Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

USB-Gerät nicht erkannt Meldung obwohl kein USB angeschlossen ist





Frage

Sers Leute, ich habe ein kleines aber sehr nerviges Problem. Als ich Windows XP pro gestartet habe ist auf einmal einfach die Meldung gekommen "USB-Gerät wurde nicht erkannt". Ich habe aber kein USB Gerät angeschlossen was vorher nicht auch drin war. Ich habe einen 5in1 Kartenleser im PC drin, auch am USB anschluss, denke ich mir mal war schon drin... Die Meldung ist auch auf einmal ganz plötzlich gekommen und geht auch nimmer weg Was kann ich machen ? Kann man im Win XP nicht irgendwo einstellen das solche Meldungen einfach nicht angezeigt werden ? Wenn ja wo ? -=T=H=X=- -=[bL!Nd|MP3]=-

Antwort 1 von Fil

Hi,

1. wieso installierst für dieses "5in1 Kartenleser" nicht nochmal den treiber.?

schreibfehler ©Fil
Die Nummerierung muss nicht dem Ablauf entsprechen.!!

Antwort 2 von bL!Nd

Weil ich dazu keine Treiber habe ! Plug and Play ...


Antwort 3 von DanTheMan

Das problem hab ich auch.
Habe sämtliche USB-Ports im gerätemanager deinstalliert und neustart gemacht. Leider ist das Problem immer noch vorhanden.
Wer weiß denn wie man das Problem löst.
Habe WinXP SP 2 drauf.
Thx

DTM

Antwort 4 von eric3600

enfach mal gehäuse auf und stecker von usb gerät ziehen und nach ein paar sekunden wieder rein.

Antwort 5 von DanTheMan

Hi Eric
da es sich um ein Notebook handelt wird es etwas schwierig.
Hast du noch ne Idee?
Thx für die schnelle Antwort

DTM

Antwort 6 von eric3600

wäre von vorteil soche infos vorher zu haben (notebook) ;-)),

also bei meinem Dell Notebook ist der Kartenleser modular eingebaut und somit einfach entfernbar, da ich nicht weis welches Notebook du hast müsstest du mal sehn ob das ding irgendwie demontierbar ist.

Antwort 7 von DanTheMan

Ist ein Dell (D600).

Antwort 8 von spaetantworter

Oft das Problem:
Variante A: Eigentlich müßte ein Treiber zuerst drauf, bevor ein Gerät angeschlossen wird, weil das Gerät sonst Win´s USB-Komponenten zersemmelt... Bei ner Neuinstallation eines Klapptops/Notbuchs bleibt, da Ausbau unmöglich, einem nur übrig, alle USB-Funktionen im CMos zu deaktivieren, bis man die Treiber aller internen USB-Geräte installiert hat. Vergiss man das: Peng!

Variante B: Windows zersemmelt sich selbst bei der Installation, weil es Gerätetreiber aktivieren will bevor Systemtreiber funktionieren. Ergebnis: kaputt/geht nicht/baut Mist. Solte seit XP nicht mehr passieren, unter W98SE war es noch der Regelfall.

Tippe also auf Variante A...

Versuchen:

1. als "Administrator" anmelden
Genau diesen Benutzernamen nehmen, da XP pro sogar nich unterscheidet zwischen "Administrator" und einem User mit Administratorrechten (Mitglied der Administratoren-Gruppe).
Notfalls (je nach Anmelde-Szenario) muß man das im abgesicherten Modus (F8 beim Start) tun.
2. Systemwiederherstellung abschalten
3. USB-Geräte alle(!) im Gerätemanager entfernen, auch den Stamm - es darf da nichts mehr übrig bleiben..
4. den Papptop neu starten und ...
5. SOFORT und bei genau diesem Start in die CMos-Einstellungen gehen (oft auch Bios genannt) und dort USB deaktivieren.
6. Einstellungen des CMos speichern und Windoof booten.
Auf diese Art das System also einmal ohne USB-Komponenten starten, damit auch (so weit XP das tatsächlich schafft) die nicht funzenden Reste entfernen kann.
7. Mal auf der CD des Notbuchs (sollte man immer mitbekommen haben...) nachschauen, ob da nicht eigentlich doch ein Treiber für den Cardreader drauf ist.
Oder: mal auf die Seite des NB-Herstellers linsen, ob die da nicht zuuuufälig einen Treiber für den Cardreader dumm rumliegen haben ;-)
Wenn ja: runterladen und in ein Verzeichnis auspacken
Wenn definitiv nein: weiter mit "9."
8. Jetzt(!) nachlesen, ob der Treiber vor dem "ersten Kontakt" mit dem Card-Reader ins System muß.
Wenn ja: rein damit
Wenn nein: auspacken und bereithalten, wenn Win danach fragt.
9. Neu starten, dabei wieder in die CMos-Einstellungen und USB jetzt wieder aktivieren, Einstellungen speichern und normal booten
10. Abwarten, was Deinem XP so alles einfällt, bis es fertig hochgefahren ist.
Normalerweise sollten Standardgeräte automatisch gefunden und installiert werden, für alle anderen wird der Treiber angefordert.

... 11.: nicht vergessen, die Systemwiederherstellung wieder zu aktivieren, wenn das System den gewünschten (oder bestmöglichen) Zustand erreicht hat und gleich einen Wiederherstellungspunkt setzen. Natürlich nur, wenn Du diese Funktion nutzen willst.


Wenn...
... der Hersteller des NB keinen Treiber im Support-Bereich anbietet, der Rechner aber weiter darum bettelt: den Hersteller anschreiben und den Treiber verlangen.

Hohp it hälps juh! ;-)

Antwort 9 von DanTheMan

Wow, das klingt ja echt kompliziert.
Gibt es dafür kein Tool oder so?
Oder vielleicht eine etwas einfachere Variante?
Gruß
DTM

Antwort 10 von Crowltiger

Moin,
dieser lästige Bug geistert massenweise durch etliche Boards. Die angebotenen Lösungen helfen meistens nicht.
Hab mich vor Monaten mal intensiv damit beschäftigt und die - jedenfalls für mich und viele andere - einfache und finale Lösung gefunden:
Windows legt - aus welchen Gründen auch immer - im Ordner c:windowsinf (ist ein versteckter Ordner, mit den ´Ordneroptionen´ erst sichtbar machen!) eine Datei "Infcache1" an. Diese ist bekanntermaßen überflüssig wie ein Kropf und kann gelöscht werden (ganz vorsichtige benennen sie nur um).
PC neu booten und voilà: alles funktioniert bestens!

Da diese Datei immer wieder mal neu generiert wird, sind manche Hersteller wie Medion dazu übergegangen, auf ihrer Homepage einen Patch dazu anzubieten.

Ich hoffe, es hilft euch!!!

Antwort 11 von DanTheMan

Wow, das ist doch mal ein Wort. Deine Mühe sich damit zu beschäftigen hat sich für mich gelohnt. Ich habe es ausprobiert und es funktioniert (zuminedest bis jetzt). Hab einfach die Datei "Infcache1" gelöscht und siehe da... keine Fehlermeldung mehr.

Danke

DTM

Antwort 12 von DanTheMan

Sch... zu früh gefreut. Meldung ist wieder da.
Kannsz du mir den Link senden wo ich den Patch bekomme?
Thx

DTM

Antwort 13 von Crowltiger

http://www1.medion.de/downloads/download.pl?id=1682&type=treiber&filename=infcache.exe&lang=de
Ist - wie gesagt - der Patch für den Medion MD 8000.
Inwieweit das bei anderen PCs wirkt, kann ich nicht sagen.
Vorher am besten einen Wiederherstellungspunkt setzen, aber ich glaube nicht, dass der Patch etwas kaputt macht.
Sag bitte Bescheid, wenn es klappt!

Antwort 14 von DanTheMan

Hmm der Link funzt nicht.
Hast du die Möglichkeit es mir mir per Email zu senden?
Dan(at)EdensGarden.de
Thx

DTM

Antwort 15 von Crowltiger

Schon passiert.
Hättest den Link aber auch einfach in die URL-Zeile deines Browsers kopieren können ;-)

Antwort 16 von DanTheMan

Genau das klappte ja nicht ;-).
Dank deiner Mail habe ich es nun bekommen.
Bin gespannt ob es bei meinem Dell D600 klappt.
Werde berichten.

DTM

Antwort 17 von DanTheMan

Schade, auch diese Variante hat nix gebracht. Nach wie vor ist geht irgendwan ein fenster in der Taskleiste auf mit der meldung "USB- Geräte wurde nicht erkannt". Das nervt!
Bitte um weitere Ideen bevor ich ich Windows neuinstalliere.

Thx

DTM

Antwort 18 von Crowltiger

Ganz schön deprimierend....
Hast du die Infcache-Datei wiederholt gelöscht?

Noch ein Tip: Schau mal bei www.sis.com!

Dieser Bug ist wahrscheinlich durch die Treiber für das sis-Chipset induziert, vielleicht findest du da etwas.

Antwort 19 von Eisinger

Ist ja interessant...
Habe auch einen Dell D 600 und genau das gleiche Problem!
Bei mir hilft auch nix.....
Die Meldung ist von heute auf morgen gekommen und will einfach nicht mehr weg!

Antwort 20 von DanTheMan

Hi Eisinger!
Das problem löst sich einfach nicht und nervt.
Geht dein Bluetooth? Meiner seit geraumer Zeit nicht.

DTM

Antwort 21 von Eisinger

Hello again!
Tja, so isses halt. Ich dachte anfangs, dass das Problem vom Bluetooth kommt. Hab dann alles deinstalliert und seit dem auch net mehr ausgetestet.
Eisinger