3.7k Aufrufe
Gefragt in Security Viren von
In der letzten Ausgabe der Comp.-Bild war auch eine kostenlose 2017-er-
Version des Putzers?
Hat jemand von euch den schon mal gestestet?

27 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Hier, ich hab´s gefunden!
COMPUTER BILD hat es ausprobiert: Auf zehn Redaktions-PCs
entfernte der PC-Putzer 2017 jedes Mal mehr Müll als der
Hauptkonkurrent CCleaner. Trotz der großen Beliebtheit und rund zehn
Millionen Downloads auf computerbild.de beseitigte der CCleaner nur
zwischen 10 und 25 Prozent der Mülldaten, die der PC-Putzer entfernte.
Die hohe Putzleistung verdankt die Software ihren mehr als 500 Profilen
für diverse Windows-Programme, dank derer der PC-Putzer gezielt da
putzt, wo Datenmüll entsteht."
0 Punkte
Beantwortet von
vielleicht könntet ihr ja auch mal auf euren Redaktions-PCs (oder Firmen-
PC´s, zb beim supportnet) den Putzer und den Cleaner testen und
vergleichen wer mehr Müll findet?
0 Punkte
Beantwortet von
CCleaner ist der beste, weil unter Einstellungen/Benutzerdefiniert,
extra ordner hinzufügt werden kann (das finde ich super)

Zum Beispiel der TopSecret Firefox-Cache

zu finden unter

c:\Users\MeinName\AppData\Local\Mozilla\Firefox\Profiles\05cpmuye.default\cache2\entries\*.*

Jetzt weiß ich auch warum FireFox so träge oft reagiert - xD
Da wird ja mehr gespeichert als gearbeitet.
0 Punkte
Beantwortet von
@cleaner: bei mir im Ccleaner 5.35 ist bei Firefox voreingestellt: Internet Cache löschen.
Firefox Startup Cache* ist nicht angehakt. Dann gibt es noch den Shortcut Cache, der auch
nicht angehakt ist.
0 Punkte
Beantwortet von
nur das das löschen des Caches von Browser eben nichts beschleunigt, im Gegenteil

Ich weiß echt nicht warum alle so geil auf irgendwelche "Cleanup"-Tools sind.
mangelnder Platz auf der HDD kann doch heutzutage schon kein Argument für sowas sein.
Der Rechner wird nicht einen Funken schneller wenn ihr da ständig nur am "Putzen" seid
Und wenn ich schon sehen das da auch wieder in der Registry rumgefummelt wird, wird mir schon wieder übel.
Und dann "Abelsoft", nein danke
0 Punkte
Beantwortet von
Psychofrau, hast mal reingeschaut mit totalcommander, ob bei
dir dieser cache auch wirklich geleert wird?
\cache2\entries
\cache2\doomed

Beim Platten-image erzeugen hab ich es bemerkt, hab mir
gedacht, Mensch was dauert da soo lange im FireFox-Ordner.

Hab dann nachgeschaut und das manuelle Cache löschen hat 15minuten gedauert, soviel Mist war da drinn!

Meine arme SSD, jetzt wo Windows Ruhe gibt mit der schreiberei,
ist jetzt der FireFor der Übeltäter, der andauernd auf
die SSD schreibt.
Von wegen SSD schonen....
Da ist meine AuslagerungsDatei auf der mechanischen Festplatte ja total für die Katz, wenn der FireFox sein Unwesen auf der SSD treibt.

Der Google Chrome geht viel freundlicher mit der SSD um!
+1 Punkt
Beantwortet von
Der PC Putzer 2017 ist auch von Abelssoft. Was der Unterschied zu "wash and go" von
Ab. ist, konnte ich noch nicht erkennen.
Unter Einstellungen, Reinigungsauswahl, kann man auswählen, was zB bei Firefox
gelöscht werden soll. Der Firefox Startup Cache ist angehakt (im Gegensatz zum
Ccleaner. Wenn das bei andere Programmen auch so ist, dann ist das vielleicht der
Grund, warum der Putzer mehr zu löschen findet als er CCleaner!?).

Test-BERICHT:
1) Firefox starten, 1 Webseite (mit vielen Infos) anwählen und wieder schließen. Dann
ccleaner starten. Ergebnis: löscht in wenigen Sekunden 216 Dateien (2,5 MB) Internet-
Cache von Firefox, 11 Dateien (49KB) Cookies von Firefox, 1 Datei Firefox-
Crashreports, 2 Dateien Firefox-Sessions (beides nur wenige KB).
Der Registry-Prüfer vom Ccleaner findet 2 fehlerhafte Einträge: jeweils fehlende MUI-
Beziehung unter "downloads" bei Steganos Security Suite (hatte ich kurz vorher von der
Compbild-DVD kopiert)

2) anschließend PC-Putzer gestartet. Dauert länger (knapp 1 Min.). Registry überprüfen
hatte ich erst mal ausgestellt). Trotzdem wird mir angezeigt 114 Registryeinträge. Dann
Registy überprüfen angehakt, Ergebnis 336(!) fehlerhafte Registryeinträge.
Dann 3530 System-Mülldateien (obwohl ja kurz vorher noch der Ccleaner bereinigt
hatte und ich seitdem nicht mehr im Web war oder sonstwas neues gestartet hatte).
Einige Beispiel, was der Putzer gefunden hat: Active Setup Temp Folder (3
Registr.schlüssel), Add new hazard wizard (2 Registr.schlüssel), Adobe Acrobat DC 1
(Registr.schlüssel) ... AMD (15 Dateien, 210,12 KB) ... Firefox Cookies (1 Datei) ...ILS
Log Files (18 Dateien, 23,6 MB) ... Microsoft Office 2007 (2 Registr.schlüssel) ...Peer
Networking (9 Dateien, 1,85 MB) ... Shell Experience Host (12 Dateien, 2,63MB) ...
Windows Temp. Dateien (1145 Dateien, 484,5 MB).
Die temporäre Dateien würde ich ja löschen lassen. Aber das mit den Registr.schlüssel,
die er anscheinend auch löschen will, ist mir noch so ganz klar.
Werde erst noch mal auf weitere Berichte warten
0 Punkte
Beantwortet von
[quote]AuslagerungsDatei auf der mechanischen Festplatte [/quote]oh my... warum???
Warum baut man sich eine schnelle SSD ein und bremst dann den Rechner wieder mit so einem Schmarrn?

heutige SSDs machst du mit Auslagerungsdatei und Gigabytes Cache schreiben nicht mehr kaputt
0 Punkte
Beantwortet von
Den  totalcommander habe ich nicht. Unter c:\prog...mozilla-firefox auf Anhieb auch keinen
\cache2\entries oder \cache2\doomed gefunden.

Sinnvoll finde ich Tools wie den Cleaner oder den Putzer, weil er die Cookies löscht. Das
sehen wohl auch die meisten so. Meinungen siehe u.a. hier:
[url]https://community.conrad.de/frage-ansehen/wie-haufig-sollte-man-den-verlauf-oder-die-
cookies-loschen[/url]
0 Punkte
Beantwortet von
NoCleaner, ja ich weiß dass das auch wieder Quatsch ist. Auslagerung auf ner Festplatte anlegen.

Werde diese demnächst wieder auf der SSD anlegen. Soviel kosten die SSD Dinger auch wieder nicht...
...