95 Aufrufe
Gefragt in Windows98 von
Habe seit einiger Zeit immer mehr Speicherverbrauch auf meiner Partition C (10 GB nur Win98SE). Davon verbraucht mittlerweile Win98 etwas über 8 GB! Kann es sein, das die temporären Dateien nun nicht mehr zentral abgespeichert werden, sondern jetzt immer in dem jeweiligen Verzeichnis der Anwendung? Hatte neulich schon mal das Problem unter "Windows 98 nach Drüberinstallieren nun 8 GB groß" gestellt. Kann aber nun wohl die mir gestellten Fragen nicht mehr beantworten.

Danke vorab

4 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16.1k Punkte)
Hast du denn herausfinden können, welche Dateien oder Ordner zu der großen Auslastung führen?

Ich nutze für sowas immer gern SequoiaView.

https://www.win.tue.nl/sequoiaview/

Damit lassen sich große Dateien visuell finden.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (5.3k Punkte)

und warum beantwortest du die Fragen von dort nicht hier?

Flupo hat die eine hier ja schon wiederholt.

Schreib deine Antwort in eine neue Frage. Oder melde dich einfach an. Das kostet nichts und tut nicht weh. Dann ist auch das Antworten wieder erlaubt.

Zu der neuen Frage ob sich JETZT etwas bei Win-98 geändert hat: Nein, da hat sich seit fast 20 Jahren nicht mehr viel geändert.

Gruß Steffen2

0 Punkte
Beantwortet von tacoomik Mitglied (258 Punkte)
Bearbeitet von tacoomik
Falls du vielleicht mehrere browser verwendest, dann hat normalerweise jeder sein eigenes verzeichnis mit temporären dateien.

Dass es auch andere anwendnugen gibt, die tempräre dateien in ihrem eigenen verzeichnis ablegen, kann ich mir durchaus vorstellen, mir selber ist aber keine solche bekannt.

Zitat Flupo:
Ich nutze für sowas immer gern SequoiaView.
https://www.win.tue.nl/sequoiaview/
Damit lassen sich große Dateien visuell finden.
__________________
Sieht lustig aus, nach den screenshots :). Ich müsste das praktisch austesten, inwiefern das allenfalls mehr oder leichter was herausfinden kann als meine methode:

Ich gehe auf Start > Suchen > Dateien/Ordner, dort wähle ich C: (man kann auch den ganzen Arbeitsplatz absuchen), den dateinamen lasse ich leer, und dann Starten. Damit werden alle dateien auf dem entsprechenden bereich aufgelistet. Dann klicke ich oben auf Dateigrösse, und sie werden nach deren grösse geordnet. Dann sehe ich auch gleich, welche die grössten sind.

Dann kannst du sie noch alle markieren, auf die markierung mit rechts klicken > Eigenschaften und schauen, ob ihre gesamtgrösse zumindest ungefähr mit dem belegten platz der ganzen partition korrespondiert. Wenn nicht, dann hat es sicher welche verlorene bereiche, die du - wie schon erwähnt - mit Scandisk herausholen solltest. (Wenn ja, heisst es nicht automatisch, dass es keine solche verlorenen bereiche gibt, sie wären dann aber - falls - verhältnismässig klein.)

Diese methode lässt sich auch für suche nach identischen dateien anwenden. Dann muss man die liste optisch prüfen - sind zwei oder mehrere dateien darin genau gleich gross, ist es möglich, dass sie auch identisch sind, nota bene wenn sie evtl. auch gleich oder ähnlich heissen. Dann kann man sie unter diesem gesichtspunkt genauer anschauen
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (5.3k Punkte)

ich nutze HDGraph zur Suche (ist mir gerade noch eingefallen). Das Tortendiagramm dabei ist sehr aussagekräftig. Mit Rechtsklick auf ein "Kuchenstück" kann man dieses in die Mitte setzen, und sieht dann dessen Unterverzeichnisse größer.

...