8.5k Aufrufe
Gefragt in DSL von nostalgiker6 Experte (7.1k Punkte)
Guten Tag,
ich habe DSL6000 von der ExPost (lt. Verfügbarkeitsanzeige tatsächlich mit 6000 bps, nicht 3000). Aber der Geschwindigkeitstest von http://www.wieistmeineip.de zeigt für den Download keine 3000 an (der Upload sei mit 741'gut'). Ein ähnliches Ergebnis (Down) liefert http://www.webmystar.de/blog/article.php?storyid=273&gclid=CM3CtbWG4aACFYWTzAodSDHpDQ. Nur http://www.speedmeter.de/speedtest/ - immerhin von der PC-Welt - gesteht mir wenigstens gut 5000 zu - was wohl etwa dem entspricht, was ich bei nominell 6000 real erwarten dürfte.
Obwohl ich i.A. mit der Geschwindigkeit recht zufrieden bin, interessiert mich die tatsächliche Geschwindigkeit. Denn vor meinem Splitter hängt - über drei TAE-Dosen verlängert - ein ganzer Drahtverhau. (Die früher davon bedienten Telefone sind längst durch eine drahtlose Anlage abgelöst, die natürlich am Splitter hängt.)
Nun frage ich mich - und Euch -, ob es einen merklichen Geschwindigkeitsvorteil bringen könnte, die wohnungsinterne Leitung - mit ziemlichem Aufwand: Einfach mal probieren ist nicht - deutlich zu verkürzen.

26 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
wenn du erstmal den drahtverhau draußen im verteilerkasten oder unter der erde sehen könntest ..... :-)

das ist kein problem, für solche umstände wurde dsl ja entwickelt

es gibt übrigens keine " tatsächliche Geschwindigkeit." im internet, sondern nur eine maximale, abhängig vom server der dich bedient

mach den test auf www.wieistmeineip.de an verschiedenen tagen und uhrzeiten. ich finde der zeit recht gut an
0 Punkte
Beantwortet von doc-jay Experte (6.8k Punkte)
Die Geschwindigkeit bestimmt immer das langsamste Glied in der Kette (wie beim Wandertag der langsamste ) . Das kann der Server sein, oder ein Leitungsstück, das überlastet ist.
Zudem reisen die Daten in Form von Paketen immer unterschiedliche Wege, gemessen wird also quasi der Durchschnittswert all dieser Wege.
Von daher kann es passieren, dass bei 10 mal hintereinandter testen 10 völlig verschiedene Ergebnisse rauskommen.
0 Punkte
Beantwortet von reindy Experte (2k Punkte)
Hi,
ich möchte meinen "Vorrednern" voll zustimmen.

Meine DSL Geschw. 0 16'000, tats. habe ich aber "nur" zwischen 12000 und 13500 lt. Router

Wenn ich größere Dateien downloade, erreiche ich in der Regel
ca. 10'000 - je nach Server

Größere Dateien "laufen" immer schneller runter.
Beim Serven im Internet soielt das meist soweiso keine Rolle

Bei "wieistmeineip.de" bist du schon in guten Händen.

Kannst ja hier mal testen

ip-address.cc/speedtest/

Reinhard
0 Punkte
Beantwortet von
falls du bei ewe einen anschluss hättest würden die dir sagen, dass die speedtest.de, wieistmeineip.de/Speedtest oder so nicht zuv erlässig sind. daher soll man den eigenen test nutzen, da er sehr zuverlässig wäre.
siehe http://www.ewetel.de/dsl/dsl-speed-test.php
natürlich ist auch das bullshit, wie #2 schon erklärt.
am einfachsten ist es die leitung von denen durchmessen zu lassen.
kuss
0 Punkte
Beantwortet von strauss Experte (4k Punkte)
Hi

Du kannst ja auch mal im Routermenü nachschauen, mit welcher Geschwindigkeit dieser mit der Vermittlungsstelle synchronisiert.

Lade dir auch mal testweise die T-Online Software runter. Die dabei erreichte Geschwindigkeit ist zu 99 % korrekt, da man bei T-Online eigentlich eine sehr gute Serveranbindung hat.

Download T-Online Software 6.0

Mfg Micha
0 Punkte
Beantwortet von Experte (3.2k Punkte)
Die 741 sind wahrschnl kB/s (sprich "kilobyte pro sekunde". ein B/s ist 8 kb/s bzw. kbps (sprich "kilobit pro sekunde")
also: 741*8=5928. das ist schon ein ziemlich guter wert.
also blos n denk- bzw. mathematikfehler, deine leitung bringts!

Ele
0 Punkte
Beantwortet von nostalgiker6 Experte (7.1k Punkte)
Dass es immer nur um Höchst- und Durchschnitteswerte geht, ist mir schon klar.

Ich vergass anzumerken, dass ich mit WieIst... schon seit Monaten und zu den verschiedensten Tageszeiten getestet habe - das Download-Ergebnis ist immer ungefähr gleich unbefriedigend, eher etwas unter als über 3000 kb/s.( Sorry, dass ich das "k" vergessen habe. Das hätte mir nach 25 Jahren Programmieren vielleicht nicht passieren sollen [aber kb, nicht kB]).

Dass der Upload 'gut' ist, sagt ja auch der WieIst-Test - um so mehr fürchte ich, dass ungünstige Umstände (Drahtverhau?) die absolute Geschwindigkeit begrenzen. Auch beim Download von OTR komme ich meist nicht über 300 kB - das sind (so ganz rund gerechnet) gerade jene rund 2750 kb, die mir WieIst... heute anzeigt. (Heute ist allerdings der Upload auch mit 431 nur 'befriedigend'.) Bis ich mit dem Messen anfing, habe ich das auf den OTR-Server zurückgeführt - jetzt bin ich da nicht mehr so sicher.
0 Punkte
Beantwortet von
Hier ist alles beschrieben über DSL (warum es immer langsamer wird) windisch-info.de/ratgeber_internet_index.html
0 Punkte
Beantwortet von massaraksch Experte (3.1k Punkte)
Relativ gut finde ich den Test bei www.speedtest.net/de/

Dort kann man selbst Testserver in allen Gegenden der Welt aussuchen. Natürlich sollte man für nachvollziehbare Ergebnisse einen in seiner Nähe verwenden. Aber auch da kann es schon ziemliche Unterschiede geben.

mfg, Massaraksch
0 Punkte
Beantwortet von robbe Mitglied (431 Punkte)
Einfacher Test:

Schau in Deine Routerconfig. Dort müßte stehen, wie die Verbindung zu Deinem Provider ist (effektiv, nicht laut "Vertrag")

So weit ich weiß, bildet nur T-Entertain (von der Telekom) eine Ausnahme, was die Info's angeht. Bei mir ( T-Entertain 16000) habe ich eine Verbindungsgeschwindigkeit von 17xxx (down) und 11xx (up). Downloads gehen (wenn der Server es zuläßt) mit 1.8MB/s von statten (solange der Fernseher nicht eingeschaltet ist ;) )

MfG
...