Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

WinXP friert desöfteren ein.





Frage

Hallo Leute! Ich hab seit kurzem das problem dass WinXP mitten im Betrieb einfriert. Ich kann dann nur noch einige sekunden lang Fenster bewegen (in der Titelleiste wird noch "Keine Rückmeldung" angezeigt. Nach einigen Neustarts und erneuten Freezes läuft es dann stabil. Ausserdem kann ich meinen AntiVir Guard und Suchlauf nicht aktivieren. Ist das nur eine Folge oder ist ein Virus das Problem? Danke im Voraus -Gabriel

Antwort 1 von Gabriel

Ich habe AntiVir neu installiert, kein Virenfund, Problem besteht weiterhin...

Antwort 2 von Gulliver

Dieses Problem kommt mir bekannt vor...

Versuche mal folgendes, gleich nach dem Logon den Taskmanager öffnen und schauen, welche Prozesse dann hochkommen. Beonders darauf achten, welche als Letzte dazukommen. Kann sein, dass du dafür etwas Geduld brauchst.

Die Prozesse, soweit sie dir nicht bekannt sind, ausgoogeln. Letztlich sollte dann ein Verdächtiger rauskommen, den du probehalber deaktivierst (abgesicherter Modus).
So bin ich auf ein Programm gestoßen, dass ich durch Umbenennen vom automatischen Laden abhalten konnte und damit das Problem behoben war. Den Namen des Programms - oje, den hab ich natürlich schon wieder Vergessen... Hoffe, es hilft dir weiter.

Antwort 3 von Gabriel

Es passiert auch im abgesicherten Modus

Antwort 4 von Gabriel

Ich hab die problemquelle entdeckt. Im Eventlog gibt es eine reihe von ati2mtag errors beim absturz. Die Beschreibung ist: EDID checksum error. EDID ist die info, die der Monitor an den PC sendet (Hersteller, Max Refresh/Auflösung usw...). Weder Treiberneuinstallation noch das häkchen vor "use EDID Info..." im Treibermenü schafft Abhilfe

Antwort 5 von Gabriel

Und noch ein nachtrag. ich habe mich geirrt, dieser Fehler ist unbedeutend und tritt nicht wie vermutet beim Absturz, sondern beim Systemstart auf, und hat keine Auswirkungen. Somit ist das Rätsel immernoch ungelöst...

Antwort 6 von Gulliver

Die Meldung, noch dazu als Error hört sich trotz deines Nachtrags nicht gesund an.

Empfehlung 1.
Falls verfügbar mal einen anderen Monitor ranstöpseln

Empfehlung 2.
Wenn ersteres keine Wirkung zeigt die Grafikkarte rausnehmen und gegen eine andere austauschen.

Ich weiß wohl, dass man das Zeugs nicht auf Halde hat, vielleicht gibt es aber noch eine alte oder bei einem Freund.
Im Zweifelsfall suche dir einen kleinen Computerladen, der auch baut, der kann dir bei der Fehlereingrenzung effektiv helfen. Ist weniger teuer als du denkst... zumindest bei meinem Haus & Hof-Händler.

Antwort 7 von Gabriel

hat sich jetzt erledigt, nach ewigem rumgefummele hab ich rausgefunden dass es am RAIDcontroller lag. auf nen anderen PCI platz gesteckt, fertig. Zu der Sache mit dem Monitor, der scheint überhaupt keine EDID zu senden. Ich tausch ihn mal aus...

Antwort 8 von Gabriel

Das Problem ist wieder da. CHKDSK brachte nichts, der controller is auch draussen...

Antwort 9 von Gabriel

auch Memtest 86 erkennt keine Fehler. Neuerdings kann ich das system gar nicht mer starten, anstelle des Ladebildschirms erscheint amunteren Bildrand für sekundenbruchteile eine Nachricht, und nichts weiter passiert. Wenn ich enter drücke, resettet der PC...

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: