Du bist hier::--Format Befehl

Format Befehl

Was ist der Unterschied zwischen format c: ( DOS ) und Format c:/U ( auch DOS )? Habe gehört, dass es noch andere
Zusatzbuchstaben gibt. Der Parameter „/U“ steht für ein unbedingtes, vollständiges
Formatieren. D.h. ohne QuickFormat. Vor allem bei defekten
Disketten benötige ich diesen Parameter oft, da sonst eine
Meldung wie „Formatierung unmöglich“ oder so kommt.

(Fast) jeder DOS Befehl lässt sich mit dem Parameter /?
aufrufen. Unter Format /? findest du folgende Erklärung,
was deine Frage nach den übrigen Parametern erübrigen
sollte (/u ist übrigens ein undokumierter Parameter):

Formatiert einen Datenträger für MS-DOS.

FORMAT Laufw: (/V(:Bezchng)) (/Q) (/F:Grösse) (/B , /S) (/C)
FORMAT Laufw: (/V(:Bezchng)) (/Q) (/T:Spuren / N:Sektoren) (/B , /S] (/C)
FORMAT Laufw: (/V(:Bezchng)) (/Q) (/1) (/4) (/B , /S) (/C)
FORMAT Laufw: (/Q) (/1) (/4) (/8) (/B , /S) (/C)

/V(:Bzchng) Zuzuweisende Datenträgerbezeichnung.
/Q Führt die Formatierung mit QuickFormat durch.
/F:Grösse Speicherkapazität der zu formatierenden Diskette (mögliche Werte sind 160, 180, 320, 360, 720, 1.2, 1.44 und 2.88).
/B Reserviert Platz für Systemdateien auf dem formatierten Datenträger.
/S Kopiert Systemdateien auf den formatierten Datenträger.
/T:Spuren Formatiert jede Seite mit der angegebenen Anzahl von Spuren.
/N:Sektoren Formatiert jede Spur mit der angegebenen Anzahl von Sektoren.
/1 Formatiert nur die erste Seite einer Diskette.
/4 Formatiert eine 360-KB-Diskette (13,34 cm, entspricht 5,25 Zoll) in einem Laufwerk mit hoher Speicherkapazität.
/8 Formatiert jede Spur mit acht Sektoren.
/C Prüft als fehlerhaft gekennzeichnete Zuordnungseinheiten.

Von |2018-07-25T14:55:35+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Windows98|0 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar