Du bist hier::--Bildbearbeitung mit dem kostenlosen Tool FastStone Image Viewer – Bilder in einem gewünschten Seitenverhältnis zuschneiden

Bildbearbeitung mit dem kostenlosen Tool FastStone Image Viewer – Bilder in einem gewünschten Seitenverhältnis zuschneiden

00-FastStone-Image-Viewer-Logo-80.jpgEine mit Abbildungen versehene Beschreibung des Zuschneidens von Bildern in einem bestimmten Seitenverhältnis mit dem Bildbearbeitungsprogramm FastStone Image Viewer, wie es z.B. für einen randlosen Druck auf Fotopapier oder der Anfertigung von Bildausschnitten erforderlich ist.

Eine allgemeine Vorstellung des Bildbearbeitungsprogramms FastStone Image Viewers, die Systemanforderungen sowie eine Vorstellung der Benutzeroberfläche und der Menüpunkte kann in dem Tipp Alternativer Bildbetrachter FastStone Image Viewer – auch zur Bildbearbeitung nachgelesen werden.

Bilder in einem gewünschten Seitenverhältnis zuschneiden

Ob nun ein zuvor bearbeitetes Bild wieder in das richtige Seitenverhältnis zu bringen ist, ein aus zu großem Abstand geschossenes Foto auf den wesentlichen Bildausschnitt reduziert werden soll oder Bilder individuell auf Fotoformat zuzuschneiden sind, der FastStone Image Viewer bietet zum Bearbeiten eine sehr durchdachte und einfach zu handhabende Funktion an.

Die Seitenverhältnisse von Digitalaufnahmen entsprechen nicht den Seitenverhältnissen analoger Fotos, die von dieser Technologie abgeleiteten Fotopapierformate werden aber nach wie vor verwendet. So steht man bei der Bildbearbeitung mitunter vor der Frage, ob man bei einem Fotodruckauftrag nun das Anpassen durch gleichmäßiges Beschneiden angegeben soll, welchem jedoch auch wichtige Rand-Details zum Opfer fallen könnten, oder ob nicht beschnitten werden soll, was dann aber zu weißen Rändern unterschiedlicher Breite bzw. nur auf zwei Seiten führt. Mit dem FastStone Image Viewer können Beschneidungen auf ein Fotoformat sehr einfach vorgenommen und dabei selbst bestimmt werden, welche Teile des Bildes abzuschneiden sind.

Die Datei, die man bearbeiten möchte,  ist zunächst im rechten Fenster auszuwählen, dann ist in der Menüleiste Bearbeiten aufzurufen und Zuschneiden anzuklicken. Ein Schnellaufruf dieser Funktion kann über einfaches Betätigen der Taste X erfolgen.

Unter Verhältnis lässt sich jetzt das vorgesehene Fotoformat auswählen, sofern es in der Auswahl noch nicht existiert lässt es sich leicht selber anlegen. Es wird nun eine Zuschnittmarkierung im ausgewählten Format angezeigt, welches je nach bestehendem Seitenverhältnis links und rechts oder oben und unten Teile des Bildes nicht erfasst. Diese würden bei einem Druck durch Dritte automatisch abgeschnitten. Hier besteht jedoch die Möglichkeit die Zuschnittmarkierung zu verschieben um selbst zu bestimmen, was entfernt wird und was nicht. Es ist auch beim Bearbeiten möglich durch Verschieben an den vier Eckpunkten der Zuschnittmarkierung die Größe eines Bildausschnittes unter Beibehaltung des eingestellten Seitenverhältnisses zu bestimmen. Die sich aus der Reduzierung der Bildgröße bei gleichbleibender Größe der Druckausgabe (Fotopapierformates) ergebenden DPI werden neu ermittelt, angezeigt und kommentiert.

Standardmäßig erfolgt beim Bearbeiten die Zuschnittmarkierung im Querformat, selbst bei Hochformatbildern, die Option Hochformat ist in diesem Fall zu aktivieren. Man kann diese Option aber auch dazu benutzen Hochformat-Ausschnitte aus Querformatbildern bzw. umgekehrt im korrekten Seitenverhältnis zu erstellen. Bei den heute üblichen Auflösungen von Digital-Fotos sind auch dann noch gute Ausdrucke möglich.

Über Klick auf Schneiden wird der Vorgang dann ausgeführt und das Fenster geschlossen, eine Rückfrage nach dem Speichern dieser Änderung ist dann nur noch zu bestätigen.

Bei Verlustlos in eine Datei zuschneiden wird eine Speicherung unter dem ursprünglichen Namen welcher um _cr ergänzt wurde angeboten. Die Originaldatei bleibt somit erhalten und man kann auch sofort über die Pfeil-Symbole zum nächsten Bild wechseln, bei welchem auch sofort die Zuschnittmarkierung entsprechend der Einstellung wieder angezeigt wird. Es ist so selbst bei einer größeren Anzahl von Bildern auf diese Art möglich relativ schnell die Bilder individuell auf Foto-Formate zu trimmen.

Unter Verhältnis sind auch beim Bildbearbeitungsprogramm FastStonedie in der Digitalfotografie üblichen Formate 3:2, 4:3 und 16:9 auswählbar, die oben geschilderte Verfahrensweise kann also auch für die Wiederherstellung eines korrekten Seitenverhältnisses bei gedrehten Bildern oder die Erstellung von Bildausschnitten in korrekten Seitenverhältnis angewendet werden.

Die untenstehende Abbildung zeigt einen Zuschnitt auf das Fotoformat 15 x 10 cm bei einer gleichzeitigen Reduzierung der Bildgröße um die Personen in den Mittelpunkt des Bildes zu rücken und auch im Bild etwas größer darzustellen. Die trotz Reduzierung der Bildgröße verbleibenden 422 DPI sind für einen guten Fotodruck im gewählten Format mehr als ausreichend.

(Zur Darstellung in Originalgröße die Abbildungen anklicken)
01-FastStone-Image-Viewer-Zuschneiden-470.jpg
FastStone Image Viewer – Zuschneiden

Für folgende Funktionen zum Bearbeiten mit dem FastStone Image Viewer gibt es mit Abbildungen versehene Einzel-Tipps:

01. FastStone Image Viewer – Benutzeroberfläche und Menüs
02. Bilder von Speicherkarte herunterladen
03. Fotos automatisch oder manuell drehen
04. Bilder vergleichen und aussortieren
05. Bilder umbenennen (Stapel-Umbenennung)
06. Bildbearbeitung aus dem Vollbildmodus heraus
07. Bilder um einen beliebigen Winkel drehen
08. Bilder in einem gewünschten Seitenverhältnis zuschneiden
09. Bilder per E-Mail versenden (sinnvoll verkleinern und packen)
10. Bilderfolge erzeugen (Bilder aneinandersetzen)
11. Multipage aus ausgewählten Bildern erzeugen ( PDF / TIFF / GIF )
12. Kontaktbogen für Bilder-Ordner erzeugen ( PDF / JPEG / BMP / GIF / PNG / TIFF )
13. Vertonte Dia-Show erzeugen ( ausführbares EXE-File )
14. Screenshots erstellen und speichern
15. Texte und Markierungen in Screenshots oder Bilder einfügen

Hinweis: Trotz seiner einfach zu handhabenden verschiedenen Bildbearbeitungsfunktionen kann und will der FastStone Image Viewer kein vollwertiges Bildbearbeitungsprogramm sein. Benutzern mit höheren Erwartungen bzw. Anforderungen kann in diesem Fall z.B. das ebenfalls kostenlose Programm GIMP empfohlen werden.

Von |2018-07-25T14:35:12+00:00August 17th, 2010|Kategorien: Bildbearbeitung|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar