Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Win XP inkl. Bootloader auf SATA Platte installieren





Frage

Hallo zusammen, ich würde gern Windows XP auf _einer_ SATA Platte haben. Bei der Instalation sagt er allerdings dass er unbedingt aucheine Partition auf der PATA Platte haben will. Gibt es dafür einen Workaround, denn ich möchte gerne die PATA Platte als reine Backup-Platte nutzen und nur von der SATA Platte starten? Mfg, Malte

Antwort 1 von xmax

hi, ohne angaben zur hardware kann man nur wenig sagen.
klemme die ide festplatte ab, stelle alles im bios richtig ein- die sata anmelden.
starte die installation und nachher mit F6 weitermachen, hier:
Zitat:
Wurde zuvor die Option "SCSI/RAID" ausgewählt (F6), wird man nach Drücken der Taste "Z" zum Einlegen der entsprechenden Diskette aufgefordert:

den treiber müsstest du auf der mainboard treiber cd finden oder beim festplatten hersteller danach suchen.

mfg

Antwort 2 von malte

Zitat:
klemme die ide festplatte ab, stelle alles im bios richtig ein- die sata anmelden.
starte die installation und nachher mit F6 weitermachen, hier:
Zitat:
Wurde zuvor die Option "SCSI/RAID" ausgewählt (F6), wird man nach Drücken der Taste "Z" zum Einlegen der entsprechenden Diskette aufgefordert:

den treiber müsstest du auf der mainboard treiber cd finden oder beim festplatten hersteller danach suchen.
War mir soweit alle sklar .
Das mit dem IDE Platte abklemmen, das wäre nochmal ne Idee. Aber eigentlich inakzeptabel, was den Komfort angeht. Ich denke ich werde mal probieren ganz einfach GRUB als Bootloader auf die SATA Platte zu installieren un d diese in der Bootsequanz als erstes Gerät einzustellen. . Dermaßen sollte es eigentlich auch funktionieren.
Danke für die Tips,
Malte

Antwort 3 von xmax

das abklemmen war auch nur fürs installieren gedacht...

Antwort 4 von SevenOffNein

Hallo Malte,

Zitat:
Ich denke ich werde mal probieren ganz einfach GRUB als Bootloader auf die SATA Platte zu installieren un d diese in der Bootsequanz als erstes Gerät einzustellen. . Dermaßen sollte es eigentlich auch funktionieren.

das geht doch auch ohne GRUB. Wenn du die IDE-Platte in der Bootsequenz im BIOS vor die S-ATA stellst, musst du dich nicht wundern, dass Windows sich auf der IDE verewigen will. Sonst würde es später Schwierigkeiten beim Booten geben. Vermutlich müsste immer die XP-CD im Laufwerk liegen oder die im BIOS gewählte Bootplatte deaktiviert sein, damit von der S-ATA gebootet werden könnte.

Ich bin nicht ganz sicher, aber denke, dass es mit GRUB dieselben Probleme geben würde. GRUB wird sich i.d.R. genauso in den MBR der jeweils ausgewählten Bootplatte schreiben wollen wie der NTLDR von Windows, egal, wo das Programm selber installiert wird. Ich lasse mich diesbezüglich aber gern eines besseren belehren.

Gruß
Seven

Antwort 5 von Malte

@xmax
Zitat:

das abklemmen war auch nur fürs installieren gedacht...

Ich konnte es natürlich mal wieder nicht aushalten und hab Windows gleich installiert. Nach deinem Abklemm Tip hätte ich es nochmals installieren müssen.

@Seven
Zitat:
Ich bin nicht ganz sicher, aber denke, dass es mit GRUB dieselben Probleme geben würde. GRUB wird sich i.d.R. genauso in den MBR der jeweils ausgewählten Bootplatte schreiben wollen wie der NTLDR von Windows, egal, wo das Programm selber installiert wird. Ich lasse mich diesbezüglich aber gern eines besseren belehren.

Das witzige ist ja dass man unter Windows sich nicht aussuchen kann, wo der MBR hin soll, zumindest nicht direkt. Man muss schon die IDE Platte abklemmen, sonst schreibt es den MBR auf jeden Fall da rein, nicht auf die SATA Platte.

Aber ich glaube man kann da was mit fixboot und fixmbr unter der Windows Reparierkonsole machen...

Gruß

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: