Du bist hier::--Fehlermeldung beim Fragmentieren: DEFRAG004

Fehlermeldung beim Fragmentieren: DEFRAG004

Diese Fehlermeldung erhalte ich beim Fragmentieren: DEFRAG004 Warum? Das Dateisystem des Laufwerks ist FAT bzw. FAT16. FAT unterstützt aber nur Festplatten bis zu einer Grösse von 2 GB. Bei grösseren Platten muss das Laufwerk erst umständlich partitioniert, also in mehrere logische Laufwerke zerlegt werden.
FAT32 dagegen macht erst bei 2TByte halt. Ausserdem kann FAT32 bis zu mehreren hundert MB Plattenplatz sparen, da es Dateien „intelligenter“ verwaltet.
FAT32 besitzt auch handfest Nachteile. Es ist nicht sehr kooperativ, wird von älteren Windows-Versionen, von DOS und sogar von Windows NT4.0 nicht verstanden. Sie können also nicht das alte und das neue Windows oder Windows und Windows NT per Bootmenü zusammen auf einer Festplatte betreiben. Zum anderen eignet sich FAT32 nur bedingt für Notebooks, oft wird sogar ausdrücklich vor der Verwendung des neuen Dateisystems gewarnt. FAT32 kann das Gerät zerstören. Noch etwas – wenn Sie den bei Windows mitgelieferten Festplattenkomprimierer DriveSpace verwenden, müssen Sie auf FAT32 verzichten. Oder umgekehrt – ein mit DriveSpace komprimiertes Laufwerk kann nicht „hochgefat-tet“ werden. Vielerorts habe ich festgestellt, dass diese Fehlermeldung dort anlässlich des Defragmentierungsauftrages erscheint, wo
gleichzeitig Norton Utilities installiert ist. Hier empfiehlt es sich, die Defragmentierung ausschliesslich über die Norton Befehls-
oberfläche, d.h. Speed Disk, vorzunehmen. 1. Überprüfen Sie Ihr Dateisystem. Öffnene Sie dazu „Arbeitsplatz“. Klicken Sie auf Ihr Festplattensymbol, das Fragmentiert werden sollte. Wählen Sie den Befehl „Eigenschaften“. Im Register „Allgemein“ können Sie sich über das Dateisystem des jeweiligen Laufwerkes informieren.
2. Sie wollen Ihr FAT-Laufwerk trotzdem nach FAT32 konvertieren? Tun Sie das – aber auf eigene Gefahr. SICHERN SIE VORHER UNBEDINGT ALLE WICHTIGEN DATEIEN UND ÜBEN SIE SICH IN GEDULD.
3. Wählen Sie „Start/Programme/Zubehör/Systemprogramme/Laufwerkkonvertierung (FAT32)“.
2. Das Dialogfenster Laufwerkkonvertierung (FAT32) erscheint.
4. Klicken Sie zuerst noch einmal auf „Details“, ehe Sie sich für „Weiter“ entscheiden. Hier können Sie sich gründlich informieren. Wenn Sie die Konvertierung rückgängig machen wollen:
1. Startdiskette von WINDOWS erstellen.
2. Alle Dateien sichern.
3. Computer mit Startdiskette in Laufwerk A: neu starten.
4. Im DOS-Prompt Befehl „FDISK“ eingeben. Sie partitionieren damit Ihre Festplatte neu. Damit sind auch alle Programme und Dateien auf diesem Laufwerk verloren!
5. Formatieren Sie Ihr Laufwerk mit dem Befehl im DOS-Prompt „format c:“ neu.
6. Starten Sie Ihren Computer nochmals neu mit der Startdiskette im Laufwerk A:.
7. Installieren Sie aus dem DOS-Prompt heraus Windows neu und anschliessend aus Windows alle weitere Software.

Von |2018-07-25T14:54:47+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Windows98|0 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar