Du bist hier::--Der Kommandozeilenbefehl popd

Der Kommandozeilenbefehl popd

Wechselt zu dem Verzeichnis, das durch PUSHD gespeichert wurde.

01-pushd-popd-470.png?nocache=1312365757754

POPD

Wenn die Befehlserweiterungen aktiviert sind, löscht der POPD-Befehl alle
temporären von PUSHD erstellten Laufwerkbuchstaben, sobald diese durch den
POPD-Befehl vom Verzeichnisstapel entfernt werden.

Von |2018-07-25T14:12:50+00:00August 24th, 2011|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar