15.4k Aufrufe
Gefragt in Mainboard CPU RAM von
Hallo,
wie bekomme ich ( bedingt durch Tippfehler) das HDD Kennwort zurück gesetzt ???
Laptop Samsung NP-R510H
Festplatte Fujitsu MHZ2320BH G2-(PM)

Vielen Dank für Info im voraus
Ray

50 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von nostalgiker6 Experte (7.1k Punkte)
Du hast also 2x denselben Tippfehler gemacht? Bei der Eingabe und bei der Bestätigung des Passworts?
Dann müsste es ein 'nachvollziehbarer' Fehler sein. Probier mal ein bisschen herum - schau z.B., welche Taste, die im Passwort vorkommt, du sonst mal - beim Schreiben von Texten - statt der daneben liegenden anschlägst.
0 Punkte
Beantwortet von
Alles probiert, über 1 h alle möglichen Kombinationen, leider ohne Erfolg.
0 Punkte
Beantwortet von kasipoasi Experte (3.8k Punkte)
Moin!
HDD-Kennwort? Erklär mal bitte, wo das erforderlich ist.
kasi
0 Punkte
Beantwortet von
Naja, normalerweise wird das nicht benötigt und wie ich dann im BIOS den Quatsch gemacht habe, frag nicht.
Wenn die Kiste hochgefahren wird, dann will er das HDD-Kennwort haben, sonst geht´s nicht weiter.
Kann ich also nur im BIOS wieder ändern, aber wie??
0 Punkte
Beantwortet von blutspur Mitglied (141 Punkte)
Hi Rayman59,

hast du erst einmal ein HDD-Kennwort gesetzt und hast diese vergessen, ist es meines Wissens nach nicht möglich dieses wieder zurückzusetzen ohne richtiges Passwort.

Es gibt wohl Herstellertools bzw. diverse Programme mit denen es möglich ist, deine Platte im Low-Lewel Bereich zu formatieren.
Danach kannst du sie wohl wieder benutzen, jedoch sind dann auch alle Daten verloren.

Ich schliesse mich da mal "nostalgiker6" an....

mfg
0 Punkte
Beantwortet von der-bettler Experte (3.7k Punkte)
hast du ein notebook oder ein komplett system?
ansonsten kann man im BIOS schlecht ein kenwort für eine festplatte vergeben (höchstens boot oder administrator kennwörter)

welches mainboard und welches bios hast du denn?
eventuell gibt es nen masterkennwort, oder wenn es sich um eine bios spezifische einstellung handelt, hilft das entfernen der bios batterie.

erzähl also mal was über dein system

mfg der-bettler
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo der-Bettler,

da liegst du leider falsch. Man kann bei den Notebooks einiger Hersteller durchaus ein Festplatten-PW festlegen damit auch an oder in einem anderen Rechner kein Zugriff darauf möglich ist. Ein Zugriff ist nur im Zusammenhang mit dem BIOS unter welchem das PW eingerichtet wurde möglich, weder auf der Platte noch im BIOS befinden sich jeweils die vollständigen, für den Zugriff erforderlichen Informationen.

Das Zurücksetzen ist möglich. In einer autorisierten Werkstatt des Herstellers, bei entsprechendem Eigentumsnachweis und natürlich gegen eine 'angemessene' Bezahlung. Auf Kulanz könnte man nur bei älteren Modellen hoffen, bei denen es noch möglich war dass Schadsoftware vom User unbemerkt Festplatten-PWs setzen konnte.

Eine entsprechende Anfrage beim Samsung-Support sollte hier Erhellung bringen, eventuell steht dazu auch was im Handbuch.

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von
Vielen Dank erstmal für Eure Bemühungen.
Ich konnte es heute morgen einrichten zu einem ansässigen Händler zu gehen, der mir schon mal geholfen hatte.
Er sagte mir, daß das Entfernen der CMOS- Batterie, am besten für einen Tag, zum gewünschten Erfolg führen solle, dann resetet sich alles.
Das Ding ist raus aus´m Laptop und morgen baue ich den Kram wieder zusammen. Über das Ergebnis werde ich hier berichten.
Sicherlich steht wieder mal so´n Trottel auf und verursacht auf so´n Quatsch.
Ray
0 Punkte
Beantwortet von
Ich gehe jede Wette ein, dass dieses ominöse HDD-Kennwort wieder irgendsoeine DOS-Geschichte ist, die mit Linux-Mitteln ganz easy umgangen werden kann. Ist ja eigentlich immer so.

In so fern kann man das Ganze nun wirklich relativ gelassen sehen.
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo Ray,

da wünsche ich dir viel Glück und bin mal gespannt auf deinen Bericht.

Der hardwareseitige Schutz des Festplatteninhaltes mittels Passwort ist eine ursprünglich mal von IBM für seine Notebooks eingeführte Funktion der Festplatte welche heute eigentlich bei allen Festplatten vorhanden ist. Für deren Nutzung ist ein dafür geeignetes BIOS erforderlich, das BIOS und seine Einstellungen sind also eigentlich die sekundäre Komponente deines Problems.

Entweder ist die ganze Sache mit dem Festplatten-PW lediglich ein Sicherheits-Placebo von Samsung was ich allerdings nicht annehme, dann würde das Zurücksetzen des BIOS ggf. was bringen, oder es ist ein wirklich ernsthaft gemeinter Versuche einen unbefugten Zugriff auf die Festplatte zu verhindern, dann bringt dich der Tipp mit der CMOS-Batterie leider kein Stück weiter.

Die Festplatte 'weiß' ja nach wie vor, dass sie von ihrem Inhalt nichts preisgeben soll und den 32-Byte (256-Bit) Benutzerschlüssel auf einer Platte ohne Zugriffsmöglichkeit zu finden und dann auch noch zu knacken dürfte ein ziemlich hoffnungsloses Unterfangen sein.

Gruß
Kalle
...