Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Tabellenkalkulation

Geburtsdatum errechnen





Frage

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich habe einen Stichtag (03.03.1880) und habe das Alter wie folgt: 37 Jahre, 4 Monate und 18 Tage. Wie errechne ich jetzt das genaue Geburtsdatum??? Danke Lupinchen

Antwort 1 von Klaas

Hallo Lupinchen,
ich will versuchen, einen Teil des Problems zu lösen:
In eine Tabelle habe ich beide Daten eingetragen.
A B C D
______________________________________
1 | Tag Monat Jahr
2 |Stichtag 3 3 1980
3 |Alter 18 4 37

Die Formel im Ergebnisfeld lautet dann
=DATUM(D2-D3;C2-C3;B2-B3)

Für den zweiten Teil des Problems, dass Excel nicht ohne weiteres mit Jahreszahlen <1900 rechnet, hat bestimmt ein anderer User eine Lösung.

Gruß
Klaas


Antwort 2 von nighty

hi lupinchen :)

das ist ein nicht leichtes unterfangen da excel sich zwar umstellen laesst doch mit mir entfallenen handicaps,dir wird nichts anderes uebrigbleiben als einen kalender ueber ein makro oder formel zu realisieren ab deinem stichtag,das besondere ist hierbei die schaltung die zu beachten waehre.ich koennte dir hoechsten beispiele per email schicken ,beispiele von anderen wie auch mir.mit formelloesungen wie makros :).

gruss nighty

Antwort 3 von lupinchen

@klaas
Ich hab deine Formel mal ausprobiert. Was ich jetzt natürlich nicht weiß ist, ob er die Schaltjahre auch mit berücksichtigt hat :-( Mal sehen, ob sonst noch jemand helfen kann.

@nighty
Danke für den Vorschlag, aber mit Makros hab ich's leider überhaupt nicht. Vielleicht gibts ja noch ne andere Lösung?

Gruß Lupinchen

Antwort 4 von Reindy

hi lupinchen, habe deine Frage nicht richtig verstanden, was willst du genau ausrechnen.
ist das alter am 3.3.80 das von dir angegebene oder das am heutigen tag, ???

Reinhard

Antwort 5 von roedelheim2

das gesuchte datum: Sa, 15.10.1842

Antwort 6 von Arnim

Hallo Lupinchen,
da ich Deine Frage erst jetzt - so kurz vor Mitternacht - gelesen habe, kann ich Dir keinen konkreten Vorschlag mehr machen. Ich habe nicht mehr die Lust dazu ;-(
Denn diese Rechenaufgabe erfordert sehr viel Zeit und Muße. Hier muss laufend Text in Zahlen umgewandelt werden.
Da liegt man schnell daneben,
Klaas hatte zum Beispiel den 8.04.1837 ermittelt. Rechnet man allein die Jahre, ergibt diese Formel (Datum in A2):
=WENN(ISTTEXT(RECHTS(A2;4));RECHTS(A2;4)-37)
das Jahr 1843. ( genauer wäre wohl der 24.11.1842)

Ich hatte mir mal vor langer Zeit ein Beispiel erstellt. Dabei habe ich aber die Zahlen umgekehrt ermittelt, also die Differenz zwischen zwei Datumsangaben.
Ich gebe Dir nachfolgend mal die Formeln; vielleicht helfen sie Dir weiter.
In Spalte A (ab A2) der Geburtstag, in Spalte B der Stichtag, in Spalte C die Differnz-) Jahre, Spalte D Monat, Spalte C Tage.

Formel in C2 für Jahre:
=GANZZAHL(TAGE360(WENN(ISTTEXT(A16);LINKS(A16;6)&RECHTS(A16;4)+WENN(ISTTEXT(A16);1900-ABRUNDEN(RECHTS(A16;4);-2);0);A16);WENN(ISTTEXT(B16);LINKS(B16;6)&RECHTS(B16;4)+WENN(ISTTEXT(B16);1900-ABRUNDEN(RECHTS(B16;4);-2);0);B16))/360+(WENN(ISTTEXT(A16);1900-ABRUNDEN(RECHTS(A16;4);-2);0))-(WENN(ISTTEXT(B16);1900-ABRUNDEN(RECHTS(B16;4);-2);0)))

In D2 für Monate:
=GANZZAHL(RUNDEN(12*REST(TAGE360(WENN(ISTTEXT(A16);LINKS(A16;6)&RECHTS(A16;4)+WENN(ISTTEXT(A16);1900-ABRUNDEN(RECHTS(A16;4);-2);0);A16);WENN(ISTTEXT(B16);LINKS(B16;6)&RECHTS(B16;4)+WENN(ISTTEXT(B16);1900-ABRUNDEN(RECHTS(B16;4);-2);0);B16))/360;1);7))
in E2 fürTage:
=RUNDEN(360*(REST(TAGE360(WENN(ISTTEXT(A16);LINKS(A16;6)&RECHTS(A16;4)+WENN(ISTTEXT(A16);1900-ABRUNDEN(RECHTS(A16;4);-2);0);A16);WENN(ISTTEXT(B16);LINKS(B16;6)&RECHTS(B16;4)+WENN(ISTTEXT(B16);1900-ABRUNDEN(RECHTS(B16;4);-2);0);B16))/360;1)-D16/12);7)

Die Formeln runterkopieren!
Noch etwas: Die Datumsangaben müssen immer 10-stellig sein, also 00.00.0000
Du musst nun versuchen, sie anders herum zu polen. Viel Spaß!

Gruß Arnim

Antwort 7 von Arnim

Hallo Lupinchen,
wieso, weiß ich auch nicht. Aber ich habe die Formeln aus der16. Zeile kopiert. Hier die Bezüge aus der 2. Zeile:
in C2:
=GANZZAHL(TAGE360(WENN(ISTTEXT(A2);LINKS(A2;6)&RECHTS(A2;4)+WENN(ISTTEXT(A2);1900-ABRUNDEN(RECHTS(A2;4);-2);0);A2);WENN(ISTTEXT(B2);LINKS(B2;6)&RECHTS(B2;4)+WENN(ISTTEXT(B2);1900-ABRUNDEN(RECHTS(B2;4);-2);0);B2))/360+(WENN(ISTTEXT(A2);1900-ABRUNDEN(RECHTS(A2;4);-2);0))-(WENN(ISTTEXT(B2);1900-ABRUNDEN(RECHTS(B2;4);-2);0)))

in D2:
=GANZZAHL(RUNDEN(12*REST(TAGE360(WENN(ISTTEXT(A2);LINKS(A2;6)&RECHTS(A2;4)+WENN(ISTTEXT(A2);1900-ABRUNDEN(RECHTS(A2;4);-2);0);A2);WENN(ISTTEXT(B2);LINKS(B2;6)&RECHTS(B2;4)+WENN(ISTTEXT(B2);1900-ABRUNDEN(RECHTS(B2;4);-2);0);B2))/360;1);7))

in E2:
=RUNDEN(360*(REST(TAGE360(WENN(ISTTEXT(A2);LINKS(A2;6)&RECHTS(A2;4)+WENN(ISTTEXT(A2);1900-ABRUNDEN(RECHTS(A2;4);-2);0);A2);WENN(ISTTEXT(B2);LINKS(B2;6)&RECHTS(B2;4)+WENN(ISTTEXT(B2);1900-ABRUNDEN(RECHTS(B2;4);-2);0);B2))/360;1)-D2/12);7)

Gruß Arnim


Antwort 8 von Klaas

Hallo Armin,
meine Angaben der Zahlen 08 04 37 geben nicht das gesuchte Alter an, sondern sind die von Lupinchen vorgegebenen Datem am Stichtag (Alter in Tagen, Monaten und Jahren). Ein Ergebnis sollte die Formel ausgeben, aber das bekomme ich - wie schon gesagt - nicht mit Daten vor 1900 hin. Ab 1900 scheint es aber doch zu funktionieren.
Zur Ermittlung der Differenz in Datumsangaben geht auch die Funktion DATEDIF recht gut.
Gruß
Klaas

Antwort 9 von arnim_schindler

Hallo Klaas,
damit wollte ich Dich nicht berichtigen oder kritisieren - läge mir fern! Es sollte nur ein Beispiel für die Formel sein. Das Ganze ist sowoeso ziemlich verrückt. Ich hatte mal versucht, mit Excel so eine Art "Ahnengalerie" :-) zu basteln. Aber diese verflixten Text-Zahlen-Formeln hatten mir bald den Spaß verdorben!

Schönes Wochenende!
Arnim


Antwort 10 von lupinchen

Hallo Arnim und Klaas,

also, jetzt bin ich etwas verwirrt. Kann ich jetzt mit der Formel das gesuchte Geburtsdatum errechnen, oder funktioniert das nicht, weil es vor 1900 ist?
Sterbedatum ist der 03.03.1880. Da war sie 37 Jahre, 4 Monate und 18 Tage alt. Ich möchte jetzt das genaue Geburtsdatum haben. Bekomme ich das jetzt mit der Formel oder muß ich mir jetzt manuell einen Kalender von 1840 bis 1880 erstellen und rückwärtsrechnen.
Ich bin verzweifelt!!!!

LG Lupinchen

Antwort 11 von roedelheim2

die formel von arnim ist absolut genial!!

wie ich schon geschrieben hatte:
03.03.1880 - 37J 4M 18T = Sa, 15.10.1842

Antwort 12 von Reindy

Hi, ich weiss nicht, wie Ihr das rechnet, aber ich komme auf den 15.11.1842

Reinhard

Antwort 13 von cmkatz

03.03.1880 - 37 Jahre = 03.03.1843
03.03.1843 - 4 Monate = 03.11.1842
03.11.1842 - 18 Tage = 15.10.1842

Gruß
cmkatz

Antwort 14 von Reindy

jo, sieht logisch aus, kann aber trotzdem nicht stimmen, denn wenn man die 37 Jahre 4 Monate 18 Tage in Tage umrechnet (mit Schaltjahre) etc. Dann sieht es anderst aus.

Reinhard

cmkatz, nehme doch einfach statt 1880 das Jahr 1980 an und rechne ganz normal in Ecxel


Antwort 15 von Roedelheim

hier gibt es einen Kalender-Manager.
muss man zwar manuell zurückrechnen, aber es funktioniert.
so auf die schnelle 16.10.1842

Antwort 16 von cmkatz

@Reindy:

machen wir doch einfach die Umkehrrechnung:

15.10.1842

18 Tage dazu: 02.11.1842
4 Monate dazu: 02.03.1843
37 Jahe dazu: 02.03.1880

OK, ich geb zu, ich hab mich verrechnet, aber nur um einen Tag, und nicht um einen Monat. ;-)

Roedelheim hat meiner Rechnung nach Recht.

Gruß
cmkatz

Antwort 17 von Reindy

ja, ist ok,
habe den Geburtsmonat mitgerechnet, logischerweise fängt man aber erst im darauffolgenden Monat mit zählen an.

Ich habe mit einer Formel aus CHPIP gerechnet, ist schon eine weile her, ist aber nicht schlecht.

Reinhard

Antwort 18 von Aliba

Hi @all,

bei diesem interessanten Thema muss ich natürlich auch meinen Senf dazugeben.
Angeregt durch einige Beiträge ist mir folgende Idee gekommen. Alle 400 Jahre sollten ja die Bedingungen schaltjahrtechnisch gleich sein.
Also warum nicht ein Datum erzeugen, das 400 Jahre weiter liegt, dann die Berechnungen durchführen und über TEXT wieder ins gewünschte Jahr zurückführen.
Ich gehe hierbei mal davon aus, daß der Stichtag
in Textform vorliegt und zwar in der Darstellung:

TT.MM.JJJJ also 03.03.1880

Dieser steht in A1,
in B1 steht das Alter in Jahren, in C1 die Restmonate, in D1 die Resttage

Folgende Formel bringt zumindest in diesem Beispiel das gewünschte Ergebnis:

=TEXT(DATUM(RECHTS(A1;4)*1+400-B1;TEIL(A1;4;2)*1-C1;LINKS(A1;2)*1-D1);"TT.MM.")&JAHR(DATUM(RECHTS(A1;4)*1+400-B1;TEIL(A1;4;2)*1-C1;LINKS(A1;2)*1-D1))-400

CU Aliba

Antwort 19 von Superarni

Nun doch,

hatte mich schon gewundert dass Aliba sich nicht meldet bei einem Excelproblem.

:-))))))))) Superarni

Antwort 20 von Knubbel

Hi @all,
nun auch noch meine Wortmeldung.

cmkatz hat mit seinem Rechenbeispiel absolut recht.

Wenn die Ur-Ur-Oma 37 Jahre alt wurde, fallen in diesen Zeitraum zwar 9 (evtl. 10) Schaltjahre, es bleiben aber dennoch 37 Jahre.

Gleiches gilt für die 4 Monate, egal ob diese 28, 29, 30 oder 31 Tage haben, es sind 4 Monate!

Man kann also einfach wie cmkatz es gezeigt hat zurückrechnen.

Nun noch eine Anmerkung zu den eingebauten Kalenderfunktionen:
Der MS-Kalender kann zwar Datumsberechnungen ab 01.01.1900 durchführen, diese sind aber erst ab dem 01.03.1900 korrekt.

mfg Knubbel


Antwort 21 von Arnim

Hallo Aliba,
sehe die Formel gerade. Der Gedanke mit dem 400-Rythmus ist gut!!
Ich habe noch nicht alles ausprobiert - wird schon stimmen!
Bin nur froh, dass ich mich nicht mehr damit beschäftigt habe. Ich habe mir schon damals die Zähne ausgebissen!

Gruß Arnim

Antwort 22 von lupinchen

Hi zusammen,

wow, da hab ich ja ganz schön was losgetreten. Die Formel von Aliba erscheint mir am sinnigsten und ich werde sie anwenden.

Danke euch allen, dass die Köpfe so rauchen mußten. Aber mit so komplexen Formeln hab ich's leider nicht.

Sollte ich jemals die Urkunde finden, gebe ich Bescheid welche Formel 100 %ig korrekt war. Wenigstens kann ich es jetzt auf 2 Tage eingrenzen.

Bis zum nächsten mal.

Lupinchen

Antwort 23 von Reindy

Habe inzwischen auch sehr brauchbare Formel entwickelt.
Als Ergebnis erhält mann allerding den 16.10.42

vielleicht schaut Ihr mal (ps, weiss nicht ob das so klappt mit der Darstellung)
Rückmeldung wäre nett. Danke

Reinhard

Es öffnet sich ein GMX - Link, dann auf "MediaCenter starten" klicken, dort findert man dann die Excel Datei.


Datei in Excel


Antwort 24 von Knubbel

@Reinhard,

Dein Lösungsvorschlag (mit den 4 aufgeteilten Formeln) ist der gleiche, wie Aliba ihn vorgeschlagen hat: 400 Jahre weiter rechnen, da die Schaltjahrverhältnisse gleich sind. Nur Aliba hat die Gesmtprozedur in eine Formel gepackt, was die Anwendung natürlich vereinfacht.
@Aliba, Glückwunsch zu Deiner Lösung!

Übrigens: Sonntag, 16.10.1842 als Lösung ist richtig!

Die Differenz zwischen 16.10.1842 - 03.03.1880 (wie auch zwischen 16.10.2242 - 03.03.2280) sind 13.653 Tage.
Die Rückrechnung bestätigt die Richtigkeit der Lösung:
=Ganzzahl(13653/365,25) = 37 Jahre
=Ganzzahl(37*365,25) = 13514 Tage
verbleibender Rest = 13653 - 13514 = 139 Tage
=Ganzzahl(139/365,25*12) = 4 Monate
=Ganzzahl(4*365/12) = 121 Tage
verbleibender Rest = 139 - 121 = 18 Tage

mfg Knubbel




Antwort 25 von tolles LOB

http://www.jumper.ch/excel/datum.htm

Tolle Seite mit allen drum herun, wenns ums Datum geht.

Ich denke da haben einige der Experten hier -abgekupfert- Haha




Antwort 26 von Aliba

Hi tolles LOB,

da hast Du recht, daß dies eine tolle Seite ist.

Danke schön für den Link.

Wenn Du dieses Forum regelmässig verfolgst , wirst Du jedoch feststellen, daß hier auch immer auf die Quellen verwiesen wird, wenn der Lösungsvorschlag aus einer anderen Feder stammt.

Aber es wird wohl bei gleichen Problemstellungen immer wieder ähnliche Lösungen geben.

Und nur weil eine ähnliche Problematik auf einer anderen Seite schon mal mit dem selben Lösungsansatz gelöst wurde, hat das noch lange nichts mit Abkupferei zu tun.

CU Aliba



Antwort 27 von Knubbel

Hi tolles LOB,

abkupfern (haha) finde ich gut:

Welcher eigener Beitrag von dir zu dieser Problematik ist denn hier zu lesen? Ich glaube du kannst auch nur abkupfern (Beweis: Link zu den Datumsaufgaben).
Auch wenn der Link interessant ist, bringt er kaum einen Beitrag zu der eingangs gestellten Frage.

Ich lobe hier in diesem Forum, dass es immer wieder Leute gibt, die sich mit den speziellen Problemen eines Users auseinander setzen und (meistens) eine gute Lösung finden.

Ohne auf alte, bereits veröffentliche Lösungen zu verweisen (abkupfern haha!), ist doch die Problemlösung immer wieder eine Herausforderung.

mfg Knubbel


Antwort 28 von Knubbel

@all, @Aliba,

meine Beweisführung (AW 24) hinkt. Auch wenn ich das Jahr mit 365,25 Tage, den Monat mit 365,25/12 Tagen berechnet habe, stimmt das Ergebnis nicht immer.

z.B. vom 15.09.1842 (nach deiner Formel) - 03.02.1880 sind es 13.655 Tage. Nach meiner obigen Ableitung sind das aber 37 Jahre, 4 Monate und 20 Tage (nicht 18)!

Dennoch, Aliba, bin ich überzeugt, dass deine Formel richtig ist!

Bei der Aufgabenstellung irritiert mich jedoch folgendes:
Wenn jemand am 16. d.Monats Geburtstag hat, wie so spricht man dann am 3. des Folgemonats von einem Alter von x Jahren, y Monaten und z.B. 18 Tagen? (Das ist zwar kalendarisch richtig, aber doch umgangssprachlich ungewöhnlich). Ist bei der (umgangssprachlichen) Altersangabe nicht der Monatstag gemeint?

Dies nur zur weiteren Verwirrung.

mfg Knubbel




Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: