Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Mainboard/CPU/RAM

DDR-Speicher erweitert, wird aber nicht erkannt





Frage

Hallo Usergemeinde, ich habe ein ASUS A8V Deluxe Motherboard, welches ich bisher mit 2 Speicherriegeln a 512MB für mein WinXP Pro betrieben habe (siehe DIMM1 und DIMM2 aus der Sysinfo unten). Nun habe ich mir 2 weitere Speicherriegel (mit der gleichen Modulbezeichnung "Corsair CMX512-3200C2") zugelegt und eingesteckt. Im BIOS wird unter System Memory nach wie vor nur 1024MB angezeigt. Mittels dem Everest-Tool erkenne ich aber, dass die neuen Speicherriegel an sich wohl doch erkannt werden (DIMM3 und DIMM4). Stutzig macht mich ein wenig der Vergleich im Eversest bzgl. der alten und neuen Riegel. Bei den alten Riegeln werden 2 Speichertimings (200Mhz und 166Mhz) angegeben. Bei den neuen Riegeln nur die 200Mhz. Und bei diesen 200Mhz sind die Werte (CL-RCD-RP-RAS) auch unterschiedlich: alte Riegel: 2.5-3-3-8 neue Riegel: 3.0-3-3-8 Ich habe bereits durch die Gegend gegoogelt und gelesen, dass man z.B. am cas latency-Wert rumtunen kann. Wenn ich im BIOS unter cas latency den konservativen Wet 3.0 angebe, müssten doch alle Riegel mit 3.0 "irgendwie" gemeinsam laufen (ja, ich weiss, ab hier wird's schwammig). Weiter verwundert mich, dass unten bei Speichersteckplätze dann doch nur 2 Stück angegeben sind... Letztendlich meine Frage: Gibt's irgendwo im BIOS einen Schalter, wo man die Speicherbänke o.ä. erst aktivieren muss? Wie kriege ich meinen PC dazu, dass er mit 2GB Hauptspeicher fährt? Ich hoffe um Antworten, Zamunda ======================================= ----[ Motherboard ]---------------------------------------------- Motherboard Eigenschaften: Motherboard Name Asus A8V Deluxe Speicherbus-Eigenschaften: Bustyp Dual DDR SDRAM Busbreite 128 Bit Tatsächlicher Takt 200 MHz (DDR) Effektiver Takt 400 MHz Bandbreite 6408 MB/s ----[ Speicher ]------------------------------------------------- Arbeitsspeicher: Gesamt 1023 MB Belegt 501 MB Frei 521 MB Ausgenutzt 49 % ----[ SPD ]------------------------------------------------------ DIMM1: Corsair CMX512-3200C2 ] Arbeitsspeicher Eigenschaften: Modulname Corsair CMX512-3200C2 Seriennummer Keine Modulgröße 512 MB (2 ranks, 4 banks) Modulart Unbuffered Speicherart DDR SDRAM Speichergeschwindigkeit PC3200 (200 MHz) Modulbreite 64 bit Modulspannung SSTL 2.5 Fehlerkorrekturmethode Keine Auffrischungsrate Reduziert (7.8 us), Self-Refr Speicher Timings: @ 200 MHz 2.5-3-3-8 (CL-RCD-RP-RAS) @ 166 MHz 2.0-3-3-7 (CL-RCD-RP-RAS) Speichermodulbesonderheiten: Early RAS# Precharge Nicht unterstützt Auto-Precharge Nicht unterstützt Precharge All Nicht unterstützt Write1/Read Burst Nicht unterstützt Buffered Address/Control Inputs Nicht unterstützt Registered Address/Control Inputs Nicht unterstützt On-Card PLL (Clock) Nicht unterstützt Buffered DQMB Inputs Nicht unterstützt Registered DQMB Inputs Nicht unterstützt Differential Clock Input Unterstützt Redundant Row Address Nicht unterstützt DIMM2: Corsair CMX512-3200C2 ] Arbeitsspeicher Eigenschaften: Modulname Corsair CMX512-3200C2 Seriennummer Keine Modulgröße 512 MB (2 ranks, 4 banks) Modulart Unbuffered Speicherart DDR SDRAM Speichergeschwindigkeit PC3200 (200 MHz) Modulbreite 64 bit Modulspannung SSTL 2.5 Fehlerkorrekturmethode Keine Auffrischungsrate Reduziert (7.8 us), Self-Refr Speicher Timings: @ 200 MHz 2.5-3-3-8 (CL-RCD-RP-RAS) @ 166 MHz 2.0-3-3-7 (CL-RCD-RP-RAS) Speichermodulbesonderheiten: Early RAS# Precharge Nicht unterstützt Auto-Precharge Nicht unterstützt Precharge All Nicht unterstützt Write1/Read Burst Nicht unterstützt Buffered Address/Control Inputs Nicht unterstützt Registered Address/Control Inputs Nicht unterstützt On-Card PLL (Clock) Nicht unterstützt Buffered DQMB Inputs Nicht unterstützt Registered DQMB Inputs Nicht unterstützt Differential Clock Input Unterstützt Redundant Row Address Nicht unterstützt Speichermodulhersteller: Firmenname Corsair Memory, Inc. Produktinformation http://www.corsairmemory.com/ DIMM3: Corsair CMX512-3200C2 ] Arbeitsspeicher Eigenschaften: Modulname Corsair CMX512-3200C2 Seriennummer Keine Modulgröße 512 MB (2 ranks, 4 banks) Modulart Unbuffered Speicherart DDR SDRAM Speichergeschwindigkeit PC3200 (200 MHz) Modulbreite 64 bit Modulspannung SSTL 2.5 Fehlerkorrekturmethode Keine Auffrischungsrate Reduziert (7.8 us), Self-Refr Speicher Timings: @ 200 MHz 3.0-3-3-8 (CL-RCD-RP-RAS) Speichermodulbesonderheiten: Early RAS# Precharge Nicht unterstützt Auto-Precharge Nicht unterstützt Precharge All Nicht unterstützt Write1/Read Burst Nicht unterstützt Buffered Address/Control Inputs Nicht unterstützt Registered Address/Control Inputs Nicht unterstützt On-Card PLL (Clock) Nicht unterstützt Buffered DQMB Inputs Nicht unterstützt Registered DQMB Inputs Nicht unterstützt Differential Clock Input Unterstützt Redundant Row Address Nicht unterstützt Speichermodulhersteller: Firmenname Corsair Memory, Inc. Produktinformation http://www.corsairmemory.com/ DIMM4: Corsair CMX512-3200C2 ] Arbeitsspeicher Eigenschaften: Modulname Corsair CMX512-3200C2 Seriennummer Keine Modulgröße 512 MB (2 ranks, 4 banks) Modulart Unbuffered Speicherart DDR SDRAM Speichergeschwindigkeit PC3200 (200 MHz) Modulbreite 64 bit Modulspannung SSTL 2.5 Fehlerkorrekturmethode Keine Auffrischungsrate Reduziert (7.8 us), Self-Refr Speicher Timings: @ 200 MHz 3.0-3-3-8 (CL-RCD-RP-RAS) Speichermodulbesonderheiten: Early RAS# Precharge Nicht unterstützt Auto-Precharge Nicht unterstützt Precharge All Nicht unterstützt Write1/Read Burst Nicht unterstützt Buffered Address/Control Inputs Nicht unterstützt Registered Address/Control Inputs Nicht unterstützt On-Card PLL (Clock) Nicht unterstützt Buffered DQMB Inputs Nicht unterstützt Registered DQMB Inputs Nicht unterstützt Differential Clock Input Unterstützt Redundant Row Address Nicht unterstützt Speichermodulhersteller: Firmenname Corsair Memory, Inc. Speichercontroller: Typ Dual Channel (128 Bit) Aktiv-Modus Dual Channel (128 Bit) Speicher Timings: CAS Latency (CL) 3T RAS To CAS Delay (tRCD) 3T RAS Precharge (tRP) 3T RAS Active Time (tRAS) 8T Row Cycle Time (tRC) 11T Row Refresh Cycle Time (tRFC) 13T Command Rate (CR) 2T RAS To RAS Delay (tRRD) 2T Write Recovery Time (tWR) 3T Read To Write Delay (tRTW) 4T Write To Read Delay (tWTR) 2T Write CAS Latency (tWCL) 1T Refresh Period (tREF) 200 MHz 7.8 us DQS Skew Control Deaktiviert DRAM Drive Strength Normal DRAM Data Drive Strength 4 (No Reduction) Max Async Latency 7 ns Read Preamble Time 5.5 ns Idle Cycle Limit 16 Dynamic Idle Cycle Counter Aktiviert Read/Write Queue Bypass 8 Bypass Max 4 32-byte Granularity Deaktiviert Fehlerkorrektur: ECC Unterstützt, Deaktiviert ChipKill ECC Unterstützt, Deaktiviert RAID Nicht unterstützt DRAM Scrub Rate Deaktiviert L1 Data Cache Scrub Rate Deaktiviert L2 Cache Scrub Rate Deaktiviert Speichersteckplätze: DRAM Steckplatz #1 512 MB (PC3200 DDR SDRAM) DRAM Steckplatz #2 512 MB (PC3200 DDR SDRAM) ----[ BIOS ]----------------------------------------------------- BIOS Eigenschaften: BIOS Typ AMI Datum System BIOS 12/22/04 Datum Video BIOS 07/03/03

Antwort 1 von Gonozal8

Hi,
das Board unterstützt m.W. beim Betrieb von 4 Riegeln nur DDR333, du solltest also mal ins BIOS gehen und händisch den Teiler ändern (eventuell ist das noch mit Takt 166MHz angegeben). Dabei kannst du auch gleich händisch die Ramtimings ändern. Irgendwie ist das a Bisserl undurchsichtig was Corsair da macht. Mein Jüngster hat eben jene Riegel auch verbaut und sie werden nur mit CL3 angesprochen (weil das im SPD so programmiert ist). Im Datenblatt von Corsair steht dann dass CL2 nur mit einem Intel-Chipsatz getestet ist und 2,5 auf eigene Verantwortung eingestellt werden muss oder so ähnlich. Auf einem NF4 Chipsatz laufen sie aber klaglos mit 2,5-3-3-6 @ 200MHz. Bei 166MHz sollten wohl auch 2-3-3-6 drin sein.
Zudem solltest du dir CommandRate (CR) auf 1 stellen, das bringt mehr als eine Änderung der Timings.

Gruß Gonozal

Antwort 2 von zamunda28

Hallo Gonozal,

vielen lieben Dank für die schnelle Antwort. Ichh habe versucht, Deine Lösungsvorschläge umzusetzen.
Leider konnte ich mein Problem dadurch noch nicht lösen.

Im BIOS finde ich unter "Advanced" den Unterpunkt "Memory Configuration". Dort habe ich diverse Konfig-Moeglichkeiten.
Im ersten Punkt "Memclock Mode" habe ich festgestellt, dass sich hier die Parameter-Einstellmöglichkeiten grundlegend
aendern, wenn ich diesen von "Auto" auf "Limit" setze. Dann gibt es nämlich plötzlich den Unterpunkt "Memclock to CPU Ratio".
Als Auswahlmöglichkeiten gibt es "1:1 DDR200", "4:3 DDR 266", "3:2" "5:3 DDR333" und 2:1 DDR400".
Ich habe hier Deinen Vorschlagswert "5:3" ausgewählt.
Bei CAS Latency habe ich die Werte "3.0", bei TRCD den Wert "3 CLK", bei TRAS den Wert "8 CLK" und bei TRP den Wert "3 CLK"
ausgewählt.
Die restlichen Werte habe ich auf dem Standard belassen.
Die BIOS-Einstellungen habe ich gespeichert und rebootet.
Trotz dieser Änderungen zeigt mir das BIOS als auch Windows danach immer noch nur einen Arbeitsspeicher von "1024MB" an.

Was könnte ich noch ändern, um meinem Ziel naeher zu kommen?

Mit Hoffnung auf weitere Antworten,
Zamunda

Antwort 3 von S.O.

Und wie siehts bei "Memclock to CPU Ratio" 1:1 (200DDR)aus?
Hier wird dein Board getestet. Im Fazit steht sogar das 4 x 512MB funktionieren. Es könnte höchstens sein das dieses Board kein Corsair mag.
Dort wurde übrigens mit Single Side 3200 Ram getestet. Du hast "Modulgröße 512 MB (2 ranks, 4 banks)". Also Double Side. Vielleicht liegts daran.

Antwort 4 von Zamunda28

Hallihallo nochmal,

hab's gerade ausprobiert mit "1:1", hat aber leider auch nix gebracht. Ich find's nur seltsam, dass das Everest-Tool alle vier Riegel an sich wunderbar erkennt, der Arbeitsspeicher sich aber nicht erhöht.

Wenn Du noch eine zündende Idee hast (oder jemand anderes), lass es mich wissen...

Liebe Grüße,
Zamunda

Antwort 5 von S.O.

Zitat:
Dort wurde übrigens mit Single Side 3200 Ram getestet. Du hast "Modulgröße 512 MB (2 ranks, 4 banks)". Also Double Side. Vielleicht liegts daran.

...vielleicht arbeitet der Speichercontroller wenn alle vier Bänke mit Double Sided Ram besetzt sind nur mit einer Seite des Speichers oder eben nur mit zwei Speicherriegeln.
Wie siehts mit dem Bios aus? Up to date?
Ich würde mich an deiner Stelle an einen Computerladen deines Vertraues wenden. Evtl. mal vier andere 512MB Module testen.
Leider findet man im Netz X Forenbeiträge bei denen es aber meistens nur um Latenzen und Geschwindigkeiten geht.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: