Du bist hier::--Die besten 15,6 Zoll Laptops für unter 400 Euro – vier Notebooks von Acer und Lenovo im Vergleich

Die besten 15,6 Zoll Laptops für unter 400 Euro – vier Notebooks von Acer und Lenovo im Vergleich

Wer einen neuen Laptop in der Standardgröße 15,6 Zoll für unter 400 Euro sucht, kann heute schon fündig werden. Wir stellen Ihnen einen Vergleich der vier besten Notebooks in dieser Preisklasse vor. Es sind zwei Notebooks von Lenovo und zwei von Acer.

Auf dem Bild ist der Lenovo G555. Die anderen drei Modelle sind auch schwarz und sehr ähnlich designed.
01-Die-besten-15_6-Zoll-Laptops-fuer-unter-400-Euro-vier-Notebooks-von-Acer-und-Lenovo-im-Vergleich-470.png

Der Lenovo G555 und der Acer Extensa 6535ZG kosten beide 399 Euro, der Acer TravelMate 5735Z liegt bei 389 Euro, der Lenovo B550 M41EHGE ist mit 379,50 Euro der günstigste der vier Notebooks. Alle vier haben Windows 7 (Home Premium) schon installiert, die beiden Acer-Geräte haben die 64-Bit-Version, bei Lenovo ist die 32-Bit-Version an Bord. Es gibt in dieser Preisklasse natürlich auch einige Laptops, die kein Betriebssystem mit dabei haben.

Dies gehörte jedoch zu unseren Auswahlkriterien für die vier besten 15,6 Zoll Laptops. Ebenfalls ausgewählt haben wir nur Notebooks, die 4GB RAM Arbeitsspeicher haben. Einige Notebooks dieser Preisklasse haben auch nur 2GB RAM.  Beim Lenovo B555 muss man allerdings 2 von den 4 GB RAM erst noch selbst einbauen. Und beim Acer TravelMate kann man selbst noch auf 8 GB aufrüsten, bei den anderen ist keine Erweiterung des Arbeitsspeichers möglich.

Alle vier Laptops haben Dual Core Prozessoren, aber unterschiedlicher Art. Der Lenovo G555 hat einen AMD Turion Dual-Core M520 mit zwei mal 2,3 Ghz. Die anderen drei haben Intel-Prozessoren, die heute sehr viel häufiger gekauft werden. Acer hat in die beiden Modelle einen Intel Pentium (Dual Core) T4500 mit zwei mal 2,3 Ghz eingebaut. Der andere Lenovo Laptop (der Lenovo B550) hat einen Intel Core2 Duo T6570-Prozessor, der zwei Mal 2,1 Ghz hat.

Der Lenovo G555 hat die größte Festplatte unter unseren vier Kandidaten – 500 GB, während die anderen drei alle 320 GB Festplatten haben. Doch auch diese dürften für die meisten Zwecke ausreichend sein.

Die 15,6 Zoll-Displays der Laptops haben alle eine  Auflösung von 1366 x 768 Pixel (WXGA TFT). Die beiden Lenovo-Geräte haben ein glänzendes Display, was in Räumen meist etwas angenehmer wirkt, Acer hat bei beiden Notebooks einen matten Bildschirm. Die Entspiegelung matter Displays wird vor allem als Vorteil eingeschätzt, wenn man den Laptop auch oft im Freien nutzen möchte.

Die Grafikkarten der Laptops sind ebenfalls unterschiedlich. Der Lenovo B550 und der TravelMate von Acer haben beide die „Mobile Intel GMA 4500M Grafik“, der Acer Extensa hat eine NVIDIA GeForce G105M und der Lenovo G555 hat eine ATI Mobility Radeon HD 4550. Die beiden letzteren Grafikkarten könnten für Spiele besser geeignet sein als die von Intel. Für normales Arbeiten am Laptop oder für Videos dürften sie aber ebenfalls ausreichen. Der Acer Extensa und der Lenovo B550 haben ein LED-Hintergrundlicht (Backlight), die anderen beiden nicht. Die beiden Displays der Acer-geräte sind HD-fähig, die Lenovo-Laptops nicht.

Einen Double Layer DVD-Brenner haben alle vier Laptops, drei USB Steckplätze, WLAN und Ethernet LAN ebenfalls. Einen 5in1 Kartenlesen haben der Extensa und der Lenovo G555, der TravelMate hat einen 2in1 Kartenleser. Der hierbei mittelmäßig ausgestattete Travelmate hat die schlechteste Ausstattung, was den Sound angeht, er hat nur einen Lautsprecher. Die anderen Geräte haben alle Audiosysteme mit zwei Lautsprechern. Ein integriertes Mikrofon, Kopfthörer-Ausgang und Ausgänge für externe Audiogeräte haben alle vier Notebooks.

In Größe und Gewicht unterscheiden sich die vier Kandidaten auch kaum: Die beiden Lenovo Modelle wiegen 2,7 Kg, der TravelMate 2,6 kg und der Extensa 2,5 kg. Die Akkulaufzeiten unterschieden sich schon: Die Lenovo-Geräte halten etwas länger durch mit 4 Stunden beim Modell G555 und 3, 5 Stunden der B550. Der TravelMate hat seinem Namen entsprechend mit 3,1 Stunden einen etwas besseren Akku als sein Kollege Extensa mit 2,5 Stunden.

Wem die Mobilitätseines Notebooks sehr wichtig ist, der sollte sich unter diesen Modellen also am besten für den Lenovo G555 entscheiden. Dieser hat auch den meisten Speicherplatz auf der Festplatte, aber den schlechtesten Prozessor. Er dürfte also der langsamste dieser vier Notebooks sein. Wem die Geschwindigkeit wichtiger als Akkulaufzeit und Festplattenspeicherplatz ist, der wird sich eher für eins der anderen drei Modelle entscheiden. Bei der Geschwindigkeit haben Lenovo B550 und Acer Extensa die Nase ganz vorn.

Der TravelMate hinkt in der Geschwindigkeit etwas hinterher und ist auch bei der Akkulaufzeit (3,1 Stunden) mittelmäßig. Der TravelMate hat unter diesen hier vorgestellten nicht die beste oder schlechteste Akkulaufzeit oder Geschwindigkeit, sondern liegt immer in der Mitte. Nur den schlechtesten Sound hat er. Dafür aber einen 2in1 Kartenleser und Entspiegelung.

Der Lenovo B550 ist schön schnell für seine Preisklasse und hat mit 3,5 Stunden auch keine schlechte Akkulaufzeit. Sein Manko  ist der fehlende Kartenleser. Dafür hält sein Akku aber eine Stunde länger als der Akku des Extensa.

Der Extensa von Acer gewinnt für die, die einen schnellen Laptop haben wollen, der nicht unbedingt sehr lange mit Akku laufen muss (2,5 Stunden kann er), aber unbedingt einen 5in1 Kartenleser und Entspiegelung haben soll.

Weitere Artikel mit ähnlichen Themen:

Von |2018-07-25T14:28:14+00:00Mai 9th, 2011|Kategorien: PC-Sonstiges|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar