Du bist hier::--Die Regedit Tipps – Mit diesen Tipps arbeiten Sie schnell mit dem Windows Editor

Die Regedit Tipps – Mit diesen Tipps arbeiten Sie schnell mit dem Windows Editor

Windows-Logo-80.JPG?nocache=1376921677340Die Registry bei Microsoft Windows gibt einem die Möglichkeit das System nach eigenen Vorstellungen anzupassen und zu modifizieren. Um die Registrierungsdatenbank und den Editor wie ein Profi nutzen zu können, gibt es hier einige Insider-Tipps dazu.


Registry immer auf der obersten Ebene starten

Viele die mit dem Registryeditor arbeiten kennen das, man nutzt den Editor und geht in die Struktur der Einträge bis ganz weit nach unten und schließt nach Beendigung der Änderungen den Registrierungseditor wieder. Wenn man ihn nun das nächste mal wieder öffnet um einen anderen Schlüßel zu ändern muss man nun wieder aus der Struktur ganz nach oben kommen, um den neuen Schlüßel zu bearbeiten. Das kann vorteilhaft sein, wenn man oft den selben Schlüßel bearbeitet, kann aber auch hinderlich sein, wenn man immer einen anderen Wert verändern muss. Um diesen Zustand nun zu verbessern öffnet man die Registry und geht zu
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Applets\Regedit

Dort sucht man den Wert "Lastkey" und öffnet diesen. Als Zeichenfolge gibt man "Computer" ein. Nun bestätigt man das und klickt nochmal auf den Wert, öffnet ihn aber nicht mit einem Doppelklick. Jetzt wählt man aus dem Menü "Bearbeiten" "Berechtigungen" aus und wählt "Besitzer" aus. Nun trägt man den aktuellen Benutzer als Besitzer ein.
Zuletzt entfernt man unter Berechtigungen die Option "Vererbbare Berechtigungen des übergeordneten Objektes einschließen". Dadurch werden nun alle Berechtigungen entfernt und Windows kann den Wert "Lastkey" nicht mehr schreiben.
Ab jetzt startet der Registrierungseditor immer in der obersten Ebene der Hierarchy.

Mehrere Registrierungseditoren starten

Wer mal schnell Werte im Registrierungseditor vergleichen will, hat ein Problem, da der Registrierungseditor bei Windows nur einmal gestartet werden kann. Dies kann man umgehen und so mehrere Instanzen des Editors starten.

Regedit_mehr_mals_starten_ueber_cmd__Eingabeaufforderung-470.JPG?nocache=1376921234524
Abb.1 – Mehrere Registryeditoren gleichzeitig öffnen

Um es zu umgehen, geht man über die Eingabeaufforderung (cmd im Startmenü eingeben). In der Eingabeaufforderung gibt man nun regedit /m ein und bestätigt die Eingabe mit "Enter". Jedes mal wenn man dieses Wort eingibt und mit Enter bestätigt entsteht eine neue Instanz des Editors.

Von |2018-07-25T13:34:38+00:00August 19th, 2013|Kategorien: Windows 8|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar