Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

CPU-Auslastung im Leerlauf ständig bei ca. 60%





Frage

Hallo Experten, hatte mit meinem PC Probleme. Habe bei der Reparatur Windows (xp) leider mehrfach installiert. Danach war die CPU-Auslastung im Leerlauf ständig mindestens bei 60 %. Habe den PC "platt" gemacht, Festplatte formatiert, Windows (1 mal) und alle Programme neu installiert. Die CPU-Auslastung im Leerlauf bleibt so hoch wie beschrieben. Hat einer von eine Lösung parat? Früher war die Auslastung im Leerlauf bei 0 %. Danke im Voraus

Antwort 1 von tomsan

Hmm, 2 Dinge fallen mit spontan ein: Temperatur/Lüfter prüfen und nach Viren scannen.

Gruss
Tomsan

Antwort 2 von fuesilier

Hallo Tomsan,
danke für die sehr schnelle Antwort.
Die System-Temp. liegt derzeit bei 31 Grad, die CPU-Temp. bei 42 Grad. Der Lüfter läuft einwandfrei. Keine Viren, keine Rootkits im System.
Gruss vom Fuesilier.

Antwort 3 von Randolf

Ok, dann installier erstmal alle Chipsatztreiber ordentlich.

Antwort 4 von fuesilier

Hallo Randolf,
bin wieder "on board".
Motherboard chipsatztreiber sind ordentlich installiert.
Gruss aus Masuren
Der fuesilier

Antwort 5 von uwei

Was meinst du mit Leerlauf, den Leerlaufprozess?
Wenn der früher 0% hatte, ist klar, dass du neuinstallieren musstest.
Hat er jetzt 60%, ist das zwar etwas wenig, wenn man nichts spezielles tut, aber dann schau doch einfach, welche Prozesse die 40% auslasten.

Antwort 6 von Helfer1

Hi, ich würde mal vermuten, dass einige Dienstprogramme, wie Virenscanner, Firewall usw. im Hintergrund laufen, die da einiges an Leistung schlucken. Einfach mal solche programme im Programm-Manager deaktivieren und sehen, ob sich was geändert hat.

Antwort 7 von fuesilier

Hei uwei, Helfer 1,
im Taskmanager - Prozesse werden 99 % Leerlaufleistung angezeigt, gleichzeitig 60 - 70 % CPU-Auslastung. Es laufen also keine Prozesse, bzw. es werden keine angezeigt. Trotzdem die hoche CPU-Auslastung. Wohl die Folge: die Kiste läuft bei Arbeitsaufforderung sehr langsam.
Helfer 1: Ohne das ich irgendwelche Progremme instaliert habe, nur Windows xp, ist die cpu schon zu 60 % ausgelastet.
Könnten die Probelme evtl. im BIOS liegen? In der Kiste habe ich nichts umgesteckt.

Antwort 8 von corleone12

Hi,

kann es sein, dass grad die Windows Updates im Hintergrund installiert werden?

Antwort 9 von fuesilier

Hi corleone12,
nein, is nich, wie ich oben beschrieben habe, taucht das Problem sogar schon nach der Installation des xp-Betriebssystems auf. Keine weiteren Programme auf dem Rechner, frisch geputzte Festplatte, nur Windows xp drauf und benötigte Treiber.
Gruss vom fueselier
Ich versteck mich bald im dunkelsten Wald ohne PC, ich glaube, das Leben ist dort vielleicht einfacher?

Antwort 10 von Joker2008

Willkommen im Wald ! Eine ähnliche Sache war vor kurzem hier auch im Forum. Die Ursache war da eine PCI-Netzwerkkarte, welche durch Umstecken in einen anderen Slot das Problem beheben konnte. Sind denn alle Treiber zum Board und zur restlichen Hardware installiert worden ? Deaktiviere im Gerätemanager doch mal probehalber alle Netzwerkkarten und ergänze die Informationen Deiner Hardware.

Antwort 11 von uwei

In der Tat ein seltsames Verhalten.
Im abgesicherten Modus(auch ohne Netzwerk) ist es das gleiche?
Netzwerkkarte ist gut möglich.
Ich vermute dann auch Probleme mit einer Hardware.
Wenn es nicht die Netzwerkkarte ist, bau mal alles bis auf das absolut nötige aus und installiere dann eventuell nochmal, wenn sich nicht bereits vorher was tut.
Könnte sein, dass ein Deaktivieren im Gerätemanager nicht ausreicht.
Irgendwelche USB-Geräte, die das verursachen könnten, hast du ja sicher auch nicht angeschlossen.

Antwort 12 von halfstone

Hi,

hatte auch das gleiche Problem, CPU Auslastung ohne dem dazugehörigen Prozess.

Das sind dann meist Interrupanforderungen, die überall her kommen können (Hardware).

Sieh dir mal diesen ´Thread an:

Seltsame CPU Auslastung?

Anwort 1 hat mich da schon weiter gebracht, es lag also tatsächlich an der externen eSATA Platte, den Fehler konnte ich bis jetzt aber nur dadurch beheben, die Platte einfach nicht mehr zu benutzen.

Gruß fabian

Antwort 13 von fuesilier

Hi Joker 2008, uwei, halfstone,
ihr seid ja echt klasse. Haut euch sogar noch die Nacht um die Ohren, um fremden usern, Menschen, zu helfen. Danke, danke.
Hardware, Netzwerkkarte ,,,,,?
Habe mir das Programm "ProcessExplorer" runtergeladen und analysiert. Und ? ....
Die CPU-Auslastung im Leerlauf kommt von den Hardware Interrupts.
Nun werde ich auf Suche gehen. Bin gespannt.
Werde berichten.
Gruss vom fuesilier aus Masuren vom dunkelsten Wald

Antwort 14 von fuesilier

Moin, moin halfstone,
Dein Tipp mit dem "ProcessExplorer" war ein Treffer. Die ständige CPU-Grundauslastung von ca. 60 % entspricht genau der Auslastung oder Inanspruchnahme durch IRQs (Hardware Interrupts). So zeigt es das Programm an.
Nur, in der Systeminformation von Windows unter Hardwareressourcen (IRQs 1-20) wird bei allen IRQs Status "oK" angezeigt! Wie bekomme ich nun heraus, welche Hardware ständig mit dem Prozessor kommuniziert?
Finde ich das Teil, drehe ich ihm den Hals um und schmeisse es `raus.
So macht man das in Masuren.
Danke schon mal im Voraus an alle Helfer.
Der fuesilier

Antwort 15 von uwei

Interrupts betreffen Hard- und Software.

Deaktiviere zum Einstieg einfach mal auf Verdacht abwechselnd die Netzwerkkarte und Firewire(1394) im Gerätemanager/Netzwerkadapter.
Andere Möglichkeit wäre auch die Soundkarte.

Verwendest du IDE(oder so konfigurierte) Platten, könnte es auch am fehlenden UDMA-Modus liegen(Gerätemanager/Eigenschaften der IDE-Controller/Erweiterte Einstellungen)bzw. dieser ein Indiz sein. Kontrolliere mal den Modus aller angeschlossenen Laufwerke(nur UDMA, kein PIO).

Wenn vor der Neuinstallation dieses Problem noch nicht bestand, und an der Hardware nichts geändert wurde, könnte es mit Treibern in Verbindung stehen.

Aktualisiere alle Treiber deiner Geräte.
Schau dich in der Ereignisanzeige um(Systemsteuerung/Verwaltung), ob interessante Fehlermeldungen dort aufgetaucht sind, die einen Zusammenhang mit Geräten/Treibern haben.

Du kannst dich auch mit der Treiberüberprüfung beschäftigen, selbst hab ich es noch nie gemacht.

Ansonsten, wie bereits empfohlen, alles ausbauen, was nicht unbedingt benötigt wird, alle nicht unbedingt benötigten Onboard Komponenten im Bios deaktivieren und neu installieren. Inklusive SP2 und Chipsatzttreiber. Dann schauen, was die Auslastung macht.
Wenn o.k., nach und nach alles anschließen/aktivieren und eventuell benötige Treiber installieren.
Jedesmal kontrollieren, bis das Problem irgendwann auftritt.

Warte vielleicht auch noch mit größeren Aktionen, ob Fabian oder andere noch Tips haben.

Antwort 16 von fuesilier

Hei uwei,
der 1. Vorschlag (Netzwerkkarte deaktivieren) führt sofort zum Absturz!
Könnte da das Problem liegen?
Gruss fuesilier

Antwort 17 von uwei

Wenn du nicht gerade online warst, ist das jedenfalls nicht normal.
Eigentlich sollte es ja genau anders laufen.

Was ist das, Onboard oder Steckkarte?

Was ist im abgesicherten Modus?

Es gibt auch den abgesicherten Modus ohne Netzwerkunterstützung, wenn ich mich recht erinnere. Was ist da?

Antwort 18 von fuesilier

Hei uwei,
ich verwende 2 IDE-WDC Festplatten. Unter IDE-Controller Anzeigen steht: Übertragungsmodus: DMA, wenn verfügbar, aktueller Übertragungsmodus: PIO !!!
Gruss vom fuesilier

Antwort 19 von uwei

Scheint ja mehr im Argen zu liegen.

Dann wären langsam Angaben zu deiner restlichen Hardware gut.
-Mainboard(Name)
-welche Platten und optischen Laufwerke sind wo angeschlossen
-sonstige Hardware, wo angeschlossen
-welche Treiber hast du alles nach der Neuinstallation installiert(möglichst Namen, Versionen)

Ein schneller Versuch, der nicht schaden kann.
Deinstalliere den IDE-Controller bzw. den IDE-Kanal, der nur mit PIO läuft, im Gerätemanager.
Starte neu. Der Controller wird automatisch wieder installiert.
Schau dann wieder nach.

Antwort 20 von fuesilier

Hei uwei,
danke für die guten Ratschläge. Nur leider geht jetzt gar nichts mehr bei meiner Kiste. Sowie sie wieder startet, teste ich weiter.
Bis bald, vom Wald.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: