Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

verzweifelter Versuch, alte Festplatte in neuen PC zur Datensicherung einzubauen





Frage

Hallo zusammen, ich versuche verzweifelt, die Festplatte aus meinem alten PC ( Windows 98 ) in den "neuen" PC ( Windows XP ) einzubauen. Es ist mir gelungen, die Festplatte in den neuen PC einzusetzen und Sie mit Strom und dem Datenkabel zu verbinden. Außerdem habe ich den Jumper der alten Festplatte entfernt, sodass sie nun eine 2Slave-Festplatte" ist. Sie wird auch von meinem PC erkannt und im Windows-Explorer als "Lokaler Datenträger ( F: )" dargestellt. Wenn ich aber auf sie zugreifen möchte, bekomme ich die Meldung: "Der Datenträger in Laufwerk F: ist nicht formatiert. Soll er jetzt formatiert werden?" Formatieren schein mir kein guter Weg, um die Daten zu retten und überspielen... Kann mir jemand einen guten Tipp geben, wie ich die alte Festplatte in dem "neuen" PC zum Laufen kriege, ohne sie zu formatieren? Vielleicht noch ein paar Angaben: Die alte Festplatte ist eine vom Typ Seagate ST38641A, die neue Seagate Baraccuda 7200.8. Das Betriebssystem ist, wie schon geschrieben, Windows XP. Über Hilfe würde ich mich sehr freuen!

Antwort 1 von Illuminatum92

Hallo

Vielleicht hilft dir das hier weiter.

MFG

Antwort 2 von keine_Ahnung

Hallo Illuminatum92,

danke für die schnelle Antwort, hat leider nicht geholfen...

habe das SP 2 und alle anderen aktuellen Updates installiert.

Antwort 3 von moktar

Außerdem habe ich den Jumper der alten Festplatte entfernt, sodass sie nun eine 2Slave-Festplatte" ist.:

Die 2.Festplatte sollte als "Slave" gejumpert sein. Den Jumper also nicht entfernen sondern richtig stecken ausser Du hast die Einstellung "Cable Select" bei beiden Festplatten
ausserdem: wenn Du die Daten der alten Festplatte nicht mehr brauchst kannst Du sie doch formatieren

Antwort 4 von keine_Ahnung

@moktar:

Wenn ich die Anleitung auf der alten Festplatte richtig verstehe, ist die Einstellung "Slave" dann vorgenommen, wenn alle Jumper entfernt sind.

Ich möchte die Daten der alten Festplatte ja gerade retten, möglichst auf den neuen PC. Der alte hat keinen CD-Brenner, der neue kein 3,5"-Laufwerk, sodass die Datenübertragung über ISDN und das Internet sehr mühsam und langwierig wäre...

Antwort 5 von yahman

post doch mal wellche festplatte du genau hast

Antwort 6 von LouZipher

Ich würde fast meinen, daß Du DOCH falsch gejumpert hast; manche Festplatten haben mehrere Jumperstellungen, u.a. für 16 head und 15 head; wenn da das Falsche eingestellt ist, kommt auch nur MIst bei rum ....

Antwort 7 von PcDock

Hi,

1. wieso hängst du die Platte,.mit der jumpersteller mit der sie im alten Pc läuft,für die Zeit der Datensicherung nicht alleine an den zweiten IDE-Strang alleine an.???

PcDock

Hardware lebt und ist eigenständig

Antwort 8 von keine_Ahnung

@yahman:
die alte ist eine Seagate ST38641A... wie soll ich die genauer beschreiben?

@LouZipher:
Ich glaube, die Zeichnung auf der Festplatte ist ziemlich eindeutig:
kein Jumper = Slave,
Jumper nur rechts = master or single drive
Jumper auf den beiden rechten Steckern = Enable cable select
Jumper nur links = limit drive capacity

Antwort 9 von keine_Ahnung

@Pc-Dock:
wenn ich die neue Festplatte abklemme, läuft der PC dann noch? Und wohin soll ich die Daten sichern, wenn ich die neue Festplatte abklemme?

Antwort 10 von PcDock

Hi,

1. du sollst doch nicht die neu Platte abhängen.!

2. sondern die alte Platte alleine an den zweiten IDE-STRANG alleine anschliessen. Das wird doch nicht so schwer sein.

PcDock

Hardware lebt und ist eigenständig

Antwort 11 von keine_Ahnung

@Pc-Dock:

die alte Platte hat einen IDE-Anschluss, die neue aber einen SATA-Anschluss... ich habe die alte Platte also alleine an einen IDE-Anschluss angeschlossen... ich verstehe nicht, was Du meinst...

Antwort 12 von PcDock

HI,

1. wenn du das nicht erwähnst mit dem "SATA-" , woher soll ich das wiessen.?

2. Dann kann es ganz einfach so sein das die Platte in neuen Rechner nicht gleich erkannt wird wie im alten Rechner.

3. Dann solltes du versuchen die Plattenparameter nicht automatisch von neuen Rechner auslesen zulassen , sordern die Daten von hand eingeben.

PcDock

Hardware lebt und ist eigenständig

Antwort 13 von keine_Ahnung

@PcDock:
wie und wo mache ich das, die Daten der Festplatte von Hand eingeben? Und woher erhalte ich die einzugebenden Daten?

Antwort 14 von PcDock

Hi,

1. das machst du im Bios , für die ensprechende Platte nicht auf "Auto" stellen sondern die Daten von Hand eingeben.

2. Daten für deine Platte

Capacity: 8.61 GB
Speed: 5400 rpm
Average Read Time: 11 ms
Cylinders: 1023
Heads: 256
Sectors: 63


PcDock

Hardware lebt und ist eigenständig

Antwort 15 von keine_Ahnung

@PcDock:

Die Angaben (Drive Parameters) auf der alten Festplatte lauten:
(CHS) 16.383 Cylinders
16 Heads
63 Sectors
16.809.660 Addressable Sectors

In Bios hab ich mir alles angeschaut, konnte aber nirgendwo eine Änderung vornehmen, wo ich die Daten hätte angeben können - sorry, ich fürchte, mein Nickname war gut gewählt... Danke für die Ausdauer!

Antwort 16 von hikE

lauten die Daten für deine HDD im BIOS so, oder auf einem Aufkleber der Festplatte? Wenn im BIOS, Daten von Antwort 14 eintackern.

Vielleicht funktioniert auch in einem neueren BIOS noch "Typ 47" statt automatisch, dann müsstest du manuelle Angaben zur Platte machen können.

Wenn das mit allein an einem Strang nicht klappt, jumper dein CD-Laufwerk pder Brenner Master, häng die Platte am gleichen IDE Strang als Slave an, und schau ob es dann ohne "nicht formatiert blabla" geht.

Antwort 17 von hikE

Ach so, Bedienungsanleitung der Platte sagt, dass das Problem bei BIOSsen, die nur automatisch erkennen, mit dem Jumper "Limit Drive Capacity" eventuell erledigt werden könnte. Das scheint aber nur für ältere Rechner wichtig zu sein, nicht für neuere.

Hier findest du die komplette Bedienungsanleitung zu deiner Platte:

Siehe
http://stason.org/TULARC/pc/hard-drives-hdd/seagate/ ST38641A-MEDALIST-8606MB-3-5-SL-ULTRA-ATA.html


  • *Threadedit* 17:25:55
    Admininfo: achte bei Links bitte auf unsere Formatierungshilfe oder nutze das SNTool


  • Antwort 18 von dalai_rama

    Zitat:
    wenn ich die neue Festplatte abklemme, läuft der PC dann noch? Und wohin soll ich die Daten sichern, wenn ich die neue Festplatte abklemme?

    hallo ka, die idee ist gar nicht schlecht! ;-)

    ich habe das schon öfters gemacht - einfach die 98er platte als einzige (+ einen brenner auf der anderen ide-leitung) in den pc hängen, einschalten und w98 rödeln lassen: es dauert ein weilchen mit ein paar mal runterfahren, bis es seine standarttreiber auf das für ihn neue system installiert hat. dann noch (d)eine brennersoftware installieren und brennen, was du brauchst.
    d_r