Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Datenbanken

Daten anzeigen in Kombinationsfeld





Frage

Hallo, ich habe schon eine Frage eingestellt. Ich verzweifle mittlerweile, weil ich keine Lösung finde. Ich habe ein Formular zur Eingabe von Daten in eine Tabelle. In dieser Tabelle werden Änderungen in einem Großprojekt verwaltet. In der Tabelle, auf der das Formular basiert, wird u.a. die Nr. des Teilprojekts gespeichert, in dem eine Änderung entstanden ist. Es gibt mehrere beteiligte Projekte und die haben wiederum Teilprojekte. Die Teilprojektnummer in der Haupttabelle "Änderung" ist mit der Tabelle "Teilprojekte" verbunden. Die Tabelle "Teilprojekte" ist mit der Tabelle "Projekte" verbunden. Wenn also in der Tabelle "Änderung" eine Teilprojektnr. gespeichert wird, gibt es darüber eine Zuordnung zum übergeordneten Projekt. Zur besseren Benutzerführung soll bei der Dateneingabe im Formular zunächst über ein Kombifeld das Projekt ausgewählt werden. Im Kombifeld Teilprojekt tauchen dann nach der Auswahl des Projekts nur noch die dazugehörenden Teilprojekte auf. Und das ist auch der Wert der gespeichert wird. Das Kombifeld Projekte ist ungebunden und dient nur zur Filterung der Teilprojekte. Bei der Dateneingabe funktioniert auch alles so weit. Das Problem ist das Anzeigen bereits eingegebener Datensätze. Das Formular soll auch der Datenanzeige und -edition dienen. Solange das Formular noch geöffnet ist, wird bei allen Datensätzen das zuletzt ausgewählte Projekt angezeigt. Das Teilprojekt wird nur dann angezeigt, wenn es bei der Eingabe tatsächlich eine Zuordnung zu diesem Projekt gab. Wenn ich das Formular schließe und wieder öffne, bleiben beide Felder "Projekte" und "Teilprojekte" leer. In der Tabelle wird aber korrekt gespeichert. Was kann ich tun, dass meine Eingaben auch angezeigt werden? Oder bin ich völlig auf dem falschen Pfad? Bin Anfängerin in Access und erst recht in VBA. Deshalb sind meine Erklärungsversuche wahrscheinlich etwas kompliziert. Wäre überglücklich über einen Tipp, da ich unter Termindruck stehe. Grüße Anke

Antwort 1 von 14071

Hi Anke,

also erst mal - in Zukunft für das gleiche Problem bitte auch im gleichen thread bleiben. Außerdem sind die Helfer hier freiwillig und in ihrer Freizeit tätig, deshalb solltest du nicht so ungeduldig sein. Schließlich besteht hier kein Anspruch auf Antwort ;-).

Dein Problem dürfte an der Verknüpfung liegen. Wähle eine Verknüpfung bei der alle Datensätze der untergeordneten Tabelle angezeigt werden und nur die Datensätze der übergeordnetet, die übereinstimmen.

Damit werden auch Eingaben in untergeordneten Tabelln möglich, in denen noch keine Einträge stehen.

Gruß
Jürgen

Antwort 2 von lilly

Hallo Jürgen,
danke für deine Hilfe. Ich bin allerdings nicht weitergekommen. Scheinbar liegt es an dem ungebundenen Kombifeld. Gebundene lassen sich problemlos aktualisieren.
Die Mehrfacheinträge waren gar keine Absicht, sondern Ergebnis meines desolaten und überarbeiteten Zustands. Sorry!!

Gruß
Anke

Antwort 3 von 14071

Hi Anke,
ich habe eine Beispieldatenbank, bei der mit ungebundenen Steuerelementen gearbeitet wird. Wenn du die möchtest mailto lucky1957@gmx.de

Gruß
Jürgen

Antwort 4 von oliverV

Hallo Anke,

dein Kombi-Feld „Projekte“ ist ungebunden, d.h. es ist nicht an ein Tabellenfeld gebunden, wird sich also auch bei einem Datensatzwechsel nicht verändern.
Dein Kombi-Feld „Teilprojekte“ ist wahrscheinlich ein gebundenes Kombi-Feld, das zur Dateneingabe dient, wenn ich dich richtig verstanden habe; aber da es vom „Projekte“-Feld abhängig ist (Filterung der Teilprojekte), bleibt es ebenso leer, wie das „Projekte“-Feld.
Für die Anzeige der „Teilprojekte“ bei den bereits bestehenden Datensätzen könntest du ein gebundene Textfeld einfügen und es sperren.
Das Kombi-Feld benutzt du nur bei der Datenerfassung.
Ist sicherlich keine elegante Lösung.

Alternativ: Du könntest ein zweites Formular erstellen (Kopie vom Ersten), das Eine nützt du zur Erfassung das Andere nur zum Editieren. Im Zweiten Formular könntest du die Kombi-Felder durch gebundene Textfelder ersetzten.

Beides meiner Meinung nach keine so prallen Lösungen, jedoch dürfte das Problem jetzt zumindest erkannt worden sein.

Gruß
oliver