64 Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von suppnetfan Mitglied (771 Punkte)
Bearbeitet von halfstone

Hallo, 

heute war mein dritter Versuch einen Rechner eines Familienmitglieds upzugraden (der erste funktionierte auf Anhieb, der zweite scheiterte -> Thread vom 18.9.19)

Heute war also der 3.Versuch mit einem Acer-Laptop (bisher Win7) und es trat ein anderes Problem auf.

Gem. div. Empfehlungen habe ich

1) alle Updates von Win7 nachgeholt (2 gelangen auf Anhieb, eine optionale (irgendwas mit Intel) schlug mehrfach fehl)

2) Avira deinstalliert

3) alle USB-Geräte abgetrennt

4) das Tool von

Computerbild

genutzt, welches den Rechner zuerst einmal als Win10-tauglich bestätigte

Dann wurden automatisch, ohne dass ich einzugreifen brauchte/durfte

5) Win10 downgeloadet

6) Win10 installiert

7) Updates von Win10 downgeloadet

8) Updates von Win10 installiert. Und hier war der Knackpunkt: nach 27% ging es nicht weiter. 

Habe nach 1 Stunde Wartezeit den Laptop aus und später wieder eingeschaltet, woraufhin das Upgrade rückabgewickelt wurde und schließlich Win7 wieder (einwandfrei) funktionierte.

Dann herausgefunden, dass das Problem bei Punkt 8) die Fehlermeldung 0XC1900101 - 0x2000d generiert hatte.

Beim Googeln stellte ich fest, dass offenbar schon eine Menge Leute damit Probleme hatten und die Fehlermeldung im Zusammenhang mit dem Herbst-Update 2018(!!) von Windows 10 steht.

D. h. bei Punkt 5) und 6) s. o. wurde anscheinend eine sehr alte Version von Win 10 downgeloadet und installiert?! (warum keine aktuelle?). Dann wurde offenbar versucht, sämtliche Win10-Updates der letzten Jahre auszuführen?!

Leider habe ich auch nirgendwo einen Tipp gefunden, wie man mit der o.g. Fehlermeldung umgehen sollte, speziell dann, wenn diese beim Win10-Upgrade auftritt.

Hat jemand einen Tipp?

Danke im Voraus!

4 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von computerschrat Profi (22.4k Punkte)
Hallo,
hol dir besser das Windows Creation Tool direkt von Microsoft. Das ist jeweils auf aktuellem Stand und installiert zuverlässig die neueste Version.
Gruß computerschrat
+1 Punkt
Beantwortet von
Hast du mal versucht Win 7 sauber neu zu installieren, dann das Update zum laufen bringen.

Danach funktioniert das Upgrade auf Windows 10 in 99% der Fälle zuverlässig.
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (15.8k Punkte)

Hi suppnetfan,

da bist du aber auch ein wenig Beratungsresistent, wir haben dir jetzt gefühlt zig mal gesagt (https://supportnet.de/forum/2517441/upgrade-win10-windows-flash-drive-stick-media-markt-moglich?show=2517442#a2517442), dass du von Bild und Co keine Sachen runter laden sollst sondern immer vom Originalhersteller, in dem Fall Microsoft.

Und warum postest du immer gleich den Download Link dazu, das macht es etwas verdächtig. Willst du hier im Forum Links unterbringen oder Fragen stellen?

Gruß Fabian

0 Punkte
Beantwortet von suppnetfan Mitglied (771 Punkte)
Gemach, gemach. Also ich bin sicher kein Mitarbeiter von Computerbild und will keine verdächtige Werbung hier platzieren..Sorry, wenn das Thema hier so sensibel ist. Als ich einmal von einem Tool von der Zetschrift Chip gesprochen habe, wurde ich auch gleich heftig kritisiert.

Die Firmen sind mir herzlich egal, mir geht es nur um die Sache. Und in dem Fall schien mir das CB-Tool die einfachere und schnellere Lösung als das Media Creation Tool, wo in einigen Anleitungen davon die Rede war, dass erst Win10 auf eine USB-Stick kopiert werden soll.

Aber okay, für die Zukunft weiß ich Bescheid, keine Links, kein Computer-Bild, kein Chip. Am besten gar keine Fragen mehr ...
...