Du bist hier::--Wie lauten die Modem AT Befehle?

Wie lauten die Modem AT Befehle?

Ich suche eine Auflistung der Hayes Modem AT Befehle. Das ist eine Liste der Hayes Modem AT Befehel:

AT-Befehlssatzreferenz:

AT Beginn jeder Befehlsfolge
A/ Letzten Befehl wiederholen
+++ Aus Verbindung in den Befehlsmodus wechseln, wobei man vorher und nachher 1 Sekunde Pause lassen muß
0 Schaltet in den Onlinemodus zurück
A Ankommenden Anruf beantworten
D Wähl-Befehl
H0 Anruf auflegen
H1 Ankommenden Anruf annehmen
P Pulswahl
T Tonwahl
R Wählen und in Antwort-Modus schalten
W Auf ein Freizeichen beim wählen warten
, Wählpause von 2 Sekunden
! Flash-Signal geben (für ISDN TK-Anlagen)
/ Pause von 1/8 Sekunde
; Schaltet nach dem Wählen in den Befehls-Status zurück
L0 Lautstärke fast ganz stumm
L1 Lautstärke leise
L2 Lautstärke mittel
L3 Lautstärke laut
M0 Lautsprecher ausschalten
M1 Nur bis zum Connect einschalten
M2 Lautsprecher ist immer eingeschaltet
Q0 Antworten geben
Q1 Keine Antworten geben
V0 Numerische Antworten
V1 Antworten im Klartext
S-Register-Befehle
Sn? Der im Register Sn gespeicherte Wert wird ausgegeben
Sn=m Register auf den Wert m setzen
S0 Anzahl der Klingelzeichen, bevor das Modem ankommende Anrufe beantwortet. Bei dem Standardwert 0 antwortet das Modem nicht, sondern wartet auf den Befehl "AT A"
S1 Anzahl der Klingelzeichen, die bislang eingegangen sind
S2 ASCII-Wert, der anstatt des Pluszeichens für das Umschalten in den Befehls-Modus verwendet werden soll("+++")
S3 "Wagenrücklauf"-Zeichen (ASCII Wert 13)
S4 Zeilenvorschub-Zeichen (ASCII Wert 10)
S5 Lösch-Zeichen(ASCII Wert 8)
S6 Anzahl der Sekunden, die das Modem auf den Wählton wartet
S7 Anzahl der Sekunden die das Modem auf den Verbindungsaufbau wartet
S8 Zeit, die das Modem je Kommazeichen im Anwahlbefehl wartet
S9 Zeit in 1/10-Sekunden, die ein Carrier vorhanden sein muß, bevor das Signal erkannt wird
S10 Zeit in 1/10-Sekunden, bevor das Modem nach Carrier-Verlust auflegt
S11 Zeit in Millisekunden für die Dauer der Töne und Pausen bei der Tonwahl
S12 Zeit in 1/50-Sekunden für die nötige Pause vor und nach "+++"
B0 ITU-Standard verwenden, nur für 300- und 1200-BPS-Geräte
B1 Bell-Standard verwenden, nur für 300- und 1200-BPS-Geräte
E0 Befehlsecho ausschalten
E1 Befehlsecho einschalten
F0 Halbduplex-Modus wählen
F1 Vollduplex-Modus wählen
X0 Nicht auf Wählton warten und nicht auf Besetzt-Zeichen reagieren
X1 Wie X0, aber mit detaillierten Antworten
X2 Auf ein Freizeichen warten und nicht auf Besetzt-Zeichen reagieren
X3 Nicht auf Frei-Zeichen warten und auf Besetzt-Zeichen reagieren
X4 Auf Freizeichen warten und auf Besetzt-Zeichen reagieren
Y0 Automatisches auflegen ausschalten
Y1 Automatisches auflegen einschalten
Z modem zurücksetzen und Standard-Profil laden
&C0 DCD-Signal dauerhaft einschalten
&C1 DCD-Signal nur bei aktiver Verbindung einschalten
&D0 DTR-Signal ignorieren
&D1 Bei DTR-Signal in den Befehls-Status schalten
&D1 Bei DTR-Signal auflegen und in den Befehls-Status schalten
&D1 Bei DTR-Signal das Modem zurücksetzen
&F Modem auf Fabrikwerte zurücksetzen
&R0 CTS-Signal setzen, wenn RTS-Signal gesetzt ist
&R1 CTS-Signal immer setzen
&S0 DSR-Signal immer setzen
&S1 DSR-Signal nur dann setzen, wenn das Modem online ist
&W Konfiguration im Modem speichern
&Z Modemeinstellungen auf die zuvor gespeicherten Werte zurücksetzen

Von |2018-07-25T14:55:47+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Modem|1 Kommentar

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar