Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / W-LAN

Repeater - Name des WLAN





Frage

Hallo! Ich möchte einen Repeater nutzen, um die Reichweite meines WLAN-Routers zu vergrößern. Diese Aufgaben soll ein TARGA WR 500 VoIP WLAN übernehmen. Das klappt im Grunde auch ganz gut, mich stört allerdings ein wenig, dass ich meine WLAN-Geräte in Reichweite des Repeaters mit dem "neuen" Netz verbinden muss. Einfach wäre es, wenn die Kennung des ursprünglichen WLAN mit übertragen und damit eine automatische Verbindung auch mit den schon bekannten Daten (Name, Verschlüsselung) erfolgen könnte. Oder in einfachen Worten: Ich möchte, dass die WLAN-Geräte gar nicht merken, dass es sich um ein verstärktes Signal handelt und sich so ins Netz einloggen können, als ob sie in Reichweite des "Mutternetzes" stehen würden. Ist das so überhaupt zu realisieren oder ist das gar "das normale" und ich hab da was falsch konfiguriert?

Antwort 1 von sutadur

Und nochmal nach oben ... :o)

Antwort 2 von Julian

Also auch für dich zum Verständnis...
Dafür ist doch wohl ein Repeater da, damit man sich nicht immer neu einwählen muss.
Um dies zu tun müssen folgende voraussetzungen gegeben sein.
1. Beide W-LAN Geräte müssen WDS fähig sein (Repeaterfunktionalität unterstützen)
2. SSID muss gleich sein!
3. Verschlüsselungsmodus muss gleich sein (WEP oder WPA/2)!
4. DHCP nur an einem Gerät an, am anderen aus - oder ganz aus!

Wenn das der Fall ist, dann sollte dein Repeaternetzwerk ohne Probleme und ohne Wiedereinwahl funktionieren.

Gruß

Antwort 3 von sutadur

Die Punkte 2) und 3) sind mir neu. Nun gut, wenn es denn so sein soll ...Leider hapert es an der gleichen Verschlüsselung. Während mein (Haupt-)Router beide Arten beherrscht, kann der Router, der als Repeater eingesetzt werden soll, nur WEP. Ist das aber wirklich Bedingung? Ich kann doch an der Basisstation neben der Verschlüsselung des "allgemeinen" WLAN-Zuganges auch noch einstellen, wie die Verbindung zum Repeater verschlüsselt werden soll ...

Antwort 4 von tomcat8000

Antwort 5 von sutadur

Ich schau mir das mal an, melde mich wieder ... :o)

Antwort 6 von sutadur

Das scheint nun zu laufen. Mein Sorgenkind ist nun noch die Verschlüsselung. Offenbar kann man bei meiner Kombi mit Fritz!Box Fon WLAN (Router) und Targa WR 500 VoIP (Repeater) nur WEP verschlüsseln. Das wird in dem o.g. Artikel auch angedeutet, offenbar unterstützt das "offizielle" Repeater-Protokoll kein WPA. Nun ja, wenn es denn so sein soll, kann ich damit auch leben, aber wenn es anders ginge ...

Antwort 7 von Julian

Das ist zur Zeit leider das Große Problem von den meisten Repeatern ... bei mir zu Hause bin ich auch gezwungen einen Repeater zu betreiben und bei diesem ist auch die Schwachstelle der Verschlüsselungsmodus (nur WEP).
Naja dann nimm wenigstens die 128Bit-Verschlüsselung anstatt der 64Bit. ;)

Gruß

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: