Du bist hier::--SSD optimieren – Superfetch deaktivieren

SSD optimieren – Superfetch deaktivieren

[imgr=dienste-logo-200.png]dienste-logo-80.png?nocache=1306410769773[/imgr]Hier erfahren Sie wie Sie den Superfetch Dienst deaktivieren und warum er für den Einsatz mit einer SSD nicht benötigt wird.
Superfetch ist dafür zuständig um häufig genutzte Programme in den Arbeitsspeicher vorzuladen. Bei aktiviertem Superfetch wird der Bootvorgang dadurch verlängert. Bei einer SSD ist dieser Vorteil allerdings sehr gering, da die Programme durch die geringen Zugriffszeiten sowieso schnell gestartet werden.

Daher ist gleicht sich ein Performance Vorteile nahezu aus.

Wie Sie die Dienste – öffnen und deren Starttyp ändern erfahren Sie im Supportnet Tipp: Windows 7 schneller machen – services.msc

Schritt 1:
Suchen Sie unter den Diensten den Eintrag Superfetch heraus.

(Zur Darstellung in Originalgröße Abbildungen anklicken)
01-SSD-Optimieren-Windows-Dienste-Superfetch-470.png?nocache=1306410802886

Schritt 2:
Wählen Sie als Starttyp "Deaktiviert".

02-SSD-Optimieren-Windows-Dienste-Superfetch-Starttyp-deaktiviert-470.png?nocache=1306410818454

Schritt 3:
Nun müssen Sie noch ein Eintrag in der Registrierung bearbeiten. Klicken Sie auf den Windows Startknopf (1), geben Sie "regedit" ein (2) und klicken Sie auf "regedit" (3).

03-SSD-Optimieren-Windows-Dienste-Registry-oeffnen-470.png?nocache=1306410835912

Schritt 4:
Navigieren Sie auf der linken Seite zu dem Schlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management\PrefetchParameters" (1), Doppelklicken Sie auf den Eintrag "EnableSuperfetch" (2), geben Sie als Wert "0" ein (3) und klicken Sie auf "OK" (4).

04-SSD-Optimieren-Windows-Dienste-Registry-bearbeiten-470.png?nocache=1306410853672

Nach einem Neustart sind die Änderungen übernommen, Superfetch ist jetzt deaktiviert.

Zurück zur Übersicht:
Dienste unter Windows für SSD optimeren
Das Ultimative SSD Einbau und Optimierungsdossier

Von |2018-07-25T14:26:38+00:00Mai 26th, 2011|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar