Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Mainboard/CPU/RAM

Kühler-Ventilator einzeln austauschen?





Frage

Hallo, ich habe vor kurzem einen gebrauchten Pentium 4 gekauft, mit dem ich sehr zufrieden bin - nur ist der CPU-Kühler zu laut. Deshalb meine ketzerische Fragen von einem Laien: Kann ich nicht nur den oberen Teil des Kühlers (also den "Ventilator") auswechseln? Ich schrecke vor der Bastelei des kompletten Kühlkörpers zurück, da ich noch nicht viel am Computer gebastelt habe. Ich möchte mir nur den Aufwand ersparen, wenn vielleicht auch bereits der Wechsel des - ich nenne ihn jetzt mal Ventilator (oder ist es der Lüfter - ich kenne die Begriffe nicht so genau, daran erkennt man gleich den Laien, gell) - ausreicht, um das laute Geräusch loszuwerden. Diese werden auch einzeln angeboten, habe ich gesehen. Oder kommt das Geräusch aus dem Kühlkörper selbst und nicht vom Ventilator? Vielen Dank für ein paar erhellende Antworten, die Licht in mein laienhaftes Computerverändnis bringen... Christof

Antwort 1 von hundredandone

Ja kann man ohne Probleme tauschen.
In verbindung mit einem für wenig Geld käuflich zu erwerbenden Adapter kann man auch einen gößeren als ursprünglich verbauten Lüfter verwenden. Dieses bringt meist auch noch etwas weil die größeren bei gleichem oder besserer Luftdurchsatz langsamer und damit leiser drehen. Alles tauschen lohnt aber nur bei Verwendung höherwertiger Lüfter. Die Dinger vom Wühltisch bringen meist nicht viel.

Antwort 2 von MrDick

Hallo Christof,

du kannst natürlich nur den Lüfter ausbauen. Ich persönlich finde das aber ein bisschen zu umständlich und nicht sehr wirtschaftlich. Gute Pentium 4 Kühler (also Lüfter und Kühlkörper) gibt es inzwischen schon sehr günstig, bei denen ist meist auch eine Installationsanleitung dabei. Dein Krachmacher ist auf jeden Fall der Lüfter, nicht der Kühlkörper selber. Der Krach kann aber auch von Chipsatzkühler, Laufwerken oder Festplatten kommen. Meistens sind es die Chipsatzkühler auf den Mainboards, die den meisten Lärm verursachen, da die sehr schnell drehen.

Antwort 3 von michse123

Hi,

den meisten Lärm machen tatsächlich die kleinsten Lüfter auf Grafikkarten oder Mainboard - Chipsätzen wenn die Lager unwuchtig werden oder "fressen". Mit einem umgedrehten Schaubenzieher den Lüfter kurz stoppen um den Übeltäter festzustellen: in der Mitte bitte, nicht an die Flügel kommen!
Das einzige Problem ist meistens die Befestigung des neuen Lüfters, da die Originalgrößen meist nicht zu kriegen sind.
Mehr Anleitung (gratis) und die Vorstellung eines biegsamen Lüfters gibt´s auf http://www.com-wo.de .

Antwort 4 von Flupo

Die Geräusche des Kühlers können auch im Zusammenhang mit dem aerodynamischen Design des Kühlkörpers entstehen. Ich will damit sagen, dass ein neuer Lüfter nicht unbedingt zu einem leiseren System führt, weil die Geräusche möglicherweise bei der Umspülung des Kühlkörpers entstehen.
Da ist es sicher einfacher und effektiver, den ganzen Kühler zu tauschen.

Gruß Flupo

Antwort 5 von Cristobal

Hallo,

danke für die Antworten. Ich will es doch erstmal nur mit dem Lüftertausch versuchen. Kann mir jemand einen leisen, zuverlässigen Lüfter empfehlen? Die Maße sind 70x70x15 - ich habe schon gesehen, da gibt es nicht so viele. Kann ich problemlos einen Adapter verwenden, oder muss ich etwas dabei beachten? Muss der Lüfter eine Mindest-Umdrehung haben?

Viele Grüße,

Christof (jetzt schon etwas schlauer)

Antwort 6 von vadder

grundsätzlich gilt:
je größer der lüfter, desdo weniger umdrehungen

vadder

hier gibts lüfter

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: