Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Audio/mp3/Video

Soundkarte eingebaut und lautstärkesymbol fehlt





Frage

Hallo liebe Leute, vielleicht kann mir ja einer helfen bei folgendem Problem: Soundkarte SB 64 Soundblaster unter Win98 eingebaut (Karte funzt in anderem Rechner ohne Problem) und nach der Erkennung über Hardware ist das Lautstärkesymbol nicht vorhanden – und da kann ich machen was ich will. Habe auch schon die IRQs umgestellt und die neusten Treiber aus dem Netz gezogen. Treiber wurden auch installiert und anschließend hab ich ein gelbes Ausrufezeichen, dass die Konfiguration nicht stimmt. Was kann das bloß sein? Cui Arthur

Antwort 1 von Harald Boehm

Hallo,

du hast nicht zufällig noch eine aktivierte Onboard-Soundkarte in Betrieb?

Gruß,

Harald

Antwort 2 von -arthur-

??? - keine AAahnung - sieht aber nicht so aus; ist ein gewöhnlicher Tower.

Wie krieg ich datt denn raus?
Es wird auch nur die Soundblaster erkannt und in der Systemanzeige aufgelistet.
Gruß
Arthur

Antwort 3 von REALKOJACK

Hm, ich kenne das so, daß man eine Onboard-Sound"karte" (ist ja bloß 'n Chip) ohnehin erst installieren muß, da wird nix selber erkannt.
Warum weißt Du nicht, ob ein solcher Onboard-Sound vorhanden ist? Irgendwoher mußt Du den Rechner ja haben bzw. irgendjemandem gehört er ja auch.

Im Bios kann man den Onboard-Sound abstellen.

Gruß,
Realkojack

Antwort 4 von __0d3n__0lg3r

Also das mit dem Onboard-Sound muss nicht immer die Fehlerquelle sein. Ich habe schließlich keine Probs mit dem Parallel-Betrieb von Onboard und Soundblaster-Sound.

@artur

Deinstalliere mal alle Treiber. Lösche den Eintrag der Karte aus dem Gerätemanager. Baue die Karte in einen anderen Slot und teste nochmal.

Mfg }{0d3n}{0lg3r

Antwort 5 von schlafmuetze

hi,

in den Systemeinstellungen das Symbol von Sound (Multimedia) suchen.
Dort fehlt der Haken auf der 1 Registerkarte, Lautstärkesymbol in der Taskleiste anzeigen.

Gruß

Antwort 6 von __0d3n__0lg3r

Wenns so einfach wäre.....

Zitat:
Treiber wurden auch installiert und anschließend hab ich ein gelbes Ausrufezeichen, dass die Konfiguration nicht stimmt.


;-)

Mfg }{0d3n}{0lg3r

Antwort 7 von schlafmuetze

@ }{0d3n}{0lg3r

ups, glatt überlesen, mein Name sagt doch alles - oder ?
Ist die SB64 eventuell eine sehr alte Karte ? ISA ?
Da muß man die IRQ´s eventuell noch auf der Soundkarte stecken !
Werde demnächst mal langsam und genau lesen. Hab glatt den letzten Satz überlesen

sorry

Antwort 8 von Harald Boehm

Naja, oder erstmal ganz harmlos im BIOS "Reset Configuration Data" einstellen. Und gucken, was dann so passiert. ;-)

Antwort 9 von schlafmuetze

hi,

nochmal vorlaut sein (vorhin nicht richtig gelesen)
Versuchs mal mit der IRQ5, sollte frei sein.

guts nächtle

Antwort 10 von -arthur-

hallo und vielen Dank für die Vielzahl der Zuschriften.

Nun, der Rechner gehört nicht mir sondern ein Freund und der hat ihn schon seit Jahre (alter P90)
Den IRQ 5 hab ich eingestellt - und er findet ja auch die Soundkarte, sagt mir wie sie heißt etc. Dann hab ich eine spezielle Treiber-CD, die er unter Win98 auch installiert.
Nur anschließend meckert er nach dem Neustart, dass die Konfiguration nicht richtig ist.
Hab die Karte probewiese in anderen Rechner reingepackt - und da wurde sie ohne probs erkannt. ALso zurück in den vorherigen Rechner (neuen Slot) - vorher alle Treiber de- anschließend wieder installiert und gleiches Problem. Neuste Treiber aus dem Internet gezogen: auch kein Erfolg - und nun steh ich da und weiß nicht weiter ???
Liebe Grüße - bin ja mal gespannt, was das sein wird!!!
Arthur

Antwort 11 von Fil

Hallo -arthur-,

1. schaue mal ob du im Bios , dort woman die Irq`s einstellen kann, denn von der Soundkarte benötigten Irq reservieren kannst.!

2. müsst ungefähr so heissen "used by ISA"

Grus Fil

schreibfehler ©Fil

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: