Du bist hier::--Neuer RAM kaputt?

Neuer RAM kaputt?

Wenn  der neu-erworbene  Arbeitsspeicher anscheinend nicht  funktioniert oder die  Tücken  der  Fertigung

Vlt.ist  es bei dem  einem  oder anderem schon vergekommen, daß  ein Notebook  aufgerüstet werden  sollte und der  Entschluß gefasst in neue  Speichermodule  zu investieren.

Wenn die  Hardware  mitspielt und  mehr  RAM  akzeptiert, sollte  das  ja  kein  Problem  sein.

Guter  Dinge  besorgt man  sich  neue  Speichermodule, ist  sicher, daß  der ältere  Laptop bei dieser  Aufstockung  noch mitspielt…

und  steht  dann vor  einem  anderem  Ergebnis  als  erwartet.

    [*]Entweder der  Rechner erkennt  ein oder  beide  Module  nicht[/*]
    [*]oder zeigt  sich  von  einem  Riegel zu  unberührt  als ob  er  garnicht  im Ssockel  stecken  würde[/*]
    [*]oder  zeigt  komplett  andere  Werte an  als  erwartet[/*]
    [*]oder bei  starten  des  Betriebssystems  werden  nacheinander  Fehlermeldunge  angezeigt, und  der  Lappi  startet  garnicht.[/*]
    [*]…[/*]

Was  aussieht  als  hatte  der  Händler  einem  defekte  RAMs  verkauft, kann auch  durchaus  eine Tücke  in der  Produktion  sein.

Folgendes  hat  sich  bei   2 älteren  Notbooks  zugetragen:

Zuvor  noch  eine  Anmerkung  in  eigener  Sache:

sign_stop.bmp Vor dem Nachmachen bitte folgendes beachten

sign_danger.bmp Was  bei  jemand  klappt, muß nicht die

_leer_.bmp Standard-Lösung für alle ähnliche  Probleme  sein.

human_poison.bmp Der  Verfasser  übernimmt

_leer_.bmp keine Garantie oder Gewährleistung

 

Bis  jetzt  lag  das RAM Modul gemütlich in  seinem  Sockel  und  verrichtete problemlos  seinen  Dienst.

RAM_1fach.bmp

Abbildung zeigt schematische Darstellung eines einseitigen Notebook-RAM-Moduls im Sockel,  in optimaler Arbeitslage.

Ein Schaumstoffpolster (hier rosa dargestellt) unter  einer  dunklen  Folie  (hier violett) hält  den  Speicher in  korrekter Lage.

Daß  der neue  RAM nun  doppelseitig ist,  spielt  doch  keine  Rolle…oder ?

RAM_2fach__schief.bmp

Abbildung  zeigt  nun,  wie  sich  ein  2seitiger  RAM Riegel  in  seinem  Sockel  aufbiegt.
Der  Schaumstoffpolster ist  stark komprimiert und die  Pins  haben  teilweise  keinen  Kontakt (nebenstehende  Vergrößerung) das gute Notebokk will  nicht  richtig  starten

Man  kann  nun  mal versuchen,  mit drockenen  Fingern (ev mit  Hilfe eines  kleinen Blatt Papier)  das  Speichermodul vorsichtig  etwas  niedergedrückt zu  halten  und  den  Rechner  neu  starten.

Wenn  er  startet  haben  wir  die  Ursache smilie-happy.bmp

Entweder  man  beseitigt nun den  Schaumstoffpolster (dazu  muß auch  die  Folie  entfernt werden),  oder  man  hilft  durch  ein  kleines  Stück gefalteten Zeichenkarton nach und  drückt  den  Speicherriegel mit Hilfe der RAM Abdeckung  wieder in optimalere Position

RAM_2fach__gerade.bmp

Abbildung  zeigt die doppelseitige RAM-Platine in  orginaler Arbeitsposition.
Die Pins haben  wieder beidseitigen  Kontakt.

Der Rechner  sollte  nun mit  mehr Arbeitsspeicher  durchstarten.

Wünsche gutes  Gelingen smilie-zwinky.bmp

Von |2018-07-25T14:42:31+00:00Dezember 30th, 2009|Kategorien: Mainboard/CPU/RAM|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar