51.6k Aufrufe
Gefragt in Windows 7 von
Hallo zusammen, habe leider starke Probleme damit, Windows 7 auf einen Acer Laptop zu installieren.

Zunächst war ich etwas perplex, dass irgend ne Linux Light Version installiert ist, weil es hies dass der PC ohne Betriebssystem kommt aber nun gut. Nachdem ich herausgefunden habe wie man ins Bios kommt habe ich wie gewohnt das CD Laufwerk auf Start Priorität 1 gestellt und neu gestartet.

Die Windows Installation startete auch wie gewohnt, allerdings hies es, dass Windows auf die Partitionen nicht installiert werden kann, da sie nicht dem notwendigen Standard entsprechen.

Nachdem löschen und neu einrichten der Partionen nichts brachte, habe ich mich "schlau" gelesen und herausgefunden, dass man hierfür wohl ein extra Programm braucht .

Also habe ich parted magic mittels "ISO to USB" auf einen USB Stick übertragen und versucht von diesem zu starten.

Ergebnis - Meldung des Laptops: " Datenträger entfernen zum Neustarten Taste drücken"

Ich dachte ich versuche nunmal ein anderes Dateisystem und habe es nochmal mit NTFS anstatt FAT32 versucht.

Ergebnis - Meldung des Laptops "Bootmanager fehlt"

Natürlich habe ich es nun mit einem anderen Stick versucht und auch geprüft ob das Boot Verzeichnis vorhanden ist - alles ohne Erfolg.

Nachdem das alles scheiterte habe ich das Gleiche nochmal mit Knoppix versucht - was mit genau denselben Meldungen wie bei parted Magic belohnt wurde.

Ich finde es ehrlich gesagt eine Zumutung, dass man heutzutage scheinbar entweder seinen PC /Laptop mit Betriebssytem kaufen muss oder einen zweiten braucht um den anderen zum laufen zu kriegen (denn sonst käme man ja nicht an die ganzen Programme).

Hilfe !

27 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Moin,

bei Neu-Rechnern, die ohne Betriebssystem verkauft werden, ist es schon länger üblich, dass ein freies (kostenloses) Betriebssystem vorinstalliert ist, damit sich der Kunde noch vor dem Kauf oder sofort nach dem Kauf von dessen genereller Funktionsfähigkeit überzeugen kann. Früher hat man meist FreeDOS vorinstalliert, aber seit UEFI-BIOS, 64-Bit-Unterstützung und GPD-Datenträgern, ohne die Beschränkung auf max 4 primäre Partitionen von MBR-Datenträgern, greift man eher auf ein 64-Bit Linux als 'Test-System' zurück.

Leider hast du weder deinen Acer noch dein Win7 konkret benannt, aber ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass dein neues Notebook ein UEFI-BIOS hat und du darauf Windows 7 64-bit von DVD installieren willst.

In diesem Fall musst du bei eingelegter Win7-DVD nach dem Anschalten des Notebooks per [F12] das Boot-Menü aufrufen und dort das UEFI-DVD-LW zum Booten ausgewählen, nicht das ebenfalls angezeigte AHCI-DVD-LW. Es ist zwar das gleiche Laufwerk, aber nur im UEFI-Modus kann ein 64-Bit-Windows erfolgreich installiert werden.

Bei Acer kann es allerdings vorkommen, das die [F12]-Funktion für das Boot-Menü erst im BIOS aktiviert werden muss, was bei einem Gerät, welches 'ohne Betriebssystem' verkauft wurde, allerdings ziemlicher Nonsens wäre.

Für das Einrichten der Platte benötigst du jedenfalls kein zusätzliches Tool. Bereits vorhandene, nicht mehr benötigte Partitionen löschen und neue Partitionen anlegen kann Win7 beim Setup auch selbst erledigen, sofern eine 64-Bit-Installations-DVD im richtigen Laufwerks-Modus gestartet wurde.

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von
Guten Morgen,

das würde ich ja verstehe, wenn es sich um ein bootfähiges Betriebssystem handeln würde, es scheint sich aber nur um eine Teilinstallation zu handeln, da man zunächst auswählen muss ob es man es direkt auf PC oder USB installieren will.

Da erscheint LINPUS LINUX Lite Version und man hat die wahl eine Bootable USB disk zu erstellen oder LINPUS LINUX auszwählen.

Wenn man das tut erscheint allerdings "File not Found" also an Funktionalität ist da nicht viel gegeben :-(.

Was das Betriebssytem angeht, lagst du richtig - Windows 7 , 64 BIT

Und es handelt sich um das Acer Aspire E5-511-P2AV N3530

Ich musste die F2 Bootmode tatsächlich gestern erst im Bios aktivieren, da sie standardmäßig im BIOS deaktiviert war .

Laufwerke im BIOS:

Die von dir bezeichneten Laufwerke gibt es namentlich nicht.

Ich habe die Möglichkeit zwischen der Boot Mode UEFI oder LEGACY zu wählen, wenn ich UEFI wähle, kann ich an der Boot Priorität nichts ändern und es wird mir im Anschluss beim Druck von F12 nur die Festplatte zur Auswahl angezeigt.

AHCI finde ich in diesem Bezug nur in einem anderen BIOS Menü unter "Main"

SATA Mode:" AHCI Mode "

Hier habe ich aber leider keine Möglichkeit etwas zu ändern, da nichts anderes zur Auswahl steht.

Es scheint ja fast so, als wolle ACER kein WIN 7 auf dem Laptop....
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo,

leider konnte ich bei Acer für das Aspire E5-511 kein Handbuch finden, dort werden nur die Windows-Treiber zum Download angeboten. Wurde eventuell eine CD/DVD mitgeliefert, auf welcher sich das Handbuch oder eine gesonderte Installationsanweisung befinden könnte?

Die Boot-Auswahl per F12 bezieht sich immer auf den laufenden Startvorgang, hattest du tatsächlich vorher die Win7-DVD eingelegt? Gut möglich, dass das im UEFI-Boot-Mode das UEFI-DVD-LW nur dann angezeigt wird, wenn sich dort auch ein entsprechneder Datenträger befindet.

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von
Danke für die erneute Antwort !

Ich muss sagen, das Ding ist wirklich Abwechslungsreich, was die Fehlermeldungen angeht.

Es war tatsächlich so,mit der Win CD tauchte das Laufwerk auf, allerdings auch eine neue Fehlermeldung Security Boot Failed.

Nachdem sich secure Boot unter uefi nicht deaktivieren lies (im BIOS) war google wieder mein bester Freund und ich habe gelesen, dass man ein Bios Supervisor Passwort setzen muss um da ranzukommen.....

Natürlich gleich gemacht und zumindest startet jetzt wieder mal die Installation, bin gespannt was passiert wenn ich an die Stelle mit den Partitionen komme ( ich klopfe auf Holz) .
0 Punkte
Beantwortet von
Alsoooo nach der Eingabebestätigung "Press andy Key to boot from CD / DVD" lädt Windows Daten.

Im Anschluss erscheint ein schwarzer Bildschirm mit der Meldung "Starting Windows" und der PC wird still - es passiert nichts weiter.....

Scheint mir ganz so, als wollte das System nicht den Setup durchführen sondern Windows direkt von der CD starten !??!

Das Teil macht mich langsam kirre.....

Bestände vielleicht die Möglichkeit, das VISTA oder XP sich einfacher installieren lassen ? Beides habe ich vor Ort und so langsam bin ich an dem Punkt wo mir jedes Windows (außer 8) recht wäre.
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo,

dazu fällt mir jetzt leider aus der Ferne auch nichts mehr ein.

XP ließe sich vermutlich im Legacy BIOS-Mode installieren, was dir jedoch nicht viel bringt, da dir dafür einfach die erforderlichen Hardware-Treiber fehlen und diese von Acer auch nicht zur Verfügung gestellt werden. (Dort werden ausschließlich die Treiber für Win8.1 64-Bit zum Download angeboten.)

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von
Hi Rattennarr1981,

hast du denn schon mal versucht mit Acer direkt Kontakt aufzunehmen?
Ich hatte mit einem Lappi vor 2 Jahren auch große Probleme mit der Installation, ein Mitarbeiter von Acer hat mich dann etwas "bei der Hand genommen" und alles wurde gut.
Versuch es mal unter:
http://www.acer.de/ac/de/DE/content/drivers
da ist unter Service die Möglichkeit Acer zu kontaktieren.

Viel Glück!
0 Punkte
Beantwortet von andreas1956 Experte (2.8k Punkte)
Hallo,
versuche mal im Legacy-Modus zu installieren. Bei meinem Acer V3 771g ging Windows 7 auch nur über Legacy-Modus, im UEFI habe ich zehn Minuten gewartet und nichts passierte. Im UEFI-Modus geht wahrscheinlich nur Windows 8/64bit und/32bit.
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, warum hast du dir ein Notebook gekauft, wo es keine Treiberunterstützung für Windows 7 angeboten wird?
Auch wenn du Win 7 installiert bekommst, wird es dann nur mit den Windows 7 Standardtreibern laufen.
OK, du kannst nachher einzeln auf die Treiberjagt gehen, beispielsweise über dem Chipsatzhersteller und so weiter.

Hast du vor wie erwähnt den HP Support zu kontaktieren, versuche noch einmal zu installieren und mache dir genaue Notizen wo es hackt.
Stelle auf Legacy Support und AHCI, folge der Setuproutine.

Nachdem löschen und neu einrichten der Partionen nichts brachte, habe ich mich "schlau" gelesen und herausgefunden, dass man hierfür wohl ein extra Programm braucht .
Dass es nichts brachte ist ja klar, denn sonst hättest du nicht angefragt.
Nur was ist da genau passiert, wäre schon besser...
Beispielsweise die HDD wurde gelöscht, neu partitioniert... wie?
System reserviert - 100MB
Boot - C: primär
- gewählte Größe
Wurde das Partitionieren richtig abgeschlossen und dann passierte was, kopieren?

Eigentlich ist fürs Installieren keine andere Anwendung nötig, manchmal kann man aber das Tool des HDD Herstellers nehmen und die Festplatte überprüfen/komplett löschen.

Das mit dem Problem USB Boot (Parted Magic) wurde wahrscheinlich vom falschen ISO-Tool verursacht, hatte ich oft ähnliche Meldungen.
Versuche mit UNetbootin.

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
Hi,

der Speicherplatz wurde freigegeben konnte aber nicht in der notwendigen Art und Weise partioniert werden.

Warum soll ich den HP Support kontaktieren, wenn ich nen ACER Laptop habe ?

Wenn Acer und HP dasselbe ist, werde ich es eh zurückgeben, denn mit HP Laptops habe ich genug negative Erfahrungen, was die Kompalibität angeht.

1. Hat den Laptop meine Frau für unsere Tochter gekauft, 2. Wird er von Notebooksbilliger.de u.a. auch mit win7 vertrieben, da ich aber noch ne Version hier liegen habe, habe ich auf eine Vorinstallation verzichtet.

Das sich das Teil so sträubt konnte ja keiner ahnen....... mit meinem Samsung Laptop hatte ich keinerlei Probleme win7 mit drauf zu installieren, nachdem mir Win 8 zu blöd wurde

Von Intuitiver Bedienung kann bei diesem Betriebssystem auch nach einer Eingewöhnungszeit nicht die Rede sein....
...