Du bist hier::--Zusätzliche Systemanwendungen nutzen: perfmon.exe

Zusätzliche Systemanwendungen nutzen: perfmon.exe

Hier zeigen wir, was Sie mit der Systemanwendung perfmon.exe die Aktivitäten Ihres Computers sehen/diagnostizieren können.

perfmon.exe ist in der Lage den PC/Laptop im laufenden Betrieb zu Checken/Testen und anschließend eine ausführliche Systemdiagnose zu erstellen.

Hier werden Treiber-und Softwarekonflikte sowie auch die Systemauslastung angezeigt.

Und so geht es:

1. Starten Sie Ihre Startleiste über den Windows-Button.
Klicken Sie anschließend auf Ausführen (oder Tippen Sie gleich bei Programme/Dateien durchsuchen)

Zur Darstellung in Originalgröße Abbildungen anklicken
02-Windows7-perfmon.exe.png?nocache=1304772865051

2. Es öffnet sich das Fenster "Ausführen"

03-Windows7-perfmon.exe-470.png?nocache=1304772966651

3. Tippen Sie hier nun ein: perfmon.exe und anschließend klicken Sie bitte auf OK.

04-Windows7-perfmon.exe-470.png?nocache=1304773006203

4. Es öffnet sich jetzt der Monitor zur Leistungsüberwachung.

05-Windows7-perfmon.exe-470.png?nocache=1304774437299

Hier haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Einblick in Ihr System zu erlangen und nützliche Informationen einzuholen.

Öffnen Sie auf der linken Seite nacheinander  Überwachungstools und die Leistungsüberwachung.
Auf der rechten Seite werden Sie nun sehen, dass die Prozessorzeit als Information angezeigt wird.

06-Windows7-perfmon.exe-470.png?nocache=1304833680472

Klicken Sie nun doppelt auf die Prozessorzeit (wie im Bild oben beschrieben) Es wird sich ein neues Fenster öffnen.
Hier haben Sie die Möglichkeit, zusätzliche Aktivitäten aufzuzeichnen.




07-Windows7-perfmon.exe-470.png?nocache=1304834238607

Sie sehen, dass die Prozessorzeit als Tool hinterlegt ist. Klicken Sie hier auf hinzufügen um weitere Informationen in dem Diagramm sichtbar zu machen.

In der linken Spalte wählen Sie nun aus, welche Aktivitäten aufgezeichnet und zu sehen sein sollen. Wir entscheiden uns an dieser Stelle für den Arbeitsspeicher. Wählen diesen also in der linken Leiste aus, klicken weiter unten auf hinzufügen und der Arbeitsspeicher erscheint in der rechten Leiste, wo auch schon die Prozessorzeit hinterlegt ist.

08-Windows7-perfmon.exe-470.png?nocache=1304834324433

Anschließend bitte noch auf OK drücken und Sie gelangen zur Auswahl der Ansicht.
Hier wird Ihnen im oberen Feld nochmals angezeigt, was Sie ausgewählt haben.
Dann entscheiden Sie sich noch, wie der Arbeitsspeicher zu sehen sein soll und klicken dann nacheinander auf Übernehmen und auf OK.

09-Windows7-perfmon.exe-470.png?nocache=1304834809600

Das ganze sieht dann wie folgt aus:

10-Windows7-perfmon.exe-470.png?nocache=1304835333232

Wem das zu unübersichtlich ist, kann sich das Ganze auch beispielsweise als Bericht/Liste anzeigen lassen.

11-Windows7-perfmon.exe-470.png?nocache=1304835384791

Im oberen Bild sehen Sie, dass Sie dafür auf die Ansicht klicken und dann Bericht auswählen.

Und das sieht dann so aus:

12-Windows7-perfmon.exe-470.png?nocache=1304835518839

Sie sehen, dieses Tool bietet schon einige Möglichkeiten, seinen Computer und das Verhalten etwas zu studieren.
Es gibt weitere interessante Möglichkeiten. Machen Sie sich mit diesem Tool vertraut und Sie werden alsbald merken, für den häuslichen Gebrauch ist es eindeutig nutzbar.

Weitere nützliche Tools finden Sie im Dossier Zusätzliche Systemprogramme unter Windows 7 aktivieren und nutzen

Von |2018-07-25T14:28:14+00:00Mai 11th, 2011|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar