8k Aufrufe
Gefragt in DSL von derpfleger Experte (1.5k Punkte)
Hi Leute,

ich bin dermaßen unzufrieden mit meinem alten DSL-Vertrag bei (damals noch) Alice, dass ich überlege, zu einem anderen Anbieter zu wechseln.

DSL über Telefonleitung bei anderen Anbietern erscheint mir dabei keine Alternative zu sein, schliesslich nutzen sie alle dieselbe Leitung, und da habe ich ständig Verbindungsabbrüche und noch nie mehr als 62,5% der gebuchten Leistung bekommen. Oft surfe ich mit meiner 16000-Leitung mit unter 5000 kbit/s.

Der Wechsel zu Kabel-DSL könnte vielleicht was bringen, leider kenne ich niemanden, der das nutzt.

Also:
Wie sind eure Erfahrungen mit Kabel-DSL via KabelDeutschland (in Berlin)?
Ist die Verbindung stabil im obersten Bereich der gebuchten Leistung?
Erfahrungen mit DSL-Ausfall und Verbindungsabbrüchen?
Kundenservice OK?

Preislich kann ich mich kaum verschlechtern, da ich momentan 29.90 für mein Alice16000 zahle. Ich liebäugele mit der 50000-Rate + Festnetztelefonflat bei Kabeldeutschland. Andere Kabelanbieter scheinen bei mir eh nicht verfügbar zu sein. Einen Fernseh-Kabelanschluß habe ich in der Wohnung.

Danke für eure Erfahrungsberichte.

Gruß derpfleger

24 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von derpfleger Experte (1.5k Punkte)
Hi, vielen Dank, hier kommen ja wirklich fundierte Antworten herein.

Der Techniker-Termin könnte ein Problem werden: ich nehme an, die gesamte Haustechnik befindet sich im selben Raum im Keller. Dort hat aber nur die Hausverwaltung Zugang, mit denen muß dafür jedes Mal ein Termin vereinbart werden. Ist schon bei der Stromzählerablesung immer ein act. Und zwei Termine auch noch zu koordinieren wird wohl noch schwerer...

Was die Kabelverlegung angeht: ich könnte ja auch den Kabelrouter direkt an der Wand neben der Buchse befestigen und mit einem langen LAN-Kabel über die Balkontüre gehen. Das müßte doch gehen? So liegt ja aktuell auch das Antennenkabel für den Kabelfernsehanschluß.
Und laut Kabelmodembeschreibung wäre auch noch der Betrieb im Bridge-Modus möglich, so dass ich meine aktuelle FritzBox 7272 dahinter ganz normal betreiben kann.

Also: ich werde nächste Woche mal mit der Hotline Kontakt aufnehmen. Vielleicht ist ja Doc-Jays Idee schon zielführend, und die Hotline kann mir schon sagen, ob überhaupt ein Techniker ins Haus muß.
Falls Nein, werde ich wohl demnächst KabelDeutschland-Kunde sein, und mittlerweile liebäugele ich sogar mit dem 100er-Anschluß :-) .

Gruß derpfleger
0 Punkte
Beantwortet von doc-jay Experte (6.8k Punkte)
Ganz genau derPfleger, du kannst auch ein LAN.Kabel velegen, das kann ja bis zu 100m lang sein. Und mit dem Bridegemode hast du auch recht, das funktioniert in der Regel auch einwandfrei.

Was die Geschwindigkeit angeht, Kabel Deutschland hat zwar auch einen Speedtest auf seiner Seite, ich persönlich mag den aber nicht. Ich nutze immer Speedtest.net, da man hier auch verschiedene Gegenstellen auswählen kann. Und wenn die eine überlastst ist kann man eine andere auswählen. Das langsamste Glied in der Kette bestimmt eben das finale Tempo. Und wie gesagt, wir techniker haben die Möglichkeit verschiedene Punkte im System nachzuschauen um festzustellen ob ein generelles Problem vorliegt oder nicht.

Wenn es noch Fragen gibt, ich stehe gerne mit Rat zur Verfügung.
0 Punkte
Beantwortet von derpfleger Experte (1.5k Punkte)
@Doc-Jay: Spitze. Vielen Dank erst mal.

Ich hoffe, dass ich mich nur noch melden muß, um über meine vollkommene Zufriedenheit zu berichten :-)

Gruß derpfleger
0 Punkte
Beantwortet von
doc jay

Das Problem sind nicht mal die Techniker - ich erlebe das regelmäßig mit der Telekom - sondern, an den Telefonisten des Callcenters vorbeizukommen ...
0 Punkte
Beantwortet von derpfleger Experte (1.5k Punkte)
So. Bestellt...
0 Punkte
Beantwortet von doc-jay Experte (6.8k Punkte)
ich lästere jetzt nicht über die otline.. nein, das tue ich nicht.. ohmmmmmmmmm
0 Punkte
Beantwortet von doc-jay Experte (6.8k Punkte)
edit: HOTLINE
0 Punkte
Beantwortet von derpfleger Experte (1.5k Punkte)
Ich war mit dem Hotline-Gespräch eigentlich ganz zufrieden. Mag aber wohl auch daran liegen, dass ich mich nicht mit einem technischen Problem an die Hotline gewandt hatte, sondern nur mit der Frage nach rückkanalfähigem Kabelanschluss (ist laut Hotline im Haus vorhanden) und mit dem Bestellwunsch des 100MB-Anschlusses (dauert laut HL ca 4 Tage, bin mal gespannt ob es diese Woche noch was wird).

Gruß derpfleger
0 Punkte
Beantwortet von derpfleger Experte (1.5k Punkte)
Huh. Bin erst mal begeistert von der download-Geschwindigkeit.

Hält das auch bis nach der Rücktritts-Vereinbarungs-Zeit?

fragt sich
derpfleger
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo derPfleger,

sei mal nicht so misstrauisch, denn bei KD wird sich wohl kaum jemand die Mühe machen, einen Neuvertrag zu Lasten von Bestandskunden erst einmal zu pushen, bis die Widerrufsfrist für den Neukunden abgelaufen ist. Der Aufwand dafür wäre vermutlich höher, als ein eventueller wirtschaftlicher Nutzen, zumal sich die Information über solche Aktionen auch sehr schnell über das Internet verbreiten würde, also genau das Gegenteil bei der Neukundengewinnung bewirken würde.

Sofern KD nicht mehr Kunden an dem auch von dir genutztem Kabel anschließt, als es bei gleichzeitiger Gewährleistung der jeweils vereinbarten Transferraten nicht einmal rein theoretisch verkraften kann, wird es wohl zumindest für die nächste Zeit bei deinem aktuellen Speed bleiben.

Gruß
Kalle
...