Du bist hier::--Der Kommandozeilenbefehl sc

Der Kommandozeilenbefehl sc

Zeigt  Dienste (=Hintergrundprozess) an bzw. konfiguriert sie.

01-sc-470.png?nocache=1312367855152

BESCHREIBUNG:
        SC ist ein Befehlszeilenprogramm für die Kommunikation mit dem
        Dienststeuerungs-Manager und mit Diensten.
SYNTAX:
        sc [Befehl] [Dienstname] …

        Die Option hat das Format "\\ServerName"
        Weitere Hilfe zu Befehlen kann abgerufen werden durch Eingabe von:
        "sc [Befehl]"
        Befehle:
          query———–Fragt den Status eines Diensts ab oder
                          listet den Status für Typen von Diensten auf.
          queryex———Fragt den erweiterten Status eines Diensts ab oder
                          listet den Status für Typen von Diensten auf.
          start———–Startet einen Dienst.
          pause———–Sendet eine Steuerungsanfrage PAUSE an einen
                          Dienst.
          interrogate—–Sendet eine Steuerungsanfrage INTERROGATE an
                          einen Dienst.
          continue——–Sendet eine Steuerungsanfrage CONTINUE an einen
                          Dienst.
          stop————Sendet eine Steuerungsanfrage STOP an einen
                          Dienst.
          config———-Ändert die Konfiguration eines Diensts
                          (beständig).
          description—–Ändert die Beschreibung eines Diensts.
          failure———Ändert die Aktionen beim Scheitern eines
                          Diensts.
          failureflag—–Ändert das Fehleraktionskennzeichen eines Diensts.
          sidtype———Ändert den Diensttyp SID eines Diensts.
          privs———–Ändert die erforderlichen Berechtigungen eines
                          Diensts.
          qc————–Fragt die Konfigurationsinformationen eines
                          Diensts ab.
          qdescription—-Fragt die Beschreibung eines Diensts ab.
          qfailure——–Fragt die Aktionen ab, die bei einem
                          Dienstfehler ausgeführt werden.
          qfailureflag—-Fragt das Fehleraktionskennzeichen eines Diensts ab.
          qsidtype——–Fragt den Diensttyp SID eines Diensts ab.
          qprivs———-Fragt die erforderlichen Rechte eines Diensts ab.
          qtriggerinfo—-Fragt die Triggerparameter eines Diensts ab.
          qpreferrednode–Fragt den bevorzugten Knoten NUMA eines Diensts ab.
          delete———-Löscht einen Dienst (aus der Registrierung).
          create———-Erstellt einen Dienst (fügt ihn zur Registrierung
                          hinzu).
          control———Sendet eine Steuerung an einen Dienst.
          sdshow———-Zeigt die Sicherheitsbeschreibung eines Diensts
                          an.
          sdset———–Legt die Sicherheitsbeschreibung eines Diensts
                          fest.
          showsid———Zeigt die SID des Diensts, passend zu einem zufälligen
                          Namen an.
          triggerinfo—–Konfiguriert die Triggerparameter eines Diensts.
          preferrednode—Legt den bevorzugten Knoten NUMA eines Diensts fest.
          GetDisplayName–Ruft den DisplayName für einen Dienst ab.
          GetKeyName——Ruft den ServiceKeyName für einen Dienst ab.
          EnumDepend——Listet die Dienstabhängigkeiten auf.

        Die folgenden Befehle benötigen keinen Dienstnamen:
        sc          boot————(ok | bad) Zeigt an, ob der letzte Neustart als                          letzte als funktionierend bekannte Konfiguration                          gespeichert werden soll.          Lock————Sperrt die Dienstdatenbank.          QueryLock——-Fragt den LockStatus der SCManager-Datenbank ab.BEISPIEL:        sc start MeinDienst

Von |2011-09-22T20:40:40+00:00September 22nd, 2011|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar