Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Plauderecke

Arbeitsspeicher verpacken und transportieren





Frage

Hallo, ich möchte meinen Arbeitsspeicher transportieren, hab aber keine Schutzfolie etc. Wie kann ich die Riegel am besten verpacken, damit da nichts passiert (falls sie noch nicht kaputt sind). Ich will die Riegel mal bei nem Kumpel testen... [*][sup][i] *Threadedit* 18:33:45, 03.03.2008 Admininfo: Thread verschoben. Bitte beachte [u][url=https://supportnet.de/faqsthread/840]FAQ 2, #2[/url][/u] bei deiner nächsten Anfrage.[/i][/sup]

Antwort 1 von Mickey

Ich würde ein PacksetXS (stabil, Videokassettengrösse) in Erwägung ziehen, damit vermeidest zu in meinen Augen am besten Beschädigungen. Die Riegel einzeln in eine kleine Plastiktüte, und dann Stopfmaterial wie geknüllte Zeitungen oder Luftpolsterfolie.

Gruss,
Mic

Bei Eingriffen ins System, die Registry oder Dateien erst eine Sicherung vornehmen©

Antwort 2 von christoph156

Ich denke die technischen Bauteile stehen net so auf Kunststoff? Oder ist das hier nicht der Fall?

Antwort 3 von steffen2

ich würde sie eher in Papier einwickeln als in Folie

habe mir darüber aber noch nie Gedanken gemacht da ich immer Antistatische Tüten und Moosgummi habe.



Gruß Steffen

Antwort 4 von KJG17

Ich habe RAMs gelegentlich in einem Buch transportiert, aber wer hat sowas heutzutage noch. ;o)

Gruß
Kalle

Antwort 5 von Massaraksch

Zitat:
...aber wer hat sowas heutzutage noch. ;o)

Ich. Und ich nehme alte EDOs als Lesezeichen :o)

Massaraksch

Antwort 6 von Lutz1965

Zitat:
Ich will die Riegel mal bei nem Kumpel testen...

Die einzelen Riegel mit Haushaltsrollenpapier einwickeln und dann in die Tasche damit...

Wenn Du das öfter machen willst...dann frage mal in einem Compiladen nach, ob Du die Umverpackung vom Arbeitsspeicher haben darfst...kostet nix.

So mach ich das auch immer... wenn ich mal z. B. ein Mainboard verschicken will oder so.

Gruss

Lutz

Antwort 7 von hikE

es darf glaubich alles sein, was nicht magnetisch ist und nicht statisch auflädt, was nicht chemisch mit dem Baustein reagiert, korrodiert, klebt, fettet, kratzt oder alles voll staubt.

Papier von Küchenrolle ist zum Einwickeln gut, Plexiglas, Torf, Styropor, Katzenfell, Haferflocken und Knetgummi sind schlecht.

N olles Füllfederhalter- oder Brillenetui mit entsprechender Ausfütterung is für so was nobel, vor allem wenn's an den Versand geht.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: