Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

ich habe Windos 98 möchte aber Windos 2000 aufspiehlen brauche ich da mehr als 128mb wenn ja wie kann ich das aufrüsten und was kostet das





Frage

ich habe windos 98 mochte aber windos 2000 oder xp aufspiehlen habe 128mb brauche ich dann 512mb wenn ja was kostet das und wo kann ich das kaufen?

Antwort 1 von Kismo

Hallo skischuhdoktor ,

Hier mal die Mindestvoraussetzungen für Win 2000

Pentium oder kompatibler CPU mit 133 MHz
32 MB RAM (maximal 4 GB)
2 GB Festplatte mit mind. 650 MB freiem Speicherplatz

Gruß

Kismo

Antwort 2 von Kismo

Hallo skischuhdoktor ,

und hier die Für XP

Pentium 233-MHz-Prozessor
64 MB RAM Arbeitsspeicher
mindestens 1,5 GB freier Festplattenspeicher

bei XP mit 128 mb Ram wirst Du dich allerdings, je nach Programm auf Wartezeiten einrichten müssen.

Gruß

Kismo

Antwort 3 von 3ceth566

Hallo

Hallo zukünftiger Win 2000 Nutzer!
Schau mal was im Mainboardhandbuch steht (Dein altes Mainboard)
Was ist möglich? Genau das und nicht mehr ! Sonst: Rausgeschmissenes Geld.
RAM aufrüsten kostet nicht die Welt. Welcher Proz. ist gerade noch für Dein altes Brettl an Geschwindigkeit machbar. Welche Graka geht halt noch? alles empfiehlt sich als Maximum. Die Preisdifferenz bei alten Gebrauchtteilen ist nicht die Welt. Wirklich nicht.
Aber doch ein deutlicher Geschwindigkeitsvorteil.

Warum?
Wenn Du nur Text schreibst ist eh alles wurscht, wenn Du nur im Internet surfst ist´s auch wurscht, mails empfangen / senden auch wurscht. Definitv. Aber wenn Du Dir mal was auf CD / DVD sicherst und das ist halt eine mittlere Datei, dann braucht er Speicherplatz und Tempo, sonst reduziert er die Geschwindigkeit. Gerade und erst recht beim Brennen.
Zur Erinnerung:
Er ladet in den Arbeitsspeicher Teile des Betriebssystems, Teile der Anwendungsprogramme, (Brennen, Antivirus, Antispyware, ...)
Und dann wirds mal eng, denn er muß dann immer hin- und herschaufeln.... Anstatt alles im Speicher zu haben.
Das Win 2000 verträgt vernünftigerweise ca. 2 GB Speicher.
1 GB reicht jedenfalls, dann noch die Graka, eine aktuelles Bios, neue Mainboardtreiber, (Chipsatz, ...)
Vergiß nicht: Mindestens Servicepack 3 und den Windows Installer 3.1. Besser ist SP4 und die restlichen Updates von MS automatisch machen.

Antwort 4 von BloodyM1983

Wrum möchtest du denn auf win2000 wechseln, ist doch schwachsinn, bleib bei win98se oder wechsle gleich zu winXP, ist stabiler(meiner meinung nach mit service pack 2) ausserdem benutzt win2000 zuviele resourcen und xp auch, bleib bei 98se, wenn nicht dann geh zu xp über, und tu noch ein paar tweak progrämmchen drauf, und tu die visuellen mist abschalten.

Antwort 5 von Ralfman

@BloodyM1983,
wie bist Du denn drauf?
Windows2000 ist um ein vielfaches Stabiler als als Windows98 und immer noch Stabiler und Recurceschonender als WindowsXP
Zur Geschichte (in Kurzform):
Windows2000 ist eine Konsequente Weiterentwickelung von WindowsNT, mit WindowsXP wurde Versucht die Sicherheit von Windows NT/2000 mit der Benutzerfreundlichkeit von Windows98 mit zusätzlichen Grafischen aufbesserungen zu Kombinieren. Wie wir alle wissen ist das an vielen stellen in die Hose gegangen.
Außerdem der Tipp mit "ein paar Tweak Progrämmchen" kann nicht wirklich ernst gemeint sein. Inzwischen sollte es sich herumgesprochen haben das diese Tweak Programme nur Messtechnisch etwas bringen, und sich nicht wirklich bemerkbar machen (abgesehen davon das so manches Betriebssystem schon kaputt getweakt wurde).

@3ceth566,
das hätt ich nicht besser auf den Punkt bringen können.

Ralf

Antwort 6 von Lachplasma

Zitat:
Windows2000 ist um ein vielfaches Stabiler als als Windows98 und immer noch Stabiler und Recurceschonender als WindowsXP

Hallo,
wg. ressourcenschonend... ich betreibe für Office-und übl. DVD/Video...Audio-Standart einen P3/733MHz/384MB-RAM, interessanterweise lief einiges nach dem Umstieg von 98SE auf 2000 schneller (auch der Speicher-'Benchmark' in Aida 32 bzw. Everest war diesbzgl. günstiger ausgefallen)...
Meine Frage ... ich überlege mir ein XP-pro zuzulegen - würde das ggü. 2000 auch Vorteile haben? (Ich denke da z.B. an die Treiberunterstützung neuartiger Hardware, wie W-Lan- oder Digital-TV-Sticks usw.) ... oder packt 2000 auch all das, was (das immerhin "fortschrittlichere" - sprich: um einige Jahre aktuellere) XP unterstützt?

Gruß

Antwort 7 von Ralfman

Ich Betreibe Windows2000, und meine Kinder bestehen auf WindowsXP (ist einfach Bunter und schöner anzuschauen).
Treiberprobleme gibt es bei Windows2000 nicht, und seitens Microsoft ist eine Unterstützung bis 2012 fest Zugesagt. Daran werden auch die Treiberhersteller sich Orientieren müssen. Netzwerktechnisch ist Windows2000 mehr als doppelt so schnell und wesendlich Problemloser als WindowsXP.
Sicherheitstechnisch hat XP auch nur den vorteil der Integrierten Firewall die bei Privatanwendern getrost abgeschaltet werden kann wenn ein Router in der Leitung hängt. Lass Dich nicht Verunsichern, ich hab mein 2000 noch nie zum Abstürzen oder Aufhängen gebracht (anders als 98 oder XP). Wenn Du wert auf Stabilität (auch XP ist sehr Stabil) und Performance legst und auf den Bunten kram Verzichten hannst, installier 2000 - Du wirst es nicht Bereuen.

Ralf

Antwort 8 von fg.

Zitat:
...installier 2000...

hatt' er doch:
Zitat:
interessanterweise lief einiges nach dem Umstieg von 98SE auf 2000 schneller

^^
Zitat:
Netzwerktechnisch ist Windows2000 mehr als doppelt so schnell und wesendlich Problemloser als WindowsXP

...sofern man unisono sicherheitstechnisch problematische Massenprotokolle einsetzt... -W98SE..., speziell gerüstet, ist W2k ff. haushoch überlegen...

fg.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: