Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Partition Magic Bootdisk





Frage

Hallo @ all Und zwa hab ich eine partition(233gb),die halt primär ist und ich will die in 3-4 partionen teilen...wenn ich partition magic unter windows starte,kann ich die platte nichn teilen...schon klar weil sie grad benutzt wird,also muss ich sie ja ausn dos irgentwie partitionieren.wenn ich diese notfalldisk von partition magic nutze,dann kann ich zwa partition magic im dos starten aber da zeigt er nur meine platte an,aber nix mit partition teilen ect...habt ihr ne ahnung wie das geht? Mfg Kralle

Antwort 1 von xmax

hi, deine beschreibung ist nicht so berauschend, welche version vom partition magic?
natürlich kann man es vom windows aus durchführen, nur um die gewählten aufgaben zu erledigen wird neu gestartet.
der zeigt nur eine festplatte, da du eine festplatte hast und die noch als eine partition.
die c: kannst du per "größe ändern/verschieben" oder wie es da heißt verkleinen und den rest neu zuordnen.
sollte es nicht gehen, dann hast du irgendwelche probleme mit der festplatte, führe die "fehlerüberprüfung" durch.
benutze auch die hilfe vom partition magic.
mit der disk version geht es einklich ähnlich vom statte.

mfg

immer ein backup vor solchen aktionen durchführen.

Antwort 2 von Pausenfueller

Hallo,

bevor du die primäre Partition verkleinerst (siehe A1), solltest du erst einmal Defrag auf C: ausführen lassen, das erleichtert PM die Arbeit sehr. Außerdem würde ich nicht alle Schritte (verkleinern und freigesetzten Platz neu verteilen) in einem Ritt durchführen lassen, eventuell könnte es sonst Probleme geben, falls du die alten Partitionierungsdaten aus irgendeinem Grund wiederherstellen musst.

Beides ist aber nur eine Frage der persönlichen Risikobereitschaft und nicht zwingend erforderlich. ;-)

Gruß
Pausenfüller

Antwort 3 von Krallegll

Partition magic 8.0 hab ich...
das hilft mir alles irgentwie net weiter...von windows aus kann ich keine teilung vornehmen,da die platte in use is.
deshalb is meine frage wie ich partion magic in dos starten kann und da das teilen einstellen kannmda die pladde im dos ja net use is...scheint alles kompliziert zu sein und unnötiges risiko will ich net eingehen,da ich meine daten noch brauch^^
zu not hänge ich noch ne 2te festplatte ran und jumpe die auf master sodass meine derzeitige auf slave hängt,dann wird es ja im windows gehen denk ich,aber wenn einer noch nen tipp hat wie ich es nur mit einer schaffe,wäre ich sehr dankbar

mfg

Antwort 4 von TippInfo

Schau mal da......

Partition Magic und die Gefahren.....
https://supportnet.de/threads/1620655

Antwort 5 von zirkel

hi Krallegll,

Zitat:
von windows aus kann ich keine teilung vornehmen,da die platte in use is.


das Schöne an PM 8 ist ja gerade, dass die Festplatte von Windows aus und mit bereits vorhandenen Daten partitioniert werden kann. Das Programm erstellt aber auch brauchbare Disketten welche immer dann genutzt werden können wenn windows nicht mehr startet.

Datenverlust ist niemals ausgeschlossen, bei keinem Partitionierungstool. Oft sitzt der fehler aber vor dem PC, weilman sich keine Zeit nimmt, zu lesen wie man richtig vorgehen muß, beim Partitionieren.

Häufige Fehlerursachen sind u.a.:

- Festplatte nicht mit scandisk und defrag geprüft,
- diverse manuelle Einstellungen nicht auf default werte zurüchgesetzt oder im Hintergrund laufende Programme nicht abgestellt,
- alle Partitionierungsaufgaben komplett durchgejodelt anstatt jede Operation als separaten Teilschritt gemacht usw.usw..

Wenn du mit PM nicht klar kommst dann nimm ein anderes Tool. Aber sicherer oder gar einfacher wird die Sache dadurch auch nicht.

mfg zirkel

Antwort 6 von xmax

hi, emm du hast recht, die c: (systempartition) belegt die ganze festplatte und daher keine möglichkeit aus dem windows zu teilen-das mit dem "in use".
ich verwende den partition manager (auch 8) als dos-version, allerdings auf einer boot cd eingerichtet- aber auch nur wenn schon daten drauf sind.
für normale installation bleibe ich beim standard oder wenn es schnell gehen sollte "hdcopy".
Zitat:
deshalb is meine frage wie ich partion magic in dos starten kann und da das teilen einstellen kannmda die pladde im dos ja net use is...scheint alles kompliziert zu sein und unnötiges risiko will ich net eingehen,da ich meine daten noch brauch^^
- du hast doch die disketten (2 stück) vom pm 8 erstellt oder?
mit der ersten booten, dann die zweite schieben (wird eine meldung erscheinen) und losgeht.
selbstverständlich ist da auch eine hilfe vorhanden, gut erklärt, die solltest du natürlich benutzen.
----
wenn man die festplatte gut vorbereitet (siehe die antwort 2), dann sollte es gut gehen.
zur guten vorbereitung gehört natürlich eine sicherung der daten.
der erwähnte thread (antwort 4) passt hier nicht wirklich, da es dort um eine partition zusammenführung geht.
das ist schon wesentlich komplizierter als eine partition zu verkleinen und nachher neu verteilen.
wer da vor solchen aktion nicht an einem backup (zumindest die wichtigen daten, aber ein image zu ziehen ist noch besser) denkt, naja...
----
du kannst erst mal die c: verkleinen und den rest, also den unzugeordneten bereich nachher über windows (datenträgerverwaltung) erledigen.

cu

Antwort 7 von uwei

Wenn du deine Systempartition soweit verkleinern willst, dass der Datenbereich betroffen ist, hast du eben ein Problem.
Also reduziere den belegten Speicher soweit wie möglich.

Du kannst ja eine zweite Platte dranhängen.
Allerdings solltest du diese als slave jumpern.
C: bereinigen, defragmentieren, alle entbehrlichen Daten auf die andere Platte kopieren und diese dann auf C. löschen.
Entbehrliche Programme(Spiele) deinstallieren und später wieder installieren, etc.
Also den belegten Speicher auf C: soweit verkleinern, dass bei der Verkleinerung nicht der Datenbereich betroffen ist.

Du kannst C: nicht teilen, wenn du dabei Systemdateien auf eine andere Partition verschieben müsstest. Das geht in die Hose, egal wie du es anstellen willst.
Also schaffe Platz auf C: und reduziere dann die Größe.

Antwort 8 von Opa53

Hallo Kralle,

da stimme ich uwei zu.

Ich selbst habe durchaus schon Partitionen verkleinert auf denen XP und PM8 gerade liefen. Auch schon auf einer Platte, die vollständig und allein von der Systempartition belegt war.

Alternativ zu der Lösung mit der zweiten Platte kannst du C: erst einmal soweit verkleinern, das der Datenbereich (mit etwas Luft nach oben) davon nicht betroffen wird. Anschließend XP starten, eine zweite Partition einrichten und deine Daten dorthin verschieben. Am besten gleich den ganzen Ordner 'Eigene Dateien' incl. Inhalt, aber nicht über den Explorer sondern über die Eigenschaften dieses Systemordners.

Dann wieder PM8 aufrufen, C: weiter verkleinern und den freigesetzten Speicherplatz gleich der zweiten Partition zuordnen lassen.

Gruß vom
Opa

Antwort 9 von zirkel

hi,

komisch, diese Probleme hatte ich mit PM noch nie und ich habe schon einige Platten partitioniert. Unter anderem habe ich eine 250BG Pladde( 233gb ) wie "Krallegll " mit Win98 oder auch WinXP als komplette primäre Partition eingerichtet. Nachdem das BS drauf war PM8 installiert und die Platte in 3 hübsche Teile geteilt. Da war nichts mit "geht nicht - Platte ist in use" oder wie auch immer.
PM8 sagt schon Bescheid, wenn man Fehler macht oder die Aktion nicht logisch ist.
Das kann doch nicht so schwer sein, z.B. eine weitere primäre Partition zu erstellen und aus dieser dann wiederum ggf. ein logisches Laufwerk abzuzweigen. Einzige Stolperfalle ist hier meist eine zu kleine Angabe der jeweiligen Partitionsgröße. PM empfiehlt dabei sogar wo es besser ist (vor oder hinter der alten part.) eine neue Partition einzurichten.
Selbst Zusammenführungen von Partitionen sind mit ein wenig Zeit, lesen und probieren i.d.R. problemlos möglich. Wichtig ist es dabei meist diverse Zuordnungen vorher aufzulösen. Aber auch hier bietet PM Hilfe an und Google liefert massig Infos.
Ein Dualbootsystem einzurichten, bei dem die BS auf jeweils C: liegen, das ist nicht ganz einfach. Oder ein zerschossenes Dualbootsystem wieder zu reparieren das kann knifflig sein. Was hier gemacht werden soll ist dagegen ein Kinderspiel. So etwas sollte in wenigen Minuten erledigt sein. Ohne Datenverlust versteht sich. Das man bei solchen und vielen anderen Aktionen vorher wichtige Daten sichert ist auch kein Geheimnis.
Wer Angst hat das unter laufendem Windows zu tun der macht es eben mit den Disketten unter DOS, so wie "xmas" das in Antwort6 bereits schrieb.

Aber offenbar hat der Fragesteller sich ja bereits aus der Geschichte hier verabschiedet.

mfg zirkel

Antwort 10 von dumchen

hi @ opa53,

Zitat:
Am besten gleich den ganzen Ordner 'Eigene Dateien' incl. Inhalt, aber nicht über den Explorer sondern über die Eigenschaften dieses Systemordners.


wie soll das verschieben über die Eigenschaften funktionieren ? Oder betrifft das Xp Prof.?

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: