7.6k Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von
Hi,


Notebook bootete nicht mehr.
Festplatte ausgebaut und mittels USB 2.0 zu IDE & SATA Adapter an anderen Rechner angeschlossen.
Festplatte "klackert" jedoch nur und läuft nicht an (Geräusch ähnlich "Hänger" von Schallplatte).
(Andere Festplatte ebenso angeschlossen funktionierte ohne Probleme.)
Was besagt das Klackern?
Wie läßt sich diese Festplatte (IBM Travelstar 30 GB) lesbar machen?


Grüße

25 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von doc-jay Experte (6.8k Punkte)
Hast du ein extra Netzzteil an der Platte??
0 Punkte
Beantwortet von
Hi Doc-Jay,


es ist kein extra Netzteil an der 2.5 Zoll-IDE-Platte (= gemäß Anleitung des Adapters).


Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
Deine Festplatte kannst Du nur noch entsorgen! =>R.I.P.-->HDD :(
Zum Retten oder Auslesen benötigst Du nun spez. Equipment, welches nur sog. Datenrettungsdienste für saumäßig für Geld anbieten! Wenn Dir also deine Daten soviel Wert sind musst Du diese Profi-Retter ranlassen und demenstpreechend, (zähneknierschend) löhnen! Allerdings geben diese Datenretter auch keine 100 % Datenrettungsgaratie, und somit kannst Du dich u.U. von deine kostabren Musik- / Bilder- / Videosammlung nebst evtl. wichtiger Dokumente verabschieden! :-(
0 Punkte
Beantwortet von
Schön ist es, wenn man für solch einen Fall ein Backup von seinen Daten gemacht hat.
0 Punkte
Beantwortet von age-pee Experte (1.1k Punkte)
Hi,

Es ist also eine 2,5''-IDE-Platte?
Klackert die Platte auch im Notebook?

Die Platte muss nicht zwangsweise kaputt sein. Es könnte auch sein, dass sie nicht genügend Strom bekommt und deshalb ständig versucht anzulaufen, klackernd abbricht und nach kurzer Pause das ganze wieder von vorne.
0 Punkte
Beantwortet von spog Mitglied (168 Punkte)
Hallo,
ich kann mich aus eigener Erfahrung age-pee nur anschließen:
Eine 2,5''-Platte an meinem Rechner "klackerte" auch nur. Ursache war, dass mein Rechner nicht genug Energie an der USB-Schnittstelle bereitzustellen in der Lage war. An einem anderen Rechner lief die Platte promt an. Des Rätsels Lösung war dann eine separate Stromversorgung für die Platte. Sie hatte auch eine eigene Netzteilbuchse. Hilfreich kann auch ein sogenanntes Y-Kabel sein. Dann teilen sich mehrere USB-Schnittstellen in die Stromversorgung der Platte. Auch liefern die USB-Buchsen am Rechner nicht unbedingt alle gleich viel Energie. Es lohnt sich mal umzustöpseln.
Also: Vorsicht mit einfach wegschmeißen; da müssen schon andere Argumente her.

SpoG
0 Punkte
Beantwortet von
Notebook bootete nicht mehr.


Festplatte ausgebaut und mittels USB 2.0 zu IDE & SATA Adapter an anderen Rechner angeschlossen.
Festplatte "klackert" jedoch nur


Bin ich eigentlich der Einzige, der sich die Frage stellt, ob die Platte im Notebook nicht nur nicht bootet, sondern auch dort klackert ???


Wie dem auch sei: IDE, 30GB... das scheint 'ne olle Ausgenudelte zu sein. Hier kann der Laie es eigentlich nur noch mit der Gefrierschrank "Methode" versuchen...
0 Punkte
Beantwortet von
Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

Welche Pins der IDE Kontaktleiste dienen der Stromversorgung (Vier Pins der klackernden Festplatte werden von der Buchsenleiste des verwendeten Adapters nicht erfaßt.)?

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
es gibt wunderschöne wiki seiten wo du alle steckerbelegungen etc mit bildern nachgucken kannst, viel einfacher als man es hier beschreiben könnte

de.wikipedia.org/wiki/ATA/ATAPI
0 Punkte
Beantwortet von juergen54 Experte (2.7k Punkte)
Hallo.

Ich denke mal da , diese Festplatte lief mal Problemlos im Notebook bis die dann aus irgendeien Grund den Dienst versagte ( klackern) .
Erst dann wurde die ja mit einem Adapter an USB angeschlossen.
Also ichwürde sagen die Platte ist defekt, also ewig da nach Ursachen zu suchen, dass si nichht am USB läuft hat da wenig sinn.
...