf dem angegebenen CD-Rom-Laufwerk nicht. Ich klickte jeweils auf "Weiter". Wenn ich den USB-Stick nun einstecke, reagiert das System nicht darauf. Die Leuchte am Stick leuchtet rot. Wie bringt man Windows 98 dazu, die Hardwareerkennung nochmals in Gang zu setzen?

Antwort 1 von poldie-3

hallo

die treiber zuerst installieren und dann den usb stick anstöpseln
kann sein das win 98 noch nach der betriebsystem cd verlangt

gruß

Antwort 2 von hubermeier

Zitat:
Wenn ich den USB-Stick nun einstecke, reagiert das System nicht darauf. Die Leuchte am Stick leuchtet rot.

hallo ... soviel zu usb, plug und play bei windows 98 - es ist völlig normal.

leider sind die systemdateien nun so verändert, daß der windows-treiber-assi davon ausgeht, der treiber sei installiert, blos wirst du ihn im gerätemanager nicht finden - nach meiner erfahrung wird man ihn folgendermaßen wieder los:
kaltstart -> F5 -> "Abgesicherter Modus" -> durchklicken zum gerätemanager -> "Universeller serieller Bus Controller" öffnen -> hier ist er unter "USB Mass Storage Device", USB Memory Bar Drive" etc. sichtbar und löschbar. außer "USB-Stammhub" lösche ich hier sämtliche "USB"-einträge, es sei denn, es handelt sich z.b. um einen identifizierbaren kamera- oder sonstigen treiber, der etwas mit "mass", "storage" etc. zu tun hat.

die frage bleibt, warum der treiber nicht auf der rom gefunden wurde. u.u. liegt es daran, daß man sich nicht bis zur inf-datei durchgeklickt hat, welche die installation des treibers in die wege leitet. klappt das wider erwarten wieder nicht, muß nochmals obige deinstallation durchgeführt werden - neuinstallation 1. mit dem windows-patch "240075de.exe" (herunterladbar bei microsoft deutschland) und 2. mit einem treiber, der auf der herstellerseite sicher identifiziert werden kann oder mit einem universaltreiber für speichergeräte, z.b. download "Maximus Decim Native USB Gerätetreiber 2.4 für Wi... bei "creopard".

so wie ich das kenne, hängt das ganze auch von usb-chipsatztreibern und ev. durchgeführten usb-patches/updates ab, die sich manchmal regelrecht bekämpfen.
unabdingbar ist jedoch nach jeder erfolglosen installation die komplette deinstallation, sonst kommen sich verschiedene dll´s in die quere, mithin entsteht ein salat, der bis zum bluescreen und "seltenen ausnahnmefehlern" führn kann.

hoffentlich klappt´s diesmal - viel glück!
hubermeier

Antwort 3 von Helferlinchen..

Manchmal lese ich im Supportnet-Forum mit großer Freude.

Danke, hubermeier.

Das Jahr beginnt gut.

Antwort 4 von Juergen54

von mir auch ++ @hubermayer

Antwort 5 von hubermeier

jo, schönen dank, helferlinchen und jürgen.

geben und nehmen ist doch eine schöne sache, besonders wenn man wie ich selbst ständig viele fragen hat (die meistens auch beantwortet werden).
mir gefällt hier das unkomplizierte, was ich mir wünsche, wäre ein imho selbstverständliches (und motivierendes) dankeschön oder zumindest eine kurze rückmeldung, ob tipps auch wie gewünscht erfolgreich waren oder nicht (daran hapert´s leider manchmal etwas)

ein gutes neues jahr im supportnet und anderswo!
wünscht der hubermeier

Antwort 6 von Batista

bei win 98 immer erst installieren dann einsöpseln!

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: