Du bist hier::--504 MB Grenze ?

504 MB Grenze ?

Seit letztem Wochenende bin ich stolzer Besitzer eines
Pentium-100-Computers (was angesichts meines alten 486 DX2/66 ein echter
Fortschritt ist!). Nun zu meinem Problem:
Ich baue meine alte Seagate-HD (1,2 GB) ein und habe nur 504 MB
HD-Kapazitaet zur Verfuegung!
Auf dem Board ist ein AMI-BIOS von Ende 95, welches den LBA-Mode
unterstuetzt (Ich habe ihn fuer die primary master natuerlich auf
enabled gesetzt).
Die Platte wird beim BIOS-auto-detect mit den richtigen Werten erkannt.
Beim booten wird die Platte auch richtig angezeigt (Zyl., Sek., Koepfe,
1223 MB, usw.), allerdings steht der LBA Modus auf OFF! Wenn ich jetzt
fdisk starte, wird mir die Platte mit 504 MB Kapazitaet angezeigt.
Leider ist das Board ein Noname-Produkt, so dass ich keinen
Hersteller-Support erwarten kann (zwecks neuem BIOS).

Wo liegt hier der Hase begraben? Ist das BIOS fehlerhaft, mein fdisk
Schrott (kommt von einer Win95 Boot-Disk) oder meine Festplatte hinueber
(ich hatte bei meinem alten Rechner Zugriff auf die volle
Kapazitaet!)???
Wie bekomme ich den bloeden LBA-Mode auf ON? Es gibt einige Board, die haben mit der auto-detect Funktion ihre Problem.
Gib die Werte der Platte doch mal manuel ein und schalte den LBA manuel
ein. In der allergrößten Not kannst Du ein Diskmanager installieren. Schau vorher aber noch mal nach einem aktuellen BIOS für dein Motherboard, das könnte das Problem schon beseitigen.

Im AUTODETECT Deines BIOSses wird sehr wahrscheinlich nicht nur _EIN_
Plattenparameter sondern wahrscheinlich _DREI_ Parameter angezeit. Jetzt
nicht einfach „Y“ eintippern, sondern genauer lesen und „2“ oder „3“
eingeben, damit auch die richtige Variante geangelt wird !!!!

Von |2018-07-25T14:50:39+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Windows98|0 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar