Du bist hier::--Benutzerdefinierte Netzwerkfreigaben ohne Domäne

Benutzerdefinierte Netzwerkfreigaben ohne Domäne

Wie kann man eine Netzwerkfreigabe machen auf die nur bestimmte Benutzer zugreifen, bzw. nicht zugreifen können, aber ohne Domäne?[/b] Die Lösung ist relativ einfach:
Man muss einfach auf dem "Server" PC auf dem die Freigabe ist einen weiteren Benutzer anlegen. Dieser Benutzer muss gleich heissen wie der Benutzer auf dem "Client" PC. Nun muss man auf dem Server PC nur noch unter Freigabe & Sicherheit gehen. Und dort die Rechte für den lokalen Benutzer ändern, also z.B. die "Freigabe/Ordner der freigegeben werden soll" dem Benutzer verweigern.
Windows kann jetzt aber nicht mehr zwischen dem Benutzer auf dem Server PC und dem auf dem Client PC unterscheiden. Somit hat auch der Benutzer am Client PC keinen zugriff auf die Datei. Man kann so natürlich alle möglichen Rechte den Benutzern geben sei es Internetfreigabe oder den kompletten zugriff auf das Netzwerk.
Diese Sperre kann man natürlich leicht umgehen indem man sich mit einem anderen Benutzer auf dem Client PC anmeldet, aber was besseres habe ich noch nicht gefunden und es ist ja immerhin ein Anfang. Diese Methode lohnt sich natürlich für kleinere Netzwerke (und/oder Netzwerke mit Anwendern die keine Ahnung haben) auf denen es nichts bringt eine aufwendige Domäne einrichten zu müssen.

Hoffe ich habe euch ein kleinwenig geholfen 😉

MFG
F!r3}{Fly3r

Von |2018-07-25T14:46:01+00:00Oktober 20th, 2006|Kategorien: NW-Sonstiges|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar